14.09.07 19:04 Uhr
 372
 

Spanien: Rollstuhlfahrer verbrachte mehrere Stunden im Laderaum einer Fähre

Wegen dem Fehlen eines Behindertenzugangs verbrachte ein Rollstuhlfahrer auf der Überfahrt von Alicante nach Ibiza mehrere Stunden im Laderaum einer Fähre.

Dem Mann wurde im Vorfeld zugesichert, dass es keine Probleme gäbe direkt an Deck zu kommen. Doch vor Ort sah die Sache dann anders aus. Die Besatzung der Fähre wollte den Rollstuhlfahrer eine Treppe hochtragen, doch diese war dafür zu eng.

Weil der Familienvater den Urlaub seiner Angehörigen nicht ausfallen lassen wollte, verbrachte er notgedrungen insgesamt fünf Stunden in seinem im Laderaum stehenden Auto. Der Fährgesellschaft droht jetzt eine Klage des Geschädigten.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Stunde, Rollstuhl, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2007 11:49 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso 4 sterne? gibt es für rechtschreibfehler sterne?
pro fehler ein stern?
und wo bleibt der fünfte stern für den fünften fehler?

wegen dem Fehl eines.... wieviele fehler sind das? einer, zwei?
im Vorfeld zugesichert, das es.... ahh, noch einer
in seinem im Laderaum stehendem Auto... und noch einer
Der Fährgesellschaft Droht jetzt eine .... das sollte doch jetzt der fünfte stern sein

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?