23.09.07 09:36 Uhr
 1.827
 

Werbung gegen lärmende Handys in Berlin

Mit Handys kann man schon fast alles. Es gibt Klingeltöne, Videos und MP3-Musik kann man damit hören. Dies aber scheint in Berlin zum echten Problem geworden zu sein.

Da mehr Rücksicht in öffentlichen Verkehrsmitteln genommen werden soll, macht die Stadt nun Werbung gegen Handy-Lärm.

Detlef Bramigk von der Lärmbekämpfungsgesellschaft verlangt nach einer Regelung per Gesetz und vergleicht laute Handys mit Passivrauchen. Er fordert nun dafür ein Bußgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tine-Tolle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Berlin, Handy, Werbung
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2007 01:43 Uhr von Tine-Tolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, mich stören Handys überhaupt nicht.
Ich glaube diese Beschwerden kommen hauptsächlich von älteren Bundesbürgern, die damit nie gelernt haben zu leben.
Kommentar ansehen
23.09.2007 09:47 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich...? ich bin 19 und find es zum kotzen in der bahn(oder sonst wo) mit diesem handy gedudel genervt zu werden... klingeltöne sind ja ok.. aber man sollte doch bitte keine musik damit in den öffentlichen verkehrsmitteln damit hören... das ist einfach nur asozial.. -.-
Kommentar ansehen
23.09.2007 09:50 Uhr von schallus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nervig: Klingelnde Handys können wirklich nervig sein, besonders bei der "Kreativität" der Klingelton-Dealer. Einige MItmenschen haben dann im Bus / Zug nix besseres zu tun als einen Klingelton nach dem anderen zu testen, das ist wirklich lästig.
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:07 Uhr von redfalcon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tine-Tolle: Dich stören also keine Jugendlichen, die in öffentlichen Verkehrsmitteln ihr Handy als Ghettoblaster misbrauchen und das ganze Abteil mit ihrem Hiphop-Dreck beschallen? Mich schon. Und vermutlich 90% der anderen Leute auch. Nicht nur ältere Menschen geht das auf die Nerven. Von mir aus können die Handys ja klingeln, wenn die Angerufenen dann auch direkt drangehen, aber wenn du in 40 Minuten Busfahrt dir die ganze Zeit laut Bushido und Co. anhören musst, ist das einfach nur zum Kotzen.
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:18 Uhr von coke1984
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Kommentar ist sowas von unqualifiziert, zum Kotzen!
Wenn die dummen kleinen Möchtegern-Gangster ihr ganzes Abteil allmorgendlich mit den neuesten Fäkalgesängen von Bushido, Sido und Konsorten beschallen, könnte ich jedes mal aufs neue aus der Haut fahren! Begrüße jegliche Bestrafung der Drecksblagen herzlichst!
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:18 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE!!!!!!!!! Die letzten 2 Jahre mitm Zug zur Berufschule waren HORROR!!!

Türkische Folkore aus der einen Ecke, Russischer HipHop aus der anderen und Porno gekreische aus der dritten!

Zum Glück kann ich jetzt mit meinem Auto fahren.... nie wieder Öffentliche Verkehrsmittel....
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:44 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die Intelligenz von vielen bestimmten Jugendlichen reicht halt nicht über Klingeltöne, HipHop-Dreck und einer halb aufgesetzten Mütze hinaus!
Vielleicht sollte man einfach mal mehr Fahrscheine kontrollieren. Die haben sicherlich keinen!
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:48 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nervtötend: ich höre selber auch Hip-Hop, aber wenn ich jeden Tag auf dem Weg von und zu der Arbeit mit dem Transistorgedudel von Türken Folklore genervt werde, würde ich auch am liebsten aussteigen. Das gibt ja Ohrenkrebs. Ordentliche Boxen, ja, aber das Gequäke ist schlimm. das zerstört jeden Song. Früher waren da immer Warnschilder, von wegen
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:53 Uhr von blutkakken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzzz: habt ihr echt keine anderen probleme???? was soll der scheiß, klar, mir gefällt das meiste der abgespielten musik auch nicht und ich habe auch kein walkman-handy, aber dass man lautes musikhören in der öffentlichkeit verbietet(sogar mit bußgeld) zeugt doch nur von absoluter dummheit...scheiß nazis....da können wir doch gleich ne volksentscheidung machen, welche musik so alles verboten wird...sau leute...ihr habt probleme

und dann noch der vergleich mit passivrauchen....lächerlich....

