20.09.07 19:21 Uhr
 8.948
 

Dortmund: Rentnerinnen wurden durch einen Anruf fast 100.000 Euro ärmer

Ein wohl sehr überzeugendes Gaunerpaar überredete zwei leichtgläubige Renterinnen zu einer Barauszahlung von fast 100.000 Euro. So hat es das Paar geschafft: Eine unbekannte weibliche Person rief die Frauen an und gab sich als Nichte aus dem Rheinland aus.

Diese teilte mit, gerade in einem Maklerbüro zu sitzen und dringend Geld für eine Immobilie zu benötigen. Eine Stunde dauerte das Telefonat und mittendrin klingelte es an der Tür der Frauen: Es war der Komplize, um 25.000 Euro abzuholen.

Später klingelte es wieder an der Tür und die Rentnerin übergab das zweite Geldpaket, aber die Gauner hatten immer noch nicht genug: Wenige Zeit später klingelte es wieder, diesmal übergab die Rentnerin ganze 45.000 Euro.


WebReporter: CnOr15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, 100, Dortmund, Rentner, Anruf
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2007 19:26 Uhr von OngBak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, wie dämlich und hohl sind denn heutzutage die Rentner, die soviel Kohle unter dem Kopfkissen zu verstauen???
Kommentar ansehen
20.09.2007 19:26 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die das ganze Geld zu Hause gehortet? Die Erben werden sich jetzt wohl besonders ärgern! ;)
Kommentar ansehen
20.09.2007 19:28 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: warum bitte haben die 45000 bzw 55000 euro zu hause rumliegen?
Kommentar ansehen
20.09.2007 19:29 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
najaaa es ist ja ganz zweifelsohne unterste schublade, sowas mit alten menschen abzuziehen - ich hoffe mal, sie erwischen diese arschlöcher & verknacken sie ordentlich...

...aber andererseits wundere ich mich schon manchmal über die leichtgläubigkeit von manchen senioren ...
man kennt doch eigentlich seine verwandten, wie kann man sich denn einreden lassen, dass da "plötzlich", quasi aus dem nichts, eine neue nichte auftaucht?
und warum gibt man einem völlig fremden soviel geld in die hand (warum hat man überhaupt so viel geld daheim rumliegen?)
...fragen über fragen - ich verstehs echt nich...
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
20.09.2007 19:43 Uhr von ManEatingPlant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Natürlich ist es schade, dass die Rentner so abgezogen wurden, aber mal ehrlich: Wie geistig verwirrt müssen die gewesen sein, dass sie mal eben 100.000 Euro für eine angebliche Nichte auslegen?

btw. ich will auch so viel Kohle im Haus haben! -.-
Kommentar ansehen
20.09.2007 20:03 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer wieder warum die Leute ihre Verwandschaft nicht kennen, und jemandem, den sie anscheinend noch nie gesehen haben, bereitwillig Tausende von Euro geben. Noch schlimmer ist es allerdings, dass die Leute so viel Kohle in der Wohnung horten.
Kommentar ansehen
20.09.2007 20:08 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: << Na toll was ist da so besonders dran gähn !!!!! !!!!!!!!!! >>
vom Autor.

Und? Nett sowas, oder, Autor?
Kommentar ansehen
20.09.2007 20:17 Uhr von Beatberater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: das es scheinbar immer noch so einfach den alten Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.Obwohl dieses Thema des öfteren in den verschiedenen Medien immer mal wieder aufkommt scheinnt es aber eben nicht oft genug in den Medien behandelt zu werden.
Kommentar ansehen
20.09.2007 20:31 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum angebliche Nichte es gibt sicher Senioren, die tatsächlich eine Nichte im Rheinland haben. Und die fühlen sich dann schon angesprochen.

Senioren hören oft schlecht, und wenn die Qualität der Leitung noch schlecht ist (wobei man ja nachhelfen kann) glaubt der eine oder andere Senior, dass wirklich die nunmal im Rheinland lebende Nichte am Telefon ist.

Wieviele Senioren da angerufen wurden, um bei diesen beiden abzuzocken, ist ja nun unklar. Evtl. waren 100 noch so fit, das sie es gemerkt hatten. Hatten evtl. keine Nichte im Rheinland und/oder nicht soviel Geld zu hause.

