14.09.07 13:36 Uhr
 155
 

Berliner Parlamentsbeschluss für Tempelhof-Schließung ebnet Volksbegehren den Weg

Das Berliner Abgeordnetenhaus votierte für einen Antrag, wonach die Senats-Entscheidung zur Schließung des Stadtflughafens Tempelhof befürwortet wird. Damit ist endgültig die Grundlage für ein Volksbegehren zur Tempelhof-Erhaltung geschaffen.

"Am Montag werden wir den Antrag beim Landeswahlleiter stellen", kündigte Andreas Peter von der Interessengemeinschaft City-Airport Tempelhof (ICAT) an. Ab 15. Oktober werden dann die Unterschriften gesammelt. 170.000 Berliner müssen dafür stimmen.

Um die nötigen Stimmen für das Volksbegehren zusammen zu bekommen, werden nach Schätzungen der ICAT 350.000 Euro gebraucht. Man habe bereits finanziell gut gestellte Sponsoren gefunden. Auch ein Fundraising-Essen soll Anfang Oktober stattfinden.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Weg, Parlament, Schließung, Tempel, Volksbegehren
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2007 12:52 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem kommunistischen Senat fällt eben nichts besseres ein, als den wohl geschichtsträchtigsten aller Flughäfen in Deutschland dichtzumachen. Wieder ein Stück Geschichte weniger.

Dabei gibt es sinnvolle Nutzungspläne, die dem BBI überhaupt keine Konkurrenz machen. Aber Berlin lebt ja gut auf anderer Länder Kosten.

Jede Großstadt ist froh, wenn sie einen so innenstadtnahen Flughafen hat.

Hoffentlich setzen sich die Berliner durch:

http://www.flughafen-berlin-tempelhof.de

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?