25.09.07 15:13 Uhr
 4.219
 

Frankreichs Premierminister François Fillon - Der Staat ist pleite

Der Premierminister hat durch seine Äußerungen in Frankreich heftige Diskussionen ausgelöst. Er meinte, dass die Situation in den öffentlichen Haushalten nicht mehr tragbar wäre. Im Jahr 2006 lag das Haushaltsdefizit bei 1.150 Milliarden Euro.

Um die Ausgaben zu finanzieren, müsste man Schulden machen. Fillon sagte: "Ich stehe an der Spitze eines Staates, der bankrott ist, der seit 15 Jahren chronisch defizitär ist und seit 25 Jahren keinen ausgeglichenen Haushalt vorgelegt hat."

Die Opposition gab Fillon selber die Schuld. Die Wirtschaftsministerin Christine Lagarde verteidigt die Aussagen Fillons, sie meint, diese Äußerungen hätten Aufmerksamkeit erregt und man müsse jetzt das Wirtschaftswachstum fördern.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Staat, Premier, Premierminister
Quelle: onnachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2007 15:34 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tzes: Und sowas will die Führung in der EU übernehmen! PAH!

(Heute kommt eine lustige News nach der anderen auf SN)
Kommentar ansehen
25.09.2007 15:45 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum fällt das jetzt erst auf? Gabs da nicht ne Regelung in bezug auf 3% Neuverschuldung/Jahr?
Kommentar ansehen
25.09.2007 16:01 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Die sollen mal Insolvenz aufnehmen. Dann kauft sich bestimmt irgendein Großkonzern das Land und kann dort seinen ganzen Mist absetzen. *fg*
Kommentar ansehen
25.09.2007 16:18 Uhr von Tanzgas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL das wärs: dann müssen die Politiker während ihrer Rede Werbepausen machen und den neuen Energydrink oder sowas vorstellen....
Kommentar ansehen
25.09.2007 17:08 Uhr von Asalin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja endlich: Fantasy Rollenspiele werden Realität :-)

Danke für die Nennung der Konzerne als wirkliche Machthaber dieser Welt :)
Kommentar ansehen
25.09.2007 17:40 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie mich nur machen lassen würden, wären sie ganz schnell wieder schuldenfrei.
An Deutschland könnten sie ein paar Gründstücke links vom Rhein verkaufen.
Und die Basken würden sicherlich auch ganz gut für ein paar Berggrundstücke kaufen.
Die Londononer würden einen guten Preis für die Normandie zahlen.

Das sollte genügen.
Kommentar ansehen
25.09.2007 17:46 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maki: Hast Dur Dir schon überlegt, wie Du die Eingeborenen entsorgen kannst? ;-)))
Kommentar ansehen
25.09.2007 17:52 Uhr von herz_ist_trumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@i-Ka: seit der russischen alasaka blamage ist landverkauf wohl für keinen staat eine alternative.^^
Kommentar ansehen
25.09.2007 18:13 Uhr von Asalin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: Verkaufen? Wenn du heut was hast und es dir nicht leisten kannst wird es dir weggenommen :)

Und mal ehrlich Landesgrenzen hemmen die Macht der Konzerne immer noch zu sehr, warum nicht im Name der Weltbevölkerung Staaten abschaffen? :)

Und der einfache Mensch lacht immer noch , auch wenn er zum Sklaven seiner eigenen Welt wird.
Kommentar ansehen
25.09.2007 18:38 Uhr von ZiegeDotCom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh sehr viel anders ist es bei uns aber LEIDER auch nicht.
Kommentar ansehen
25.09.2007 20:40 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei denen wird es wenigstens zugegeben: Deutschland ist auch ziemlich bankrott, trotzdem werden Milliarden von Steuergeldern zum Fenster heraus geworfen und dann wundern sich wieder alle, wieso Steuern und Sozialabgaben in die Höhe steigen.
Kommentar ansehen
25.09.2007 21:54 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bild zeitung: ein staat kann nicht pleite gehn [/flame]

naja, mit deutschland siehts auch nich viel besser aus.
~1,5 billionen € schulden, tendenz steigend :)

mfg B@ule
Kommentar ansehen
25.09.2007 22:40 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkaufen: Ich glaube kaum das man Frankreich an Konzerne verkaufen würde, man würde als Schweizerkäse enden ehe man den Franzosen sowas angeboten hätte.
Nach Buchhaltungskriterien hat Frankreich sogar 1 427,5 Milliarden € Schulden für 2006.
Kommentar ansehen
26.09.2007 01:41 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Ist genau wie Deutschland (BRD-GmbH), die ist schon Pleite, in Insolvenz.

