18.09.07 09:12 Uhr
 524
 

Stockholm: In Arztpraxen haben Stethoskope vielleicht bald ausgedient

Demnächst werden MP3-Player statt Stethoskope beim Abhören Verwendung finden. Bestimmte Atemgeräusche werden von den Musikabspielgeräten in besserer Qualität wiedergegeben, als es mit Stethoskopen möglich ist.

Kanadische Forscher stellten nun ihre Studienergebnisse vor. Die Qualität der Aufnahmen des MP3-Players, die unmittelbar am Brustkorb erstellt werden, sind besser, "als alles, was ich jemals mit einem Stethoskop gehört habe", so Neil Skjodt.

Skjodt und sein Kollege Bill Hodgetts von der Universität Alberta in Edmonton glauben, selbst moderne elektronische Stethoskope werden durch MP3-Player ersetzt. Vorteilhaft sei auch das Speichern von Atemgeräuschen zur weiteren Verwendung.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Stock, Stockholm
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2007 09:16 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Entwicklung: Vielleicht kann man sich in Zukunft selbst zuhause abhören, und die MP3s dann einfach über P2D (Patient to Doc) Netzwerke an seinen Arzt schicken. =;)
Kommentar ansehen
18.09.2007 12:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da war die Autorin: mal wieder den berühmten Schritt voraus. Wollte die News schon anfangen -andere Quelle -, aber man schaut ja vorher mal die einschlägigen Suchmaschinen bei SN durch und hoppla... zu langsam.
Topic: Wenn es der besseren gesundheitlichen Überwachung dienen kann, dann bin ich dafür.
Meine -klassische- Musik auf dem MP3 wollen sowieso nicht so viele hören... :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?