19.09.07 10:41 Uhr
 986
 

USA: Autokonzerne wegen Umweltverschmutzung angeklagt

Der kalifornische Finanzminister hat im Herbst 2006 mehrere Autohersteller angeklagt wegen Schädigung der Umwelt und der Bürger von Kalifornien durch die Produktion von CO2 ausstoßenden PKW. Er forderte Schadenersatz für die Folgen von Umweltkatastrophen.

Die Klage wurde vom Richter zurückgewiesen, da keine gesetzliche Obergrenze für den Ausstoß von CO2 vorhanden sei, anhand derer er die Schuld beurteilen könne. Auch könne er die Verantwortung der Hersteller für den Ausstoß von CO2 nicht bewerten.

Ein Gerichtsurteil, das den Bundesstaaten erlaubt, Emissionswerte für ihr Land festzulegen, ist Ende vergangener Woche gefallen. Inwiefern die Industrie in Zukunft für Umweltschäden belangt werden kann, ist fraglich.


WebReporter: Nishiko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Umwelt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2007 15:15 Uhr von chaintek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Gesellschaft - ob Ami oder Andere: Die Schuld wird immer da gesucht, wo Geld zu holen ist ... *kopfschüttel*

Verursacher ist doch beim Autofahren jeder Einzelne, oder täusche ich mich da wieder. Klima hin oder her.....
Ich bin dafür 50 % der Weltbevölkerung zu eliminieren, das wären dann 50 % weniger CO2 Ausstoß duch Atemluft *** Achtung Ironie ***
Kommentar ansehen
19.09.2007 15:34 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anzeige nicht Anklage: Der Finanzminister kann keine Anklage erheben!
Das ist Sache der Staatsanwaltschaft.

Der Minister kann zwar eine Klage einreichen bzw. Anzeige erstatten, ist aber rechtlich nicht in der Position die Anklage auch zu erheben.

Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied und sollte eigentlich auch korrekt wieder.

Mal abgesehen von dieser "Kleinigkeit" ist die Überschrift auch irreführend, da sie suggeriert, dass gerade erst die Klage erhoben wurde.
Wie dann aber im zweiten Absatz richtig geschrieben wird, ist die Klage gerade eben abgewiesen worden.

Da sollte die Überschrift schon entsprechend korrigiert werden.
Kommentar ansehen
19.09.2007 17:05 Uhr von m-h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is da wahrheit :-)): http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?