Was das Geld unterm Kopfkissen angeht ... manch einer hat Angst, das Geld auf die Bank zu bringen. Meine Oma erzählte auch immer von den Inflationen, dass das Geld nichts mehr wert sei. Sie hatte ja auch so einige Währungsumstellungen mitgemacht und dadurch schlechte Erfahrungen gesammelt.
Kommentar ansehen
20.09.2007 21:23 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fumpi: Tut mir wirklich leid, aber wirtschaftstechnisch auf der Höhe zu sein, scheint deine Oma auch nicht wirklich... denn wenn das Geld von heute auf morgen wirklich "nichts mehr wert" ist, ist es wohl egal, ob man "nichts" auf der Bank oder unterm Kopfkissen hat ;)
Viel interessanter wäre es da zB.: Gold oder Salz zu horten, das ist auch in Kriegen immer gut als Ersatz-Währungsmittel gewesen, aber das würde nun zu weit führen... alles in allem würde ich aber jedem raten, auf seine älteren Verwandten zu schauen, und es ihnen tunlichst auszureden viel Geld zu Hause herumliegen zu haben...
Kommentar ansehen
20.09.2007 22:06 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld: Wer so dämlich ist (in diesem Fall die Rentnerinnen) hat selbst Schuld und es nicht anders verdient. Allerdings frage ich mich, warum die auch so viel Geld haben... Hätte ich so viel Geld würde ich im Saus und Braus leben und alles ausgeben...
Kommentar ansehen
20.09.2007 22:12 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man im Alter so blöd wird will: ichs nicht werden.

So dumm und senil kann man doch gar nicht sein.
Kommentar ansehen
20.09.2007 22:56 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch einige, die in jungen Jahren schon so blöd sind.
So wie einige hier über die Senioren redet, haben sie kaum Kontakt zu ihnen. Evtl. sollten diese öfters mal Oma und Opa besuchen gehen und mit ihnen reden ;)
Kommentar ansehen
20.09.2007 22:57 Uhr von EL_SIMI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sachen gibts: bei meinen alten nachbarn die jetzt im Altersheim sind haben die leute die die Wohnung renoviert haben im alten Ofen 20.000 € gefunden ich wünschte ich würde auch mal so nen fund machen *träum*
Kommentar ansehen
20.09.2007 23:02 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wieder einmal der: abgewandelte "Enkeltrick". Schon erstaunlich das trotz der vielen Warnungen in den Medien es immer noch -besonders ältere Leute - Menschen gibt, die darauf hereinfallen.
Ein paar "Notgroschen" zu Huase ist ja okay, aber veiel alten Leute kennen es halt nicht anders -Misstrauen gegen Banken, bedingt durch die zwei Inflationen.
Kommentar ansehen
20.09.2007 23:35 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enkeltrickbetrug: wird meistens von Sinti-und Romas begangen.

Die Zeitung "DIE WELT" schrieb mal dazu:

"Die Täter, die sich diese besonders hinterhältige Betrugsvariante ausgedacht haben, stammen nach Erkenntnissen der Polizei aus Reihen einer ethnischen Minderheit, die in den 90er Jahren ein Bleiberecht bekamen und sich im Raum Hamburg-Eidelstedt ansiedelten."

Anmerkung: mit dem Begriff "ethnische Minderheit" sind Sinti-und Roma gemeint. Sie werden manchmal in Zeitungen auch als "Landfahrer" bezeichnet.

Quellen:

http://www.welt.de/...


http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
21.09.2007 00:00 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mir dieses einstündige Grespräch gerne ma anhören.

Irgendwie clever, wie die das gemacht haben. Besonders, daß die es geschafft haben, daß die Oma gleich 3 Mal Kohle rausrückt.
Kommentar ansehen
21.09.2007 00:25 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiteren Grund, Geld nicht zur Bank zu bringen: Ist Euch schon mal die Idee gekommen, dass das Geld deshalb nicht auf der Bank liegt, weil es Schwarzgeld ist?? :-)

Nur weil die Leute JETZT alt sind, heisst das weder, dass sie nicht auch mal jung waren, noch dass sie früher nicht mal viel gerissener waren als jetzt.

Gerade die grossen Beträge alter Menschen sind jahrelang gesammelte Gelder, die nirgends auftauchen (dürfen), weil eben keine Steuern für sie gezahlt wurden (werden sollen).


