16.09.07 16:46 Uhr
 1.414
 

Iran: 16- und 18-Jähriger vergewaltigten und ermordeten zwei Jungen - Todesstrafe

Wie die staatliche Zeitung "Iran" berichtet, wurden ein 16-Jähriger und ein 18-Jähriger zum Tode verurteilt.

Die beiden Jugendlichen gaben zu, dass sie zwei Jungen im Alter von neun und zehn Jahren vergewaltigt und umgebracht hätten. Die beiden müssen zudem drei Jahre in Haft und 100 Peitschenschläge über sich ergehen lassen.

Ein weiterer Mitangeklagter wurde freigesprochen, während ein anderer Peitschenschläge über sich ergehen lassen muss. Die iranische Regierung arbeitet auf ein Verbot der Todesstrafe für unter-18-Jährige hin.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Junge, Vergewaltigung, Todesstrafe
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2007 17:14 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier? Therapie und Hilfe wieder ins normale Leben zu finden...für den Täter, nich für das Opfer...
Kommentar ansehen
16.09.2007 18:16 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht so ganz: sie wurden zum Tode verurteilt und müssen zusätzlich 3 Jahre in Haft?
Heißt das sie sitzen erst 3 Jahre und werden dann erst hingerichtet?
Kommentar ansehen
16.09.2007 18:20 Uhr von ManEatingPlant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: Ist aber auch vollkommen daneben, dass hier keine 16-jährigen hingerichtet werden, nicht wahr?
Kommentar ansehen
16.09.2007 18:58 Uhr von stratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Wer alt genug ist, Verbrechen zu begehen, ist auch alt genug, gerichtet zu werden.
Kommentar ansehen
16.09.2007 19:16 Uhr von ManEatingPlant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stratze: Wann ist man denn "alt genug"? Ist man "alt genug" ein Verbrechen zu begehen, sobald man es in die Tat umgesetzt hat? Also auch als 10-jähriger usw.?

Eine Erklärung bist du uns schon schuldig, wenn du dich hier schon so weit aus dem Fenster lehnst! Bin sehr gespannt! ;)
Kommentar ansehen
16.09.2007 19:23 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: Auch ein 16jähriger weiß bereits - sollte es -, dass das, was er hier fabriziert hat strafrechtliche Folgen hat.

Von daher glaube ich, dass Stratze in Erklärungsnotstand ist.
Kommentar ansehen
16.09.2007 19:34 Uhr von stratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ManEatingPlant: Wenn, wie oben beschrieben, ein 16jähriger seinen Penis zielgerichtet in den Anus eines zehnjährigen Jungen einführt, dann ist das wohl kaum aus Versehen passiert. Er hat gewußt, was er da macht, und mit 16 weiß man auch, was Vegrewaltigung ist und das Vergewaltigung strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht.
Das er nicht wußte was er tat, nur spielen wollte, oder die beiden ein Liebesverhältnis hatten, kann man von vornherein ausschließen.
Kommentar ansehen
16.09.2007 19:41 Uhr von ManEatingPlant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage nicht beantwortet: Aber passt schon. Hätte eh zu nichts geführt.
Kommentar ansehen
16.09.2007 21:11 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@man: er meint damit sicherlich, wenn er die geistige reife hat. und da wird das alter sicherlich variieren. aber mit 16 ist man alt genug zu wissen was man tut. und vergewaltigung und mord sind bei weitem keine jugendtypischen straftaten. und mit 16 ist man sich auch bewusst, dass man bestraft wird, wenn man erwischt wird. und das dort todesstrafe für mord gibt(setz ich jetzt mal voraus) das wird er auch gewusst haben.
Kommentar ansehen
16.09.2007 21:31 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shampoochan: "Heißt das sie sitzen erst 3 Jahre und werden dann erst hingerichtet?"

...naja, andersherum würde es ja nu nich sooo viel sinn machen, oder?! ;o)
Kommentar ansehen
17.09.2007 00:36 Uhr von ollisoft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kleiner Erdbär: Guuuuter Einwand !!!!
Kommentar ansehen
24.09.2007 19:32 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden die 100 Peitschenschl. verteilt: auf die 3 Jahre. Dann haben alle Seiten mehr davon.

Die Männer haben gleich 2 Kapitalverbrechen begangen: Homosexuelle Handlungen und Mord! Deshalb ist die Strafe im Rahmen des Üblichen.
Kommentar ansehen
24.09.2007 23:41 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Drei Jahre in Haft und 100 Peitschenschläge ist meiner meinung nach ein cooles Strafmaß. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde aber was die Bestrafung angeht halte ich den Iran für super ^^
Kommentar ansehen
01.10.2007 19:55 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen: Vergewaltigung!
also 3 Kapitalverbrechen
Kommentar ansehen
01.10.2007 21:12 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisal wenig oder? Ich bin ja prinzipiell gegen die Todesstrafe...aber bei Mord und Vergewaltigung von kleinen Kindern könnte doch n bisschen mehr als 100 Hiebe und 3 Jahre bei rum kommen...

Vielleicht so 15 Jahre bei 50 Hieben pro Woche...

Aber die Strafe an sich gefällt mir.
Kommentar ansehen
01.10.2007 21:13 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso zum Teufel kannich mich an den Beitrag da oben nicht erinnern? Kann mich nciht daran erinnern am 24. besoffen gewesen zu sein...
Kommentar ansehen
01.10.2007 21:49 Uhr von Pfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, Strafe muss generell sein, das ist mal klar. Da es sich bei den Tätern wahrscheinlich um Iranische Bürger handelt ( Geht auch aus der Quelle nicht hervor), werden die wohl um das übliche Strafmaß bei solchen Verbrechen gewusst haben (Vermutung!!) Generell würde ich Stratze zustimmen, allerdings zieht der Staat hier eine Klare Grenze: Unter 18 keine Todesstrafe, über 18 eben doch. Punkt. Ist auch Richtig so, irgendwo muss eine Grenze sein. Über die Todesstrafe an sich kann man denken wie man will, nur eins ist klar: Es gibt sie dort, und sie wird vollstreckt. Und jeder dort weis das. Also ist auch jeder Straftäter bereit, die u.U. tödliche Konsequenz seines Handelns zu tragen. Ich bin übrigens kein Befürworter der Todesstrafe, nur mal am Rande.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?