14.09.07 13:24 Uhr
 631
 

NPD bereitet sich in Brandenburg auf Kommunalwahlen vor - verstärkte Aktivitäten

Die rechtsextreme NPD will 2008 bei den brandenburgischen Kommunalwahlen gut abschneiden und hat mit einer verstärkten Offensive begonnen. Das berichtet die Chefin des Verfassungsschutzes, Winfriede Schreiber.

Ziel der NPD sei es, in allen Kreisen und Gemeinden mit Kandidaten anzutreten. Derzeit ist in Brandenburg noch die rechtsextreme DVU im Parlament. Diese verliert jedoch zunehmend an Boden. Während die DVU Mitglieder verliert, gewinnt die NPD hinzu.

Noch besteht allerdings zwischen der NPD und DVU ein "Deutschlandpakt". Demnach wollen sich die Parteien nicht gegenseitig Konkurrenz bei Wahlen machen. Brandenburger Lehrern wurde bereits ein Argumentations-Leitfaden gegen NPD-Parolen ausgegeben.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, NPD, Brandenburg, Aktivität, Kommunal
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2007 12:20 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit dem Leitfaden ist meiner Meinung nach echt die Härte. Staatlich aufgelegte Argumentationshilfen sollen studierte Akademiker zur Vermittlung politischer Bildung nutzen?

Wenn es soweit schon mit unserem Schulniveau ist, dann wirklich gute Nacht.

Ganz abgesehen davon, dass Unterricht unabhängig und überparteilich erfolgen sollte, genauso wie die Presse.

Einen Standpunkt kann man höchstens in Kommentaren und außerhalb des Unterrichts einnehmen. Traurig, wie wenig da differenziert wird.
Kommentar ansehen
14.09.2007 13:59 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bereitet sich nun die NPD für die Wahl vor oder die restlichen Parteien gegen NPD? *grins*

Lehrer sind also jetzt schon Polit-Soldaten...dann mal too! Ich denk eher bei Schülern wird der Effekt eher kontraproduktiv sein, aber mal schauen!
Kommentar ansehen
14.09.2007 14:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nihilist1982: Ich meine, daß man die Lehrer, die im Unterricht Stimmung gegen die NPD machen, schnellstens aus dem Dienst entfernen, weil eine politische Betätigung in der Schule schlicht und einfach verboten ist.

Aber die etablierten Parteien machen wohl vieles möglich, wenn es darum geht, die eigenen Futternäpfchen zu verteidigen; wenn dabei gegen bestehendes Recht verstoßen wird, dient es ja trotzdem einem "guten Zweck".

Welche Idioten haben eigentlich diese Gesetze gemacht, an die sich nur die Anderen halten müssen?
Kommentar ansehen
14.09.2007 14:23 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@checkstedass *kopfschüttel* weil es so Leute wie dich gibt, wird der Mensch immer wieder in Diktatur begeben letzendlich!

Dazu fällt mir immer der Satz ein den ich mal in einem Zugapteil gehört habe und der sich in mein Hirn einfräßte.

"Doch doch das Stimmt 100%, hab ich doch im Fernsehen gesehn"
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:00 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die NPD ist in vielen Dingen eine sehr gute, moderne und sehr vernünftige Partei geworden und sieht vieles sehr realistisch, z.B. Kindererziehung, Sozialpolitik, Altenbetreuung, Verkehrspolitik, Gewaltfreiheit, Arbeitsmarktpolitik, Hartz 4- Erhöhung, Rentenanpassung, Jugendförderung, und...und...und was habe ich vergessen?

Natürlich wird sowas nicht in der Schule, von den anderen Parteien und von Medien gesagt. Denn dann müssten Lehrer, Politiker und Leute in den Medien ja um ihren Job fürchten, siehe Eva Hermann.

Diese Leute haben halt auch nur Angst um ihren Job !!!
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
digitainer: Solange die den Regierungskomikern Stimmen abnehmen, sind mir sogar die Rechten recht!
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:09 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @ ROFL: @ Nihilist1982

Diesen Satz habe ich auch shcon einmal gehört aber nicht im Zug sondern im Bus:

Das stimmt, weil die es im fernsehen gesagt haben!

@ digitainer

Sag mal glaubst du das selber was du da schreibst?
Ich würde gerne mal erfahren was für einen Abschluss Menschen wie du haben und wie alt sie sind und aus welcher Region sie stammen, vielleicht kann man ja eine Statistik erstellen????

