18.09.07 13:45 Uhr
 10.303
 

Israel: Militär baut tödliche Roboterwaffe - "Bionische Hornisse"

Laut eines israelischen Zeitungsberichts entwickelt das Militär einen fliegenden Roboter, der nicht größer als eine Hornisse sein soll. Nach der Zeitung "Jedioth Ahronoth" kann der Roboter Extremisten fotografieren und töten.

Vize-Ministerpräsident Schimon Peres sagte dazu: "Der Krieg im Libanon hat gezeigt, dass wir kleinere Waffen brauchen" und "Es ist unvernünftig, ein 100 Millionen Dollar teures Flugzeug gegen einen Selbstmordterroristen loszuschicken."

Mit Bionik wird versucht, Techniken der Natur nachzuahmen. Peres meinte auch, dass noch weitere Projekte im Bereich der Nanotechnik in Arbeit sind, diese sollen militärische Probleme lösen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Israel, Militär, Roboter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2007 13:48 Uhr von inuZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo is das problem?: das beliefert der iran die terroristen halt mit elektrischen fliegenklatschen oder fliegengittern *g*
Kommentar ansehen
18.09.2007 14:09 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da brauchste den iran net: http://www.e-klatsch.de/
Kommentar ansehen
18.09.2007 14:54 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke trench: you made my day.


Lustig wirds bestimmt auch wenn das Handy klingelt und die Fliege durchdreht. Zum Glück will Israel damit keine Paranoia stiften, sondern nur böse terroristen bekämpfen. Währe ja schlimm wenn ein Ganzes Land aus Angst vor Ausrottung aus jeder Mücke einen Elefanten machen würde.
Kommentar ansehen
18.09.2007 15:26 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn solche Meldungen schon verbreitet werden,,, dann können sich die Terroristen auch dagegen wehren. Sowas muss wenn schon geheimgehalten werden. Aber najah...

Die kleinen Viecher sind bestimmt leicht zu hacken *lol*
Kommentar ansehen
18.09.2007 15:58 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese Drohgebärden: Hauptsache wichtig machen. Ich empfehle V. Ostrowskis "Der Mossad"....

Nanotechnologie? Man (wir nichtmilitaris) weis angeblich noch nicht mal ob eingeatmete Nanopartikel die Lunge durchdringen können, aber man stellt Sprays her und droht mit bionischen Hornissen. Reden sollen sie miteinander, das kostet weniger und in der Zeit kann man schlecht kämpfen.
Kommentar ansehen
18.09.2007 16:00 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollen wir nur mal hoffen: das der terroristen-erkennungs-algorithmus auch gut genug funktioniert.
Kommentar ansehen
18.09.2007 16:07 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfmittel ! Unbestätigten Quellen zufolge, wird das Ding mit Zyklon C gefüllt um alle Araber zu töten !


/sarkasmus aus
Kommentar ansehen
18.09.2007 16:10 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simonl *lol* Ich hoffe es auch., Dann müsste die Biene ja automatisch ins Weiße Haus fliegen und den Bush den Arsch versohlen *rofl*
Kommentar ansehen
18.09.2007 16:12 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll diese "Hornisse" denn überhaupt tun? Bohrt die sich in die Nase oder das Ohr eines Terroristen, bis sie auf graue Masse stößt?

Injiziert sie dem bösen Mann über den Stachel Polonium, damit er möglichst langsam und qualvoll stirbt?

Oder macht die Nacktfotos von den Terroristen in möglichst eindeutigen Posen, um sie vor ihren Glaubensbrüdern bloß zu stellen?

jaja, ich weiss, mein humor war schon mal besser...
coole sache und sehr effektvolle überschrift! hätte mehr klicks verdient
Kommentar ansehen
18.09.2007 16:31 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch israelische Drohung: Die können anscheinend auch fliegen und übers Wasser gehen da drüben.
Oh man, armselige Sache.
Kommentar ansehen
18.09.2007 17:49 Uhr von Zunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut zu wissen: wo die Kohle landet die wir den armen, armen Juden schicken.

Ich hab schon befürchtet das es für unpassende Dinge ausgegeben wird, aber nein, das Geld für die Opfer der NaziZeit wird gut angelegt ;)
Kommentar ansehen
18.09.2007 19:35 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder bescheuert Sind die sich eigendlichg bewusst, dass sie wie ein Dackel vor einem Rottweiler rumtänzeln?

Dass sie mit dieser Playmobilbombe jemanden abschrecken wollen ist ja schon witzig...aber diese Müll ist doch nicht mehr zu glauben. Ist das ne Ente oder was?

Ich sehe schon so n armes kleines Flugtier mit ner Antenne am Arsch und nen Helm auf...
Kommentar ansehen
18.09.2007 20:24 Uhr von Royal G
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Krieg im Libanon hat gezeigt, dass wir kleinere Waffen brauchen"

ja die streubomben haben negativen schlagzeilgen gemacht

hammerhart ey und wenn ich jetzt was sage werd ich wahrschienlich als anti semit abgestempelt und der ZdJ jagt mich ...
Kommentar ansehen
18.09.2007 20:39 Uhr von flexbarber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: Ja das sehe ich auch so. Die Frage ist ob wir das noch miterleben wie die Welt komplett aus den Fugen gerät?

zum Thema:
Wenn das Ding jetzt schon funktioniert wie lange wird es dauern bis Terroristen sich so etwas besorgt haben? Und wie lange wird es dauern bis ein staat sein Volk damit
Kommentar ansehen
18.09.2007 20:44 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damit was? Hmm, sag schon...ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ^^
Kommentar ansehen
18.09.2007 20:47 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
militärische Probleme??? nein, endlich eine Waffe ein Großisrael von Syrien bis Ägypten, vom Mittelmeer bis weit über den Jordan zu errichten. Ja, evtl. sogar Ägypten dazu. Denn schließlich steht in der Bibel, dass Moses in Ägypten aufwuchs. Damit ist das auch Israel, gelle?
ein rein ethnischer Staat.

