23.09.07 12:47 Uhr
 561
 

Ausländische Studenten in Wismar mit Pfefferspray attackiert

In der Stadt Wismar kam es zu einem Angriff auf Studenten aus Osteuropa. Die mutmaßlichen Täter, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind, haben die Studenten verbal angegriffen und durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt.

Die Opfer stammen aus Tschechien, Ungarn und der Slowakei. Zur Tat kam es, als die Studenten die drei Täter auf Englisch um Auskunft baten. Diese beschimpften die Studenten daraufhin mit "Ausländer raus"-Rufen und griffen sie mit Pfefferspray an.

Beherzt einschreitende deutsche Jugendliche konnten, nach Angaben des Wismarer Netzwerks für Demokratie, Toleranz und Menschlichkeit, die Täter von weiteren Attacken abhalten.


WebReporter: Thunaer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Student, Pfefferspray, Pfeffer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2007 12:44 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Taten gehören leider in einigen Teilen Deutschlands zum Alltag. Dazu passt auch die Aussage des Direktors der Evangelischen Akademie Thüringen, der jedem fünften Thüringer rechtsextreme Einstellungen nachsagt. Die Diskussion über No-Go-Areas wird wieder aufkommen. Die teilweise erfolgreichen Bemühungen der NPD in Sachsen Rechtsextremismus in der Gesellschaft zu verankern, finden zu wenig Beachtung. Das Herunterspielen des Problems Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus ist fatal.
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:20 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was ich nicht verstehe letztens haben Neonazis mit ihren "Kameraden" genau
aus diesen Ländern ein "Kulturfest" in Jena gefeiert.
Da waren sogar russische Bolschewiken-Faschisten.
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:37 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neonazis sollte man ins Meer werfen! Rauchen ausländische Kippen, kaufen nachts ihr Bier bei türkischen Läden, ziehen Klamotten an, die im Ausland hergestellt werden und produzieren ihre beschissenen Lieder meist nur im Ausland. Wenn schon Nazi, dann richtig Nazi, also nackt und isoliert in Gefängnissen!
Kommentar ansehen
23.09.2007 14:21 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Usambara: Apropos FdV - warst du da?
Gabs dazu eigentlich ne News?

@News
Hier spiegelt sich wieder die unglaubliche Idiotie ihrer Ansichten in den Menschen wieder - richtig süß, wie sie sich ihr eigenes Grab schaufeln.
Kommentar ansehen
23.09.2007 14:38 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Spiegel Kinder: Das ist doch die Bildzeitung, was darin steht stimmt sowieso nicht!!
Ich warte erst mal ab, mal sehen was wirklich passiert ist.
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:07 Uhr von JackHack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr fragwürdiger Bericht? Is schon klar, dass osteuropäische Studenten
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:12 Uhr von Thunaer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: Gute Idee, was einem nicht gefällt wird erst mal negiert. Andere Quellen wie Süddeutsche interessieren dich sicher genauso wenig wie die Lageberichte über rechtsextremismus in MV. Es gibt ja keine bösen Nazies, nur böse Ausländer.
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:15 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahr?? wenn ich lese "nach Angaben des Wismarer Netzwerks für Demokratie, Toleranz und Menschlichkeit" kann ich mir schon vorstellen was wahr ist... die linken bauschen immer erst auf, dann kommt im nachhinein immer was anders raus....
wismar ist ne studentenstadt, da feiern oft alle möglichen leute zusammen, mir ist dort noch nie was fremdenfeindliches aufgefallen, auf keiner party...
wer weiss, ob das alles so stimmt...
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:19 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist System drin: erst weichgeklopft. jetzt gepfeffert
fehlt noch paniert und gebraten.
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:27 Uhr von jackhack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shortews.de und die Zensur... sehr wohl einseitig: Ich hatte weiter oben einiges mehr als nur eine Zeile zum Thema geschrieben ... Es scheint als wären wir in China oder Russland, wenn es um die Äusserung der freien Meinung geht ... Ansichten die abweichen werden hier auf shortnews.de eiskalt zensiert ... schade - armes Deutschland...armes shortnews.de
Kommentar ansehen
23.09.2007 16:34 Uhr von Thunaer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Polizei bestätigt Vorfall: "Wismar (dpa) - Vier Studenten aus Osteuropa sind in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern von Unbekannten ausländerfeindlich beschimpft und mit Pfefferspray besprüht worden. Entsprechende Medienberichte bestätigte die Schweriner Polizei."
http://newsticker.welt.de/...
Kommentar ansehen
24.09.2007 09:14 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thunaer: Dein link klappt nicht aber ich schaue jetzt mal nach, ob das alles so richtig ist was der Spiegel mal wieder so schreibt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?