25.09.07 08:15 Uhr
 660
 

Australien: Gehirnoperation am wachen Patienten

Ein 78-Jähriger ist in Canberra am Gehirn operiert worden, weil eine gefährliche Arterienerweiterung behoben werden musste. Wegen Erblindungsgefahr während des Eingriffs sollte der Patient während der Operation bei Bewusstsein bleiben.

Der Australier musste im Laufe der Operation immer wieder Wörter und Zahlen vorlesen, während die Chirurgen ihre Arbeit in einer 1,5 Zentimeter tiefen Öffnung seines Kopfes verrichteten.

Der Eingriff mit High-Tech-Einsatz hat schon im April stattgefunden. Zwei Tage nach der Operation konnte der 78-jährige Patient in häusliche Pflege entlassen werden. Seinen Angaben zufolge geht es ihm wieder prächtig.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Gehirn, Patient
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2007 09:12 Uhr von buttercup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues: Das ist jetzt aber nicht wirklich was neues. Die Praxis wird inzwischen schon relativ häufig angewandt, vor allem auch bei Gehirntumoren!
Trotzdem eine gruselige Vorstellung.
Kommentar ansehen
25.09.2007 09:30 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde von Dr. House schon letzte woche gemacht. Und das es gedreht wurde is ja schon länger her :-)
Kommentar ansehen
25.09.2007 09:37 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei Bewusstsein das klingt zwar hardcore, aber der Patient ist halt nur wach und hat seine Schmerzmittel - der bekommt fast nix mit ;)
Kommentar ansehen
25.09.2007 11:34 Uhr von lêss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schmerzmittel: naja Schmerzmittel wären eig. nichtmal nötig, da man am Gehirn keinen Schmerz empfinden kann...
lêss
Kommentar ansehen
25.09.2007 11:41 Uhr von Seth Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lêss: Das stimmt zwar, aber in der Schädeldecke, durch die erstmal gebohrt werden muss, empfindet man sehr wohl Schmerzen.
Kommentar ansehen
25.09.2007 12:44 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rätätä rätätä morgen hamma schädelweh rätätä rätätä schädelweh ist schee!
Kommentar ansehen
25.09.2007 18:11 Uhr von RigoBaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ganz ganz gaaaaaanz wirklich nichts neues...so, ich wollte auch mal :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?