[zitat/]...sehr realistisch, z.B. Kindererziehung, Sozialpolitik, Altenbetreuung, Verkehrspolitik, Gewaltfreiheit, Arbeitsmarktpolitik, Hartz 4- Erhöhung, Rentenanpassung, Jugendförderung, und...und...und ...[/zitat]

Kindererziehung die Kinder in die HJ sorry meinte NPDJ ?
Sozialpolitik das deren Mitglieder Lebenslang Hart 4 bekommen?

Altenbetreuung den alten Opa Krause mit dem Rollstuhl zur Wahlurne schieben???

Arbeitsmarktpolitik Deutschland abschotten und erst einmal die Glatzenbrüder alle einstellen, egal ob Sie dafür Qualifiziert sind oder nicht?

Machen die nur die guten Jobs oder auch die Sch.... jobs??


Hartz 4- Erhöhung <<< Dazu sag ich mal nichts

Oder doch wozu Hart4 Erhöhung wenn sie eine gute Arbeitsmarktpolitik machen?????



Wovon wollen die all das finanzieren ??????


Das ist doch nichts als heiße Luft, das sind genau die Stichwörter womit sie ihre Ratten fangen, die keinen plan haben.

Immer wenn ich denke einen noch dümmeren comment gibt es nicht, kommt einer daher und beweist mir das Gegenteil :)

Heilt euch mal selber
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:31 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Volle Zustimmung schön, dass die LINKE ja auch noch da ist, um dann zumindest mal den Koalitionsparteien incl. Liberale und Grüne einen ordentlichen Dämpfer zu verpassen !!!
Kommentar ansehen
14.09.2007 15:53 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Monkeypunch: "Ich würde gerne mal...: ...erfahren was für einen Abschluss Menschen wie du haben und wie alt sie sind und aus welcher Region sie stammen"

Deine obige Frage kann ich zwar verstehen. Zuerst mal dumm fragen aber dann vielleicht den Diskussionspartner hinterrücks DENUNZIEREN...,

Weißt du eigentlich, was heute alles verboten ist? Ich nicht, und auf Meinungsfreiheit kann sich je heutzutage auch keiner mehr berufen !
Vielleicht brauchen wir gerade deshalb die "Neueren" Parteien !!!
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die neueren parteien? ja, aber weder die rechts, noch die links außen.

graue panther
:-))

natürlich darf ein lehrer was sagen. wäre ja noch schöner.
es gibt ja sogar das fach dazu.

wir hatten in den sechzigern einen lehrer, der fand die einzig wahre sozialistische regierung in der ddr so klasse.
der ging uns so auf den senkel, dass wir ihm eine zugfahrkarte nach ostberlin geschenkt haben.
einfach, ohne rückfahrt.

danach hat er nie wieder was gesagt.
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:05 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@digitainer: "Weißt du eigentlich, was heute alles verboten ist? Ich nicht, und auf Meinungsfreiheit kann sich je heutzutage auch keiner mehr berufen !
Vielleicht brauchen wir gerade deshalb die "Neueren" Parteien !!!"

War das dein Ernst??
Du unterstützt die NPD, damit man sich wieder auf Meinungsfreiheit berufen kann? *lach*
Der war gut!
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:05 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
digitainer: Wenn monkey was von NPD liest, dreht er einfach nur am Rad.

Und die Frage nach der Qualifikation eines Anderen ist eines seiner Hobbys. Er selbst ist furchtbar stolz auf irgendein Diplom (wenn er es wirklich haben sollte).
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:25 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Natürlich darf ein Lehrer was sagen, natürlich auch in den noch richtigen Demokratien sowieso und sogar in Diktaturen...

Aber es muss ja immer das jeweils PASSENDE ^^ sein, was man da vertritt, nicht aber immer das Wahre...und wer das nicht kann, den Mantel nach dem Wind zu hängen, der ist dann eben seinen Job los oder...naja !!!

Und was hast du eigentlich außerdem noch gegen Heino?
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:34 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
digitainer: was ist das eigentlich immer bei euch?

ich darf alles sagen.
auch ein lehrer darf alles sagen ohne entlassen zu werden.

warum habt ihr immer solche probleme, wenn jemand was passiert, wenn er das dritte reich in den höchsten tönen lobt.
ja, ein