warum verbietet keiner autos, die abgase erzeugen???die zerstören die umwelt, stinken und tragen auf jeden fall einiges zu der schlechten gesundheit mancher menschen bei
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:54 Uhr von jo2222de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: Nicht so einfach Meistens haben diese Vollpfosten ja nen Schülerausweis (den sie dann wohl bis zum 30. Lebensjahr behalten dürfen *lol*)
Kommentar ansehen
23.09.2007 10:59 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jo2222de: Naja, aber auch damit brauchen sie doch ne Monatskarte! Kostet glaube ich 26 €!
Kommentar ansehen
23.09.2007 11:07 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es nur eine Lösung: "vergleicht laute Handys mit Passivrauchen"

Verbieten, Verbieten!!
Sofort ein neues Gesetz zum Schutz der Nicht-Handy-Nutzer erlassen. In allen öffentlichen Verkehrsmitteln und allen öffentlichen Räumen sind ab sofort nur noch Handys mit Vibrationsalarm zugelassen.
Kommentar ansehen
23.09.2007 11:21 Uhr von Tine-Tolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Ganz ehrlich gesagt hat mich so mancher Kommentar von euch überrascht.
Sollte es in Berlin wirklich so schlimm sein? Viel schlimmer als bei uns in Kiel?
Ich muß zugeben, dass ich bei meinem Kommentar eher an laute Musik gedacht habe, die ich allerdings kenne und nicht an ausländische oder Techno Musik.
Kommentar ansehen
23.09.2007 11:31 Uhr von madda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tine-Tolle: Meistens ist es aber keine Musik, die jeder kennt und vor allen Dingen mag jeder andere Musik. Ich bin gestern erst wieder mit dem Zug gefahren und eine Reihe hinter mir saß ein Jugendlicher, der sein Handy laut aufgedreht hatte. Ich bin zwar selber erst 20, aber ich muss sagen, dass mir dieses Handygedudel selber auf den Sack geht. Wenn ich mit meinen Handy Musik höre, dann mache ich das mit Kopfhörern, weil ich keine anderen Leute stören will, was der gute Junge gestern bei mir geschafft hat. Weil es ist nicht gerade einfach, Niederländisch zu lernen, wenn hinter einem laut Sido aus einem Handy schräbbelt. Deswegen wäre ich auch dafür, dass man zumindestens ein Gesetz verabschiedet, dass störend lautes Handy-Gedudel verbietet.
Kommentar ansehen
23.09.2007 11:45 Uhr von Modeberator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt sich über wichtige Themen wie z.B die neuesten Gesetzesentwürfe des Rolli-Mielkes aufzuregen, wird hier über Handymusik geklagt... das kann doch wohl nicht wahr sein.
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:00 Uhr von Kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blutkakken: genau erstmal
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:04 Uhr von Sonic01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Ich fahre auch einmal die woche mit der bahn und selbst da bekomme ich das immer mit. Ihr müsst aber nicht still sitzen bleiben sondern AKTIV werden und die Blagen anspechen denn nur so bekommen sie Druck und merken das was nicht richtig läuft . Je mehr das machen um so peinlicher wird es für den hörer.
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:06 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Modeberator: stimmt man sollte das ganze Problem "verzogener Jugendlicher" aufspulen denn zu der lauten Handy-Qäke kommt meistens noch das auftreten der Jugendlichen und Verhalten gegenüber Mitmenschen - leider darf man sich nicht zu laut beschweren weil man schnell in die rechte Ecke abdrenkt werden könnte, da es sich meist um Problemfälle aus den "Morgenland" handelt
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:26 Uhr von derschwätzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Lösung lautet vermeiden des öffentlichen Verkehrsnetzes der Stadt; es gibt Autos, Mopeds, Fahrräder :) ds
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:40 Uhr von jo2222de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achso, kenn mich mit sowas nicht aus. Hier in Kassel bekommen die Schüler ne kostenlose? Karte wenn sie mehr als 3 Kilometer von der Schule entfernt wohnen. Wenn mir die 2 Kinder am Automaten keinen Mist erzählt haben.
Fand ich ziemlich interessant, als ich ne Fahrkarte am Automaten ziehen wollte und mich auf einmal diese beiden Schüler von der Seite angesprochen haben: "Warum kaufen Sie eine Fahrkarte" (ja sie haben mich wirklich mit Sie angesprochen obwohl ich auch erst 23 bin und nicht wirklich so aussehe, als sei ich so um die 30^^).. Jedenfalls meinten die dann nur, dass sie immer schwarzfahren, da sie ja keine 3 km von der Schule entfernt wohnen...

