25.09.07 11:07 Uhr
 61
 

Marburg: Schweizer Literaturwissenschaftler erhält den Brüder-Grimm Preis

Der Deutsche Germanistiktag 2007 findet in Marburg statt und das Hauptthema ist "das Spannungsfeld zwischen Natur und Kultur". Der Organisator Professor Thomas Anz konnte mehr als 500 Teilnehmer dazu begrüßen.

Wie der Lehrstuhlinhaber Professor Anz unter anderem sagte, geht es um die Einbeziehung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse in die deutsche Sprache und wie man sie im Grenzbereich zwischen menschlicher Natur und Kultur einordnet.

Den mit 5.000 Euro verbundenen Preis erhielt in diesem Jahr der Züricher Literaturwissenschaftler Peter von Matt, der in seinem Festvortrag "Zur Dramaturgie der Dummheit in der Literatur" referierte. Die Veranstaltung geht am morgigen Mittwoch zu Ende.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Preis, Bruder, Liter, Literatur, Literat, Marburg
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2007 10:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehme an, dass es sich hier ausschließlich um wissenschaftliche Auseinandersetzung und Diskussion im Grenzbereichen der Literatur handelt. Also weniger für das breite Publikum.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?