Hab deswegen ja schon meine Seite bzw. Bemühungen zur Rettung Deutschlands eingestellt, geht ja nicht mehr und ich mach kein Holzmann 2.0!

Aber keine Angst ich arbeite schon an einer neuen Seite - muss, da ich zu viel Mails deshalb bekomme. Also keine Angst, ich kann Euch beruhigen, es wird eine zweite Seite geben, damit Neudeutschland, Deutschland 2.0, Exkorruptien, etc., oder wie dieses Deutschland dann heißen wird, dass dies nicht mehr passiert, was Deutschland 1.0 passierte. :-)

Wer nicht weis worum es geht, einfach mal besuchen http://www.deutschland-wette.ch.vu und in den zwei Links, bzw. drei sind sehr informative Informationen darüber. :-(

SO, jetzt zu Frankreich, gleiches System, gleicher Scheiß. Kein Wunder das die auch Pleite bzw. anderes Wort dafür, Insolvent sind.
Kommentar ansehen
26.09.2007 02:50 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SenkiRenegade: Wer sich ein wenig mit Schulden auskennt der weis das dafür auch Zinsen bezahlt werden müssen und so kommt man, in diesem Fall Frankreich, je nach dem wie verzinst, wird sich diese Summe alle 10-16 Jahre verdoppeln. Und das noch ohne die Neuverschuldung, die dann noch zusätzlich dazu kommt.

Hier der interessanteste Thread zu Situation Deutschlands, wayne.

Insolvenzverfahren BRD
(Allmystery • Antworten auf die Rätsel dieser Welt)
http://www.allmystery.de/...

Und wie geschrieben, mit Frankreich wird es auch nicht anders sein, ob die auch solch eine GmbH sind, die nur mit ca. 25.500 Euro haftbar zu machen ist, weis ich jetzt nicht.

Hier ein sehr vielsagendes Video zum Thema Schulden, eigentlich unsere. Man achte mal auf den letzten abgewürgten Satz. *g*

Wem gehört Deutschland? Die Profiteure der Staatsverschuldung
http://daserste.ndr.de/... oben rechts oder hier ist das Video (für Blonde, lesefaule oder klickfaule)
Profiteure der Staatsverschuldung
http://daserste.ndr.de/...
Kommentar ansehen
26.09.2007 09:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teutonicus_Maximus: Wenn Du da auf den Zustand der deutschen Straßen anspielst, dann liegt der schlechte Zustand in Deutschland daran, daß die Regierung es vorzieht, die Gelder lieber ihren Auftraggebern von der Lobby in den Ars... zu stopfen, als ihrer Verpflichtung zur Erhaltung der Straßen nachzukommen.
Kommentar ansehen
26.09.2007 09:20 Uhr von tiezdriwse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überall: Dort Wo die falsch programmierte Hierarchien der Macht und des Geldes wüten wird überall das Gleiche kommen. Außerdem ist schon längst ein Systemimmanenter Zerstörungsprozes am Werk.

@Opppa
Den Rest erledigen dann Chemtrails, Aspartam, Fuor usw.
Kommentar ansehen
26.09.2007 10:36 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Straßenbaumaßnahmen: Entweder beschweren sich die Leute über den schlechten Straßenzustand, oder über Baustellen...
Kommentar ansehen
26.09.2007 12:16 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, nicht gerade gut für den Staat, wenn jemand so offen zugibt, dass es vorbei ist.

Wenn man überlegt, wiviel größer Deutschland als Frankreich ist, merkt man, dass die Franzosen genauso verschuldet sid wie wir.

Bis dann
Kommentar ansehen
26.09.2007 15:19 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Schulden geht´s doch gar nicht! Ohne jetzt groß auf das Zinssystem eingehen zu wollen:

Was soll die Klagerei über Staatsüberschuldung? Das ganze Finanzsystem ist auf Schuldenmachen aufgebaut. Wenn ein Staat das nicht (zumindest moderat) macht, bekommt er garantiert Probleme.

Nebenbei bemerkt, ist die Zinserhebung nicht mal das Hauptproblem, auch wenn da natürlich Zusammenhänge existieren: Wirklich _jede_ nicht durch echte Werte (z.B. Edelmetalle) gedeckte Papierwährung ist bisher nach einigen Jahrzehnten gescheitert, geplatzt, gecrashed! Selbst bei den alten Chinesen schon. Ohne Deckung druckt sich´s halt leichter...

Hoffentlich ist man beim nächsten Totalcrash beim "Design" der Finanzwelt klüger...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?