aber das nur mal am Rande bemerkt ;)
Kommentar ansehen
23.09.2007 12:51 Uhr von der_pit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: "Sollte es in Berlin wirklich so schlimm sein? Viel schlimmer als bei uns in Kiel?" xD ich war vor nem viertel jahr in kiel (bin berliner) und das is echt nix im gegensatz zu berlin.

ontopic, ich finde es ok wenn man musik hört mit dem handy, allerdings sollte man dazu verpflichtet sein die musik leiser bzw aus zu machen, wenn sich dadurch jmd belästigt fühlt
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:12 Uhr von Zu_Doll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann doch nich wahr sein, hier wird ernsthaft verlangt, die Lautstärke von Handymusik gesetzlich zu regeln? Geht´s euch noch gut??? Wenn euch die Musik nervt, wie wärs, wenn ihr die betreffenden Personen einfach mal drauf ansprecht?? Meiner Erfahrung nach hilft das relativ gut!
@ Blutkakken:
Nur weil man Türkische Folklore nich mag, is man nich gleich nen Nazi, du wirst wahrscheinlich auch keinen deutschen Schlager oder Bayerische Blasmusik hören, diese ständigen Nazi-Vergleiche sind sogar noch nerviger als die Handymusik!
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:19 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingelnde handys sind ok... aber: diese diese kinners die in der bahn sitzen und statt musik über kopfhörer wie jeder andere mensch zu hören, lieber die komplette bahn ausm handylautsprecher beschallen nerven mich wirklich extrem und können meinetwegen auchn bußgeld kassieren.

Normales klingeln lässt sich aber nicht verhindern. Ich hab z.b. nen nokia communicatr der leider kein vibra hat, d.h. ich bin darauf angewiesen mein handy auf höchster lautstärke zu haben um keine anrufe zu verpassen.
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:25 Uhr von icedevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit: Na das is endlich mal ne tolle idee. Es gibt nichts schlimmeres als lauten Handy-Müll.... Gerade in S-und U-bahn ist es hier in Berlin die Hölle und es sollte dringend was dagegen getan werden !
Kommentar ansehen
23.09.2007 13:50 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sich über alles aufregen: aber scheinbar ist hintergrund-lärm in einer u- oder s-bahn, in der es sowieso nie leise wird, das schlimmste der welt.

aber wo ihr hier doch so laut rumschreit und so mutig dagegen protestiert: geht doch hin und bittet die Musik aus zu machen. Die chance steht 50:50 zwischen "aufs maul" und "ok, wenn sie das stört" ;)

ist zwar nicht unbedingt die feine art so einen handylautsprecher als musikanlage zu verwenden, aber sich darüber künstlich aufzuregen und rumzuweinen wie ein kleines Kind auch nicht.

blutkakken hat da absolut recht, die musik ist noch das allerkleinste problem.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?