19.09.07 11:50 Uhr
 408
 

Berlin: Verbrauchern steht starke Strompreiserhöhung zum Jahresanfang bevor

Die "Berliner Zeitung" hat Informationen, denen zufolge die beiden Energieriesen E.ON und RWE planen, die Preise für Strom zu Beginn des neuen Jahres kräftig zu erhöhen.

Regionale Versorgungstöchter der RWE haben nach einem Vorstandsbeschluss die Möglichkeit, den Preis für Haushaltskunden bis zu zehn Prozent anzuheben.

Auch E.ON ist mit Vorbereitungen für starke Preiserhöhungen bei Strom für den Anfang des kommenden Jahres befasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Jahr, Strom, Verbraucher, Verbrauch, Strompreis
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2007 11:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strompreise klettern langsam in nicht mehr nachvollziehbare Größenordnungen. Wann werden da endlich einmal die EU-Behörden regulierend eingreifen, da der Markt ja nur von einigen Erzeugern beherrscht wird?
Kommentar ansehen
19.09.2007 11:56 Uhr von Pese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beherschen? wenns um die Versorgung geht, steht es jedem Kunden frei den Anbieter zu wechseln. Es gibt weitaus mehr Anbieter als nur Eon, ENBW, RWE und Vattenfall....
Kommentar ansehen
19.09.2007 12:39 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt noch einen mehr - den besten: Gut, dass es die wirklich wahre umweltschonende und sichere Alternative gibt.

Magnet-Motor-Generatoren
bzw.
Von Permanentmagneten und wie man damit die "Welt " dreht - drehen kann !!!
(und anderem unerwünschten "Gesindel ")
http://www.unitedpage.de/...

u.a. Perendev Power Holding AG

Jetz sogar auch als EMM Auto Pack - ja richtig gelesen - den (selbstlaufenden) Permanent-Magnet-Motor gibts jetzt fürs Auto.

Kleine Infos dazu auf der - wo wohl - nur Deutschland-Wette - wo sonst - da wo die wirklich wahren Alternativen sind.

"Elektro"-Autos
(mit Permanent-Magnet-Motor)
http://www.unitedpage.de/...

Belügen und verarschen lassen könnt ihr euch wo anders.

Zuerst und einzig auf SN - da wo wahrscheinlich die klügsten Köpfe zuhause sind - zumindest werden sie es.
Kommentar ansehen
19.09.2007 13:10 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pese: Aber in den meisten Regionen sind andere Anbieter auch nicht billiger, weil die 4 Besatzungsmächte zjm einen über die Durchleitungsentgelte (Netzmonopol) bzw. über die Erzeugungspreise (90% der Kraftwerke gehören ihnen) den Markt abschotten und Konkurrenz fernhalten.
Bei uns führt leider kein Weg an Eon vorbei. Billiger sind nur 2 Anbieter mit Vorauskasse, festen Mengenkontingente und verbraucherunfreundlichen Geschäftsbedingungen.
Kommentar ansehen
19.09.2007 13:56 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den Anbieter gewechselt: und spare damit über 20%.

Bei der "ENVIA" bezahl ich sonst 18,8ct/Kwh,
bei "Teldafax" nur noch 14,5ct/Kwh. (Nettopreise)

Man muss dort auch nicht das ganze Jahr im Voraus bezahlen, wie das z.B. bei "Innoflex" der Fall ist.

Das was ich verbrauche, das bezahle ich - und das monatlich.....

Ohne Leistungsverfall bei Nichtinanspruchnahme der vorher festgelegten Abnahmemenge und Horrorpreise bei mehr als der festgelegten Menge (Bei Innoflex)

Also - viel bessere TIPS kann ich nicht geben.
Kommentar ansehen
19.09.2007 16:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollte schnellsten: einen Hut rumreichen und für die armen Stromkonzerne sammeln!

Oder sollten wir den Abzockern vielleicht doch lieber das Hanwerk legen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?