19.09.07 11:35 Uhr
 672
 

Monopoly: "Rücken Sie vor bis nach Saarbrücken" (Update)

Saarbrücken wird, nach einer Abstimmung im Internet, den begehrten Platz der Schlossallee bei dem Spiel Deutschland-Monopoly einnehmen. Die saarländische Landeshauptstadt setzte sich dabei gegen 41 weitere Städte durch, die zur Wahl gestanden hatten.

Bei den Vorschlägen für die Straßennamen war Saarbrücken zunächst nicht dabei. Erst nach der Intervention von Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und der daraus folgenden Unterschriftenaktion hat der Spielhersteller Hasbro die Stadt nachnominiert.

Vor dem Schloss in Saarbrücken enthüllten der Ministerpräsident Peter Müller (CDU) und die Oberbürgermeisterin Britz symbolisch ein Spielbrett, das 20 mal 24 Meter groß ist. Das Spiel selbst wird ab dem heutigen Mittwoch in den Geschäften zu kaufen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Rücken, Saarbrücken, Monopol, Monopoly
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2007 11:31 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Saarbrücken ist es. Ich hätte eher auf München, Berlin oder Hamburg getippt. Aber so kann es kommen. Schöne Sache das ganze.
Kommentar ansehen
19.09.2007 13:22 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist doppelt aber angeblich bereits durch das SN-Team geprüft und nicht als Doppelt eingestuft.

Ich lach mich tot. Wo ist das ein Update??
Kommentar ansehen
19.09.2007 15:23 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d-fiant: Die News ist nicht doppelt, sondern es ist ein Update ;-)
Neue Infos sind der Weg zur Wahl von Saarbrücken (KA2)
Das man das Spiel jetzt kaufen kann (KA3)
usw.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?