Schade dann natürlich nur, dass man über das Zusammentragen all die Jahre hinweg den Zeitpunkt verpasst, das Geld auch selber auszugeben, oder den echten Seinen zukommen zu lassen.

Muss hart sein, mit dem Bewisstsein zu sterben, am Ende des Lebens noch mal einen richtig grossen Bock geschossen und mehr oder minder den Respekt der eigenen Kinder (vielleicht sogar den vor sich selber) verloren zu haben.
Kommentar ansehen
21.09.2007 02:44 Uhr von de-li
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schade dass es Leute gibt, die diese alten Menschen so schamlos ausbeuten.
Auch wenn ich nicht verstehen kann, warum jemand soviel Geld zuhause rumliegen hat.

Aber wie kommt ihr auf fast 100.000?
25.000 + 45.000 = 70.000
Für mich noch ein kleiner Unterschied zu 100.000 ;)
Kommentar ansehen
21.09.2007 06:18 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@de-li, CnOr15: 2* 25.000 = 50.000 + 1 * 45.000 = 95.000 Euro.

Hätte man allerdings auch direkt 95.000 schreiben können!
Außerdem verstehe ich nicht, warum RenterinNEN?!? Es war doch nur EINE, nicht mehrere.

Und:

"So hat es das Paar geschafft:" klingt auch richtig komisch!
Kommentar ansehen
21.09.2007 06:57 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarzgeld ? Wer die Gepflogenheiten der Renter kennt oder schon mal beim Postamt war weis dass es viele Rentner gibt die am 1 Ihre gesamte Rente abholen und was mich verbraucht wird landet on irgendwelchen Kaffeedosen oder sonst wo.
Das summiert sich natürlich so dass nach ein paar Jahren.
Nicht umsonst wird hier von der Polizei aufklärung betrieben weil Handtaschenraub und Abzocke ja nicht gerade selten ist.
Kommentar ansehen
21.09.2007 08:35 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: rofl - du bist mir ne Nummer :) - die Idee ist ja klasse - aber was glaubst du - macht der Kassenangestellte, wenn ne Oma mit paar Hundertausend D-Mark ankommt und sie in Euro gewechselt haben will? Genau - er verständigt die Bullerei - wenn es ja Ehemaliges Schwarzgeld war - gut die Mädels hätten auch immer nur 1000 DM wechseln lassen können - aber dann währen sie bissel schlauer gewesen - als sie sich nun dranstellten - oder *gg
Andererseits - wer soviel Geld rumliegen hat - dem Tut der Verlust auch ned weh - nur die Erben ärgerts sicher Gewaltig ;)
Kommentar ansehen
21.09.2007 09:27 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Fälle kenn ich auch und interessanterweise sind die Rentner,die drauf reinfallen,genau die, die früher nicht mal ihren eigenen Kindern 2 Mark anvertraut haben oder die als Letzter das neueröffnete Restaurant des jahrelangen guten Nachbarn besuchen,weil der sie ja besch**ssen könnte. Will sagen: Es ist verwunderlich,daß gerade solche Rentner Fremden (Abholern) ihr Geld anvertrauen,während sie den Personen aus ihrem direkten Umfeld nicht mal nen Zahnstocher borgen würden.

Marco
Kommentar ansehen
21.09.2007 10:00 Uhr von ostborn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgenwie müssen die Gauner: auch gewusst haben, dass die beiden soviel Kohle als BARGELD "unterm Kopfkissen" haben, (was für mich trotzdem noch unvorstellbar ist, als Scheck hätt ichs eher eingesehen). Oder versuchen die Ihr Glück und rufen wahllos an?
Kommentar ansehen
21.09.2007 11:33 Uhr von universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steuerbetrug ?! der Senioren: Mhhhh wenn ich 100.000 Euro zu 4 % Zinsen per Anno auf der Bank habe,
muss ich das Versteuern da ich über den Sparer Freibetrag komme, oder nicht ?!

Bin mir nicht soooo sicher in der Sache, aber wenn das Geld zuhause liegt weiss keiner was davon.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person
SPD-Chef Martin Schulz feiert Abschied seiner Bodyguards mit diesen in Kneipe
George Clooney fliegt mit seinen Zwillingen und gibt Mitreisenden Kopfhörer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?