21.09.07 12:02 Uhr
 435
 

Papier ist gefragt: Stadtreinigung Hamburg will es verkaufen

Altpapier als Rohstoff ist auf dem Weltmarkt momentan sehr gefragt. Deshalb werden demnächst in Hamburg neue blaue Tonnen eingeführt, deren Inhalt dann abgeholt und an private Unternehmen verkauft wird.

Rund 40 Kilogramm Papier landen pro Hamburger und pro Jahr noch im Restmüll. Da wolle man ran, sagte Reinhard Fiedler, Sprecher der Stadtreinigung. Mit rund 90 Euro für eine Tonne Altpapier sieht man hier eine lohnende Einnahmequelle.

Finanzieren soll sich das Recyclingsystem selbst, so dass keine sonstigen Kosten für den Verbraucher entstehen.


WebReporter: linuxhendi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Stadt, Kauf, Papier
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2007 11:57 Uhr von linuxhendi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gutes system, ich sehe jedenfalls keine nachteile darin, das papier zu verkaufen. und das doch soviel im restmüll landet, hätte ich auch nicht gedacht. wobei ich zugeben muss, dass ich auch mal was reinwerfe ;)
Kommentar ansehen
21.09.2007 12:18 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is ja doll, bei uns stehen die blauen Tonnen schon seit Jahren und Hamburch kommt erst jetzt auf die Idee das Papier nicht in den Restmüll gehört.

Peinlich ........
Kommentar ansehen
21.09.2007 12:30 Uhr von müderJoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium72: da muss ich dir voll recht geben! Bei uns gibt es die Blauen Tonnen auch schon seit mindestens 100 Jahren!-)

Aber wer mal in in Hamburg war, weiss, dass es da keinen Papier Müll gibt, das alte Papier wird in Hamburg einfach auf die Straße gekippt!
Kommentar ansehen
21.09.2007 13:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fängt: doch ein Lokalpolitiker am Denken! LOL
Kommentar ansehen
21.09.2007 13:51 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht: Das Altpapier wird in Hamburg auch gesammelt und recycelt (und nicht in der Hausmülltonne entsorgt).
Die blauen Tonnen sind dazu da das Altpapier sauber und sortenrein zu sammeln, damit man das verkaufen kann.
Kommentar ansehen
21.09.2007 14:04 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hamburger: Wer die Situation in Hamburg nicht kennt sollte sich kein Urteil erlauben.
Bei uns steht schon seit Jahren eine Papiermülltonne vor dem Haus und auch sonst gibt es in näherer Umgebung zusätzlich noch weitere Papierkontainer.
Man will mit den blauen Tonnen zusätzlich die Wege der Bürger verkürzen und damit auch Geld machen was völlig in Ordnung ist.
Also nochmals, wer die tatsächliche Situation hier in Hamburg nicht kennt sollte sich besser vorher informieren oder gar nichts sagen.

Ein viel interessanterer Aspeckt ist allerdings das es keine einzigen Biotonnen gibt. Auf dem Land wo fast jeder in der Lage ist einen Komposthaufen im Garten anzulegen, hat komischerweise fast jeder eine Biotonne, aber hier in der Stadt wo man nicht die Möglichkeit zum anlegen eines Komposthaufens hat gibt es wie gesagt nicht eine Biotonne, da sehe ich viel eher einen handlungsbedarf.
Kommentar ansehen
21.09.2007 17:25 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biotonne: Eine Biotonne im Wohngebiet ?
Viel Spass wenn es im Sommer heiss ist und dir die Ratten über den Weg laufen.
Kommentar ansehen
21.09.2007 18:39 Uhr von yay3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: Also hier in BW haben wir ne schwarze Tonne für Restmüll eine grüne für Rund (konserven und co) eine 2. grüne für Papier und eine braune für Biomüll... und das seit ich (18 Jahre) denken kann.
versteh die innovation nich
mfg
yay3
Kommentar ansehen
15.10.2007 09:34 Uhr von Troddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biotonne auch in Hamburg: Das es keine Biotonne in HH gibt, ist auch nicht richtig. Es gibt auch hier Biotonnen; nur die Anzahl der Tonnen ist im Vergleich recht gering. Und ausserdem: Bei der Höhe der Einwohnerzahl auf einem km² müsste in einigen Stadtteilen die Biotonne viel zu oft abgeholt werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?