16.09.07 15:50 Uhr
 1.941
 

Apples neue iPods erkennen nur noch Musik von iTunes

Laut der Berichte von Anwendern und Programmierern funktionieren die neuen iPods von Apple nur noch mit iTunes. Programme anderer Anbieter, wie beispielsweise WinAmp, können nicht mehr verwendet werden.

Der iPod erkennt die einzelnen Titel nicht mehr, wenn sie von einem Programm eines anderen Anbieters auf den iPod geladen wurden.

Viele Windows-User möchten das Programm iTunes aber nicht installieren, um Musik auf den iPod zu laden. Linux-Usern geht es noch schlechter: iTunes läuft auf dem Betriebssystem nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Musik, iTunes
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2007 14:58 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus User-Sicht sicher eine unverschämtheit. Aber aus Sicht von Apple nachvollziehbar. Warum sollte eigene Harware mit der Software von anderen Firmen funktionieren. Der User weiß jetzt ja im voraus, dass er iTunes braucht. Wenn er es nicht installieren will soll er sich einen anderen Player zulegen. Gibt ja genug gute Player, die nicht Apple draufstehen haben.
Kommentar ansehen
16.09.2007 15:54 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, wenn sich apple da mal nich selber ans bein gepisst hat?!?

wie borgir schon sagt, gibt genug andere player, die auch gut & stylisch sind - da werden sich viele potentielle käufer in zukunft überlegen, ob sie nicht zu einem preiswerteren produkt greifen, dass dafür alles abspielt... ^^
Kommentar ansehen
16.09.2007 16:01 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dämlich apple arroganz: grad einen weiteren grund gefunden um NICHT einen ipod zu kaufen...

habe den shuffle geschenkt bekommen. benutze ihn gerade aus diesen gründen nicht. ich dachte ich könnte einfach per windows explorer die mp3s drauf laden und loslegen. aber das geht ja nicht,

sowas nennt sich innovativ? :(

es gibt keine objektive gute gründe apple zu kaufen, und das sage ich als apple und pc user.
Kommentar ansehen
16.09.2007 16:20 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LanceLovepump: Gibt genügend kleine Tools mit denen man die Musik einfach rüberschieben kann.

http://www.gidf.de
http://www.versiontracker.de
Kommentar ansehen
16.09.2007 18:43 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ist halt so: Immer ne extrawurst. Gerade Apple war da schon immer führend. Egal ob es schon was besseres gibt, nein es muss neu gemacht werden, und auch komplizierter gemacht werden, weils ja "cool" ist was neues zu haben...
Kommentar ansehen
16.09.2007 18:45 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich "Creative": selber Schuld. :-D
Kommentar ansehen
16.09.2007 23:33 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir soll´s wurscht sein Ich nutze fröhlich iTunes+iPod. Habe sowieso noch keine
mp3-Verwaltungssoftware gesehen, die iTunes das Wasser
reichen kann. Und ich hab (annähernd) alles getestet, was
ging - und zwar auf Mac UND pc.
Seit ich zum ersten Mal iTunes getestet habe, war ich dem
Programm verfallen.

Ansonsten verstehe ich das Geheule nicht. Denn wie borgir
schon richtig sagt: "Wer es nicht installieren will, soll sich
einen anderen Player zulegen. Gibt ja genug gute Player,
die nicht Apple draufstehen haben."
Kommentar ansehen
17.09.2007 07:57 Uhr von donhomer81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
creative: kann doch auch nur über seine eigene software mucke draufladen....und da is auch nix über explorer zu machen oder?
also ob ipod oder creative...beides der gleiche krux. also nich aufregen..is halt so ;)
Kommentar ansehen
17.09.2007 12:47 Uhr von bannman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
creative: Bei meinem alten zen touch brauchte man noch eigene Software. -> ziemlich nervig.
Seit ich den Vision habe, kann ich ihn überall anstecken, und per win-explorer videos und musik drauf tun.
Per usb anstecken und er wird als externe Festplatte erkannt.
Hat aber den nachteil, das wenn man ihn nach dem draufladen anschaltet er erst erst mal 20-30 die Biblithek aktualisiert.

Ich finds schade das Apple sich da so verschließt. Auch wenn er ein bisserl mehr gekostet hat, hätte ich mir eigentlich lieber den iPod gekauft.
Kommentar ansehen
17.09.2007 12:50 Uhr von bannman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ops bevor ihr fragt, es sind 20-30 SEKUNDEN...
Kommentar ansehen
17.09.2007 14:30 Uhr von bdrain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der titel ist schon etwas irreführend. er suggeriert, dass man gar keine musik mehr auf dem ipod abspielen kann, die nicht bei itunes gekauft ist. wenn ich die "news!" aber richtig verstehe, dann geht es nur um das heraufladen auf den player. da ist doch nu wirklich wurscht, womit ich das mache und wenn die es so wollen, dann nimmt man eben itunes...na und?!
Kommentar ansehen
17.09.2007 14:51 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bdrain, @Milchtüte: Nein, es ist eben nicht wurscht welche Software man verwendet!

Und iTunes ist eine der besch..... Softwares die ich kenne: Langsam, Riesengross und mit einem Systemdienst, den ich immer im Hintergrund laufen lassen muss. -Und der natürlich auch beachtliche Systemressourcen braucht.

Ach ja auch ganz toll, wenn ich nach einer Systemneuinstallation, immer erst das itunes monster installieren muss um MP3s auf den ipod zu laden.


