27.09.07 10:57 Uhr
 185
 

Finanzkrise und Preisanstieg lässt Kauflaune der Deutschen weiter sinken

Die Kauflaune ist laut dem Marktforschungsinstitut GfK auch in diesem Monat wieder zurückgegangen. Ursache hierfür ist immer noch das Chaos auf dem amerikanischen Finanzparkett, aber auch die Erhöhung der Preise für Lebensmittel.

Der Konsumklimaindex fiel auf 6,8 Punkte (Vormonat 7,4). Experten sehen den Aufschwung aber nicht gefährdet und glauben daran, dass mehr konsumiert wird. Der Einzelhandel hofft nach dem bitteren Jahr auf ein gutes Geschäft während der Weihnachtszeit.

Positives am Arbeitsmarkt meldet die Bundesagentur für Arbeit, denn die Frage nach Arbeitskräften stieg auch in diesem Monat. Die Firmen haben sehr viel Interesse daran, Arbeitskräfte einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Das allsehende Auge
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Preis, Finanz, Finanzkrise, Kauflaune
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2007 10:48 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich mich den Experten nur anschließen, denn wo kein Aufschwung ist, da kann er auch nicht einbrechen. Aber anscheinend haben die Industriellen mittlerweile begriffen, dass man keinen Umsatz machen kann, wenn man den Leuten nicht ein wenig Geld gibt um es auszugeben bzw. Arbeit gibt um ihn anzukurbeln, den Aufschwung. Denn ohne Arme keine Kekse, wie ich es gelernt hab. Also alles in allem ist dies doch mal eine richtig positive Nachricht, ja und das sogar von mir, Mr. Deutschland-Wette.
Kommentar ansehen
27.09.2007 11:04 Uhr von Nishiko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd ja gern shoppen gehen, die Wirtschaft ankurbeln und deutschland zu neuem Wohl verhelfen (durch die Mwst meines Umkaufes) - aber da ich kein Geld über hab, wird das eben nix!
Kommentar ansehen
27.09.2007 11:20 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall "Die Firmen haben sehr viel Interesse daran Arbeitskräfte einzustellen"

Yep, für 5€ die stunde :)
aber bitte nur akademiker :)

arbeit ist doch da *lol* nur die leute sind einfach zu faul...

oder ist doch so? oder verarscht uns hier etwa irgendjemand?
Kommentar ansehen
27.09.2007 14:17 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oneWhiteStripe: Und wenn jetzt gleich hier noch jemand behaupten sollte, daß das an den gesunkenen Nettolöhnen liegen könnte, dann ist das nicht korrekt (jedenfalls politisch von der Regierungsseite aus gesehen!)
Kommentar ansehen
27.09.2007 16:36 Uhr von gaffa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ungerecht: Wird doch sowieso immer schlimmer die Löhne steigen nicht Mwst wird erhöht Milchprodukte sind teurer geworden wird doch alles teurer. Also was haben wir von dem angeblichen "Aufschwung". Der normale Bürger hat nichts davon!
Kommentar ansehen
27.09.2007 20:45 Uhr von ChiMaera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt alles an den Ausländern!!! Nehmen uns Türken die Arbeitsplätze weg^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?