14.09.07 14:20 Uhr
 6.493
 

Maddie: Journalist behauptet, Beweise für Überdosis Schlafmittel gesehen zu haben

Was bereits vermutet wurde, will die französische Presse nun besser wissen. Der Journalist Guilhem Battut (France Soir) behauptet, er habe handfeste Beweise gesehen, die zeigen, dass Madeleine an einer Überdosis Schlaftabletten starb.

Dieses Dossier, welches der Journalist gesehen haben will, zeige, dass in der zu 88 % von Maddie stammenden Körperflüssigkeit im Mietwagen der McCanns eine Überdosis Schlafmittel für Erwachsene gefunden wurde.

Die im Wagen gefundenen Haare sollen nun Auskunft geben, ob die Kleine bereits tot war.


WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schlaf, Journalist, Beweis, Überdosis, Maddie
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen
Trotz Serientod: Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2007 14:29 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja mal auf das dicke Ende gespannt! Und ich wette, dass es die Eltern waren und sie die Welt monatelang übelst verarscht haben.

WENN sie es tatsächlich waren, plädiere ich dafür, ihnen die gesamte Kohle, die sie mit dem Trubel verdient haben, abzunehmen und einem gemeinnützigen Zweck zuzuführen.

Aber schau´n wir mal, was letztendlich dabei herauskommt.
Kommentar ansehen
14.09.2007 14:37 Uhr von misterpink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War es der Gärtner? Die Anzeichen verdichten sich und und es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Eltern überführt werden.

Von einer Unschuld dieser kann man bei der momentanen (uns bekannten) Sachlage nicht mehr ausgehen.
Kommentar ansehen
14.09.2007 14:42 Uhr von k4y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja wie schon die ganze Zeit gesagt, es war klar. So wie die sich verhalten haben, was sie erzählten.

Trotzdem ist es mehr als traurig sowas.
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:16 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrheitsgehalt dieser News liegt bei 20min.ch... -räusper-
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:17 Uhr von endairline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaltblütig: Wenn es ein "Unfall" war, entsetzt mich die Kaltblütigkeit der Eltern. Es gibt nichts schlimmeres als ein Kind zu verlieren.

Sollten es die Eltern gewesen sein, muß ein hartes Urteil her, da keine Reue gezeigt wird.

Mit den (Mit)Gefühlen der Welt zu spielen sollte hart bestraft werden.
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:27 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen vom Wahrheitsgehalt der Quelle: Falls die Eltern ihren "Erziehungsfehler" mit dem Schlafmittel wirklich nur vertuscht haben, welche Kreise das zieht.
Prominente Unterstützer, die mir im ersten Moment einfallen:
-Papst
-Queen
-Joanne K. Rowling
-uvvm.

Das wäre die größte Verarsche der Weltöffentlichkeit von Privatleuten, die mir einfällt.
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:45 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: Gesetz den Fall, dass die Eltern die Täter sind, was nicht bewiesen ist, wäre das relativ krass. Die Verarschen halt mal die halbe Welt, darunter Papst und Queen. Rofl, wie dreist xD
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:04 Uhr von Tanja1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich da eine Frage: Angenommen die Eltern waren das tatsächlich, warum haben die ihre kleine Tochter getötet? Mir fällt da echt nichts ein warum Eltern so etwas tun sollten, welcher Grund "rechtfertigt" so etwas in ihren Augen? Ich kann mich da nur Haris Pilton anschliessen: Ich bin auch mal auf das dicke Ende gespannt.
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:05 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie es ausgeht: es ist ein Drama......ob nun die Eltern oder ein anderer
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:07 Uhr von Chihuahuahund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir wird das langsam zu bunt!

Wie vielen anderen kam mir der Fall schon von Beginn an sehr suspekt vor. (Aussage der Tante nach 3 Wochen: Sie hätte einen Mann gesehen... usw.) Doch ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich die Eltern waren.

Momentan ist es verschwendete Energie, sich über die Schuld oder Unschuld der Eltern gedanken zu machen, da man sämtlichen Quellen keinen Glauben schenken kann.

Bisher sind sämtliche Indizien nicht bestätigt worden:

- Blutspuren im Zimmer
- Überdosis (wer glaubt denn da bitte einem franz. Reporter)
- DNA Spuren im Wagen (da wird auch alle Tage was anderes berichtet)
- usw.

