25.09.07 19:23 Uhr
 970
 

Cammern: Polizist erschießt Tankbetrüger bei Verfolgung

In Nienstädt im Kreis Schaumburg verfolgte die Polizei einen Wagen, in dem sich zwei Personen befanden. Diese waren von einer Tankstelle davon gefahren ohne zu bezahlen.

Im Nachbarort Cammern verunfallte das Fahrzeug. Der Fahrer sprang aus dem Wagen und zog dabei eine Waffe. Ein Polizist habe einen Schuss auf den Mann abgegeben. Dabei wurde dieser tödlich getroffen.

Die Personalien des Opfers wurden von der Polizei nicht bekannt gegeben.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Verfolgung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2007 19:48 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Nienstädt liegt an der B65 in Schaumburg, kurz vor Stadthagen, soweit stimmt es. der Ort "Cammer" liegt allerdings direkt an der Landesgrenze zu NRW, an der B482. Dazwischen liegen gute 13km...."Nachbarort" würde ich das nun nicht gerade nennen.... ;-)
Liegen immerhin noch 6 Orte dazwischen.
Kommentar ansehen
25.09.2007 20:08 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikanische Verhältnisse hätten wir übrigens erst, wenn die Polizisten das Auto zu zweit umstellt, Schüsse abgefeuert und sich dabei gegenseitig getroffen hätten.
...nur bevor also jemand so etwas schreibt.

Sicher vom Polizisten nicht gewollt, aber wer nach einer Verfolgungsjagd bewaffnet aus einem Auto steigt, sollte sich bewusst sein, welches Signal er ausstrahlt.
Kommentar ansehen
25.09.2007 20:12 Uhr von inuZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: meiner meinung nach hat der polizist richtig gehandelt, hätte nich tödlich enden müssen, aber was solls - einer weniger :)
Kommentar ansehen
25.09.2007 21:35 Uhr von Pumpskin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift Der Überschrift nach habe ich darauf geschlossen, dass er während er hinter dem Betrüger herläuft/fährt, diesen erschießt. Aber da es Notwehr war, gibt es da überhauptnichts einzuwenden. Tödlich, gut, 9mm oder was die verwenden schießt nicht allzugenau, vor allem nicht unter Stress und nach Anstrengung, da kann ein Schuss schonmal 30 cm verrutschen.
Kommentar ansehen
25.09.2007 21:37 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polizist muss man sein, dann hätte ich meine ehemaligen Lehrer mal wegen Betrug und Nötigung "entfernt".
Kommentar ansehen
25.09.2007 21:48 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon in der überschrift fehler: mager mager, es heisst cammer ohne n.

whatever. ich denke es ist halt nen unglücklicher umstand gewesen, aber nichts, worüber man sich aufregen sollte.

so konnte der täter wenigstens aus dem verkehr gezogen werden und kann keinen schaden mehr anrichten und letztendlich verschwendet er keine zeit mehr durch irgendwelche gerichtsverhandlungen oder sonstiges. dazu kommt noch folgendes aus der ad-hoc-news:

Das Pärchen ist der Polizei nicht unbekannt. Beide sind wegen Eigentumsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen. Da wundert es auch nicht, dass der ne knarre hatte.

wer ne waffe in richtung eines polizisten zielt, muss mit sowas rechnen. ob es das wert war ist ne andere sache.

was mich nur ein wenig wundert, ist die sofort darauffolgende "behandlung" durch einen notfallseelsorger. sollte man als polizist nicht eigentlich darauf gefasst sein, dass solche situationen im einsatz auftreten können? muss man heutzutage immer gleich nen seelsorger haben?
Kommentar ansehen
25.09.2007 21:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich da als Polizist: - bin ich nicht - mit der Verfolgung der Täter beauftragt bin und es steigt jemand mit gezogener
Puffe aus dem Auto: Ich würde da genau so handeln.
Wer kann den heute noch eine Attrappe von einer echten Pistole unterscheiden? Wohl niemand hier auf der Plattform.
Kommentar ansehen
25.09.2007 23:54 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GUTER POLIZIST !!! auf solche Beamten ist Verlass.
Kommentar ansehen
26.09.2007 11:16 Uhr von wurster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uebel: hab bei der ueberschrift erst gedacht einfach so erschossen aber wenn der verfolgte ne waffe zieht .. erklaert sich das fast von allein
Kommentar ansehen
27.09.2007 13:15 Uhr von notrouble11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...alles durcheinander hier: also mal wieder ordnung reinbringen:

1.) die beiden haben getankt ohne zu bezahlen und da hat der tankwart die cops angerufen und das kennzeichen mitgeteilt

und das erklärt auch den erheblichen aufwand von über 9 streifenwagen (keine polizei der welt macht für weniger als 80,- ein solchen aufwand) denn:

2.) das auto wurde 12 tage vorher gestohlen (hat doch der besitzer glatt den schlüssel stecken lassen)

und das erklärt auch die vorsicht und waffeneinsatz der polizei.

-betrugsdilekt
-autodiebstahl

da wäre ich auch vorsichtig und auf alles gefasst. das der typ dann doch "nur" eine gasknarre hat ist halt pech.

3.) die identität der beiden war zum zeitpunkt der verfolgung noch nicht bekannt. ergo haben die früheren sachen auch nichts mit der jagd zu tun.

für mich hatten die beiden den eindruck von drogenabhängigen auf entzug gemacht. (habe die zufällig letzten dienstag getroffen)
Kommentar ansehen
27.09.2007 15:47 Uhr von miggel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@notrouble11: Es war aber klar dass dieses Auto gestohlen wurde, sowas wird von der Zentrale selbsverständlich überprüft und dann wird an die Beamten ne Warnung rausgegeben.

Sie wussten also dass die Leute gefährlich sein können;)

Aber es stimmt:

sehr gute Reaktion vom Polizisten, er hätte Tot sein können, da musste er schießen...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?