22.09.07 11:18 Uhr
 129
 

Ölpreis notiert knapp unter der 82-US-Dollar-Marke

Zum Wochenschluss notierte der Ölpreis an der Nymex in New York nahezu unverändert. Zuletzt musste für ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Sweet Crude (Lieferung im November) 81,62 US-Dollar bezahlt werden.

Somit gab der Ölpreis leicht um 0,2 Prozent bzw. 0,16 US-Dollar nach.

Investoren haben am Freitag zum Teil ihre Gewinne mitgenommen. Zuletzt hatte der Ölpreis stark zugelegt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Ölpreis
Quelle: www.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2007 00:17 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn sich am Freitag eine leichte Erholung beim Ölpreis abzeichnete, wird der Kurs wohl weiter zulegen. Es sind einfach zuviel Spekulanten im Markt.
Kommentar ansehen
23.09.2007 18:24 Uhr von djgeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: fallen dann die Preise für Benzin nicht?
Richtig ist, dass die großen Firmen doch den Hals nie voll bekommen, und die "kleinen" Leute immer mehr fürs Benzin zahlen müssen.
Kommentar ansehen
24.09.2007 18:47 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl wahr: Ich habe auch den Eindruck, dass Öl einfach nur teurer und teurer wird und die Aussicht auf Preissenkungen, insbesondere beim Endkunden kaum bis gar nicht vorhanden sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?