19.09.07 20:33 Uhr
 102
 

Führungswechsel bei Metro? - Vorstandschef Körber soll gehen

Alles sieht nach einem Führungswechsel bei der Metro aus. Der jetzige Vorstandschef Hans-Joachim Körber wird wohl seinen Posten verlieren. Dafür soll Haniel-Vorstandschef Eckhard Cordes, vorübergehend, auf den Chefsessel rücken.

Cordes ist im Augenblick noch der Chef des Aufsichtsrates der Metro und ist dort der Vertreter der Firma Haniel, die den größten Aktienanteil an der Metro hält. Cordes soll als Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender die Geschäfte weiter führen.

Körber wirft man vor, dass er die schwachen Ergebnisse von Real und Kaufhof nicht verbessern könne. Allerdings hat der 61-Jährige durch die internationale Ausdehnung der Geschäfte ein Umsatzplus von 20 Prozent erzielt.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wechsel, Vorstand, Führung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2007 20:31 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die typischen Machtspiele hinter den Kulissen. Man kann noch so erfolgreich sein. Irgendwas ist immer. Eine kleine Schwäche und schon darf man seinen Posten räumen. Was nicht immer gut für den Konzern sein muss, aber kann!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?