Ich klinke mich erst wieder ein, wenn Beweise bestätigt wurden... also wenn der/die Täter gefasst sind.
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal eine frage: wo liegt das land oder die stadt maddie?
Kommentar ansehen
14.09.2007 17:49 Uhr von Tleining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ misterpink
und welche sachlage ist das? News-Seiten mit Bild-Zeitungs-Niveau berichten über etwas, was danach von offizieller Seite dementiert wird. Wenn die Polizei über solche Informationen verfügt hat, und die Eltern trotzdem hat ausreisen lassen...

also mal angenommen was der sagt stimmt, kann mir mal einer erklären warum ein französischer Journalist einsicht in portugiesische Ermittlungsakten bekommt?
Kommentar ansehen
14.09.2007 19:10 Uhr von ricky1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tanja1981: Du kannst Dir nicht vorstellen,wieso die Eltern Maddi getötet haben´??
Ich denke mal,daß es ja nicht unbedingt Absicht gewesen sein muß, nur heißt es ja in dem Tagebuch der Mutter,daß das Kind hyperaktiv gewesen sei,daher haben die Eltern,welche ja beides Ärzte sind, dem Kind einfach aus Versehen eine Überdosis gegeben.
Natürlich hätten solch studierten Menschen wissen müssen, was zuviel ist,aber die haben entweder einfach nur Bockmist gebaut oder waren vielleicht betrunken...

Man muß sich mal vorstellen,was mit denen passiert,wenn rauskommt,daß die an allem Schuld sind!Kein Patient wird mehr zu denen in die Praxis kommen,vermutlich wird der Mutter bzw. beiden Elten die Approbation entzogen...

Fakt ist, es ist alles ganz schön eigenartig...
Kommentar ansehen
14.09.2007 19:30 Uhr von sarazen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwer vorstellbar: dass die eltern das kind irgendwo heimlich begraben haben sollen und dass sie als eltern so konsequent so eine persönliche tragödie leugnen, wenn sie wirklich fahrlässig getötet haben. irre was man in einem hauch von getrockneter Körperflüssigkeit für Rückschlüsse ziehen kann. wie geht sowas nur? für mich klingt die beweisführung sehr märchenhaft. keinen schimmer, wie eine in einem Mietcampignwagen Wochen später Körperflüssigkeiten finden will, also Speichelspuren oder was von einer bereits toten Person. Naja, die durchgesickerten Nachrichten sind sicher unbestätigt und einfach nur zusammengereimt. das ist doch zu abenteuerlich.
Kommentar ansehen
14.09.2007 20:08 Uhr von DeahtMetalFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40 Fragen??? Kate McCann hat 40 Fragen nicht beantwortet.Mich interessiert es sehr arg wie dir Fragen lauteten.

Ich glaube die Eltern sind schuld.
Kommentar ansehen
14.09.2007 21:26 Uhr von w011grei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neue beweise beweisen das ..oster- weihnachtsmann: neue beweise beweisen, dass es den oster- weihnachtsmann wirklich gibt.
Kommentar ansehen
14.09.2007 22:08 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso "Maddie"? Könnt ihr mal aufhören, die ganze Zeit wie die Boulveardpresse einen Spitznamen zu verwenden? Das nervt...
Kommentar ansehen
14.09.2007 22:45 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beweise = Fehlanzeige: Es gibt KEINEN EINZIGEN BESTÄTIGTEN BEWEIS und ihr verurteilt die Eltern schon =)

Ein Hoch auf die Presse
Kommentar ansehen
14.09.2007 23:52 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine: dramtische Sache - irgendwie glaube ich den Eltern und auch nicht. Die Wahrheit wird irgendwie dazwischen liegen - bringt aber das Mädchen nicht zurück.
Kommentar ansehen
14.09.2007 23:53 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es die eltern net waren dann solltet ihr alle euch sowas von schämen!!!!!

Denkt da mal drüber nach Jungs :-(
Kommentar ansehen
15.09.2007 00:31 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla bla bla: und schon wollens mal wieder alle sofort gewusst haben ...

eklig wie selbstverliebt hier einige user sind
Kommentar ansehen
15.09.2007 08:36 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[KaY] Dark-Z: nirgends steht das.

aber dies ist, bzw. war vor wenigen jahren noch eine newsseite.

da wurden news geschrieben. aus verschiedenen bereichen. wie brennpunkte, entertainment,. sport etc.

heute werden irgendwelche seltsamen geschichten in irgendwelchen slangs verbreitet.
eigentlich schade.

in den titel einer news gehört vor den doppelpunkt eine ortschaft, ein staat, ein name und nicht maddie.

maddie ist umgangssprachlich vielleicht richtig, hat aber nichts in einer nachricht verloren.

und leider kann man ja hier nicht mehr negativ bewerten. wie in der waldorfschule.
Kommentar ansehen
15.09.2007 12:52 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An all, die es wissen: ruft ganz schnell in Portugal an.
Die Idioten dort suchen doch noch tatsächlich nach dem Täter und dabei sind sie doch schon in die UK geflohen.
Jetzt gehen sie doch glatt wieder einer anderen Spur nach, nach der der Nachbar das Kind auf sein Boot entführt haben soll und es dann im Meer verrsenkt haben soll.

Es ist nun mal so, dass die Polizei in allen Richtungen ermitteln muss.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?