Zum Glück habe ich für meinen "alten" ipod yammipod gefunden, das ca. 1MB grosse tool, dass ohne irgendwelche installation läuft taugt was.


@Milchtüte: s gibt Leute, die verwalten ihre MP3 Archive noch über den Windows Explorer. Die einzige wahre "MP3 Verwaltungssoftware". ;-)
Kommentar ansehen
17.09.2007 14:56 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple baut doch eh nur überteuerte Proll-Geräte!
Gibt doch genug und vor allem bessere Alternativen!
Kommentar ansehen
17.09.2007 16:28 Uhr von benissimo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Marke: Suuuper! Bin auch dafür, dass auf der A 93 nur noch BMW´s fahren dürfen ...
Kommentar ansehen
17.09.2007 16:35 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die neuen iPods: Tja, da ist es doch toll zu wissen das es nicht nur diese völlig überteuerten und inkompatiblen ipods gibt.
Apple, nein danke.
Kommentar ansehen
17.09.2007 16:58 Uhr von sünder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: der sich so ein sch... Ding kauft, ist selber Schuld.
Kommentar ansehen
17.09.2007 17:16 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
donhomer81, nein: Da gibt es noch den "MediaMonkey", den man sogar braucht da sich die mitgelieferte Software des Vision M nicht auf 2000 installieren lässt. Und den Windows Media Player kann man auch zum "Übermitteln" benutzen. Beim alten "Zen Touch" gibt es mehrere Möglichkeiten zum übertragen; Die Software "Creative MediaSource Organizer" (sozusagen "Musicmatch Jukebox") und "NOMAD Explorer", der sich in den Explorer integriert und den man einfach wie den Explorer benutzt. Anmerkung - letzteres beides, wie erwähnt, funktioniert aber nur noch mit XP und Vista wahrscheinlich. :-(

Und nicht vergessen die erste Sahne Konvertierungssoftware "Creative MediaSource - Audiokonvertierung", um ins Platz- und Stromsparende wma Format zu konvertieren, was es beim iPod nicht gibt, da der ja nicht alles, wirklich fast alles abspielt, sondern nur drei Formate glaube ich.

So bekomm ich jetzt endlich mein Vision W (aber als 4x3 Version), danke Creative Labs.
Kommentar ansehen
17.09.2007 18:23 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfft ... dann nehmt doch was andres! Wenn die Verkaufszahlen der iPods sinken, merken sie´s vllt.
Ich persönlich find grad die von Samsung richtig schick. :)
Kommentar ansehen
17.09.2007 20:20 Uhr von nookie21sp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Überschrift! Ich hab die Überschrift so interpretiert, dass man nur noch über iTunes gekaufte Musik auf den iPod laden kann....
Kommentar ansehen
17.09.2007 21:15 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MP-Man: Meine ersten zwei MP3-Player waren von MP-Man diese konnte man auch nur über eigene Treiber und Spezielle Software mit MP3-Dateien füttern.
(Zurück auf den PC konnte man diese nicht mehr kopieren.)
Mein dritter MP3-Player ein USB-Stick von TekStore war da schon besser.
Anschließen, er wird automatisch erkannt und von PC herunter kopieren geht sehr leicht.
(Auch von Player auf den PC kopieren geht sehr einfach.)
Mein neues Handy von Nokia funktioniert genau so einfach.
Datenträgermodus beim anschließen des USB-Kabels auswählen und schon habe ich Zugriff auf meine MP3-Sammlung.
Bequemer geht es nicht mehr.
Kommentar ansehen
18.09.2007 11:28 Uhr von kletsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das mit wmp: wurde nicht microsoft genau wegen so einem blödsinn um nicht ganz 500 mio € erleichtert? weil sie wmp in ihren betriebssystemen integriert haben...
die EU lässt sowas doch nicht einfach so zu. wenn, dann muss man allen die chance geben eine software zu entwickeln, die musik auf den ipod spielen kann, sonst klagen die doch gleich. außerdem will ich, wenn ich mir einen ipod kaufe eine istall-cd für itunes dazu. (ich hab ja kein i-net ^^)
Kommentar ansehen
18.09.2007 11:33 Uhr von Nishiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es da mal nicht wie bei Microsoft: eine Anzeige wegen Monopolismus geben wird. Der Ipod ist viel zu verbreitet, als dass man die Musik so einschränken könnte - bzw. dürfte.
Ich finds ne Frechheit!
Kommentar ansehen
18.09.2007 17:56 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple stinkt! Apple ist arrogant und ihre Produkte sind überteuerter Schrott! Ich brauch diesen eiScheiß nicht!
Ein MP3-Player, auf den man die Musik nicht über den Explorer bzw. Konqueror kopieren kann, ist Schrott!

Wer sich Apple-Produkte kauft, der sollte sich unbedingt einen Blendtec-Mixer dazu kaufen, dann hat man wenigstens eine sinnvolle Verwendungsmöglichkeit für angekaute Äpfel.
Kommentar ansehen
19.09.2007 10:09 Uhr von Rundkugel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe sie schneiden sich selbst: ipod hat seine vorzüge, aber die nachteile die man in kauf nimmt, sind doch abnormal

hoffentlich wirkt sich das nicht postiv für sie aus
Kommentar ansehen
19.09.2007 12:13 Uhr von MiKru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
~ SINNVOLL ~: Einerseits kann man Apples Entscheidung nachvollziehen,
aber andererseits ist es unklug, dem Benutzer ein bestimmtes Programm (iTunes) aufzuzwingen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?