Bibip
Kommentar ansehen
18.09.2007 21:01 Uhr von flexbarber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teil 2: Kontrolliert!
Kommentar ansehen
18.09.2007 21:06 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin lernen sie: Also, das israelische Militär machts richtig und lernt aus seinen Fehlschlägen. Da sollte sich vor allem ein wichtiger Verbündeter dieses Landes mal ein Beispiel dran nehmen. ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2007 22:31 Uhr von Herr.Blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: ou man was laberst du für ne scheisse? Die Israelis wollen keine Waffe entwickeln um den kompletten Nahen Osten mit einem Angriffskrieg einzunehmen. Wie kommst du darauf das die Israelis dies vorhaben, besonders mit kleinen Minirobotern? Woher kommt nur immer dieser Antisemitismus?
Kommentar ansehen
18.09.2007 22:42 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr.Blub: in gewissen israelischen kreisen (orthodoxe siedler etc.) lebt der traum von einen grossisrael immernoch.
Kommentar ansehen
18.09.2007 22:47 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Herr.Blub: das war klar, dass sofort Antisemitismus geschrien wird.
Was dümmeres ist Dir nicht eingefallen, oder?
Israel braucht Land. Das zu erkennen ist absolut nicht schwer, auch für Dich nicht.
Das Westjordanland ist zu 70 % von Israelis annektiert (widerrechtlich), die syrischen Golanhöhen zu 100 %. Der Gazastreifen war ein Bauernopfer, das man für kurze Zeit mal abgibt um zu "beweisen wie friedliebend man ist.
Zu gleicher Zeit wird weltweit Werbung gemacht: "kommt ins gelobte Land. In das Land, das uns G´tt geschenkt hat."
Dazu wird auch noch heftig auf das Bibelrecht gepocht: "G´tt hat den Juden Israel geschenkt. Es steht in der Bibel!"
Wären die Israelis ehrlich, würden sie sich auf die Grenzen von 1967 zurückziehen. Dann hätten sie allerdings eine Revolution der Ultras.
Bibip
Kommentar ansehen
18.09.2007 23:03 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Die Golanhöhen hat Syrien aber wegen eigener Dummheit verloren. Und das Westjordanland wurde vor Israel noch von Jordanien annektiert. Und dieses Land schuldet den Palästinensern bis heute noch einiges.
Kommentar ansehen
18.09.2007 23:14 Uhr von Herr.Blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: Es tut mir ja leid aber du siehst das viel zu einseitig. Dir ist schon Bewusst das Israel nicht einfach aus Spass das Westjordanland besetzt oder weil sie Land brauchen. Die Juden haben! einfach das Recht darauf endlich mal einen eigenen Staat zu haben um sich gegen den Antisemitismus und die Verfolgungen zu schützen. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die UN beschlossen Palästina zu "teilen" um den Juden eine Heimat zu geben. Dann fing alles damit an das die anliegenden arabischen Staaten diesen Staat nicht akzeptierten und wollten (wollen) ihn vernichten. Die Juden sind es aber leid ständig getötet und vertrieben zu werden also fangen sie an sich zu verteidigen, was mehr als normal ist. So das kann man jetzt sehn wie man will, entweder war Deutschland dran Schuld weil die Judenverfolgung im 2.WK. die Initialzündung für die Gründung des Staates war, oder die UN hat Schuld weil der UN- Teilungsplan für Palästina zu negativ für die angrenzenden Staaten war, besonders für Palästina, oder aber es beruht auch ein großer Teil auf der Intoleranz der arabischen Staaten. Du stellst es aber so da als ob Israel den ganzen nahen Osten einnehmen will weil sie zu wenig Platz haben und alle Aggresion geht nur von Israel aus. Das ist einfach falsch. Man kann beide Seiten verstehen.
Kommentar ansehen
19.09.2007 00:02 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr Blub: Die Neutralität der UN zu Zeiten der Gründung Israels sei jetzt mal dahingestellt.
Aber ist es nicht so, dass Israel sich seit der Gründung nicht nur verteidigt hat, sondern auch expandiert?
Unter diesem Gesichtspunkt sagt mir mein Sinn für Gerechtigkeit, dass die mangelnde Akzeptanz und die Verärgerung über das Verhalten Israels eher gerechtfertigt ist, als eben das Verhalten Israels an sich.
Ich meine ich kann verstehen das Israel sich verteidigen möchte, aber ich kann nicht verstehen wie man entgegen der UN Resolutionen, welche einem ja überhaupt den Staat ermöglicht haben, angreift. Quasi als Vergeltungsschläge.
Da liegt doch der Hund begraben, Israel will Frieden und Sicherheit, aber dies Erreicht man doch nicht durch Vergeltungsschläge.
Wenn Israel nun also wirklich Frieden möchte, dann liegt es doch auch an Israel diese Spirale der Gewalt zu stoppen und nicht immer weiter anzuheizen. Beispielsweise hat Israel mehrere zehntausend araber interniert, um diese zu befreien wurden zehn Soldaten entführt, aber anstatt einen Austausch zu erwirken und das ganze dann auch wirklich "friedlich" zu lösen, zerstört Israel die Infrastruktur seiner Feinde. Das schürt doch nur noch mehr Hass und unter diesem aspekt steht Israel das Kostüm des Unschuldslammes überhauptnicht.
Kommentar ansehen
19.09.2007 09:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KaHe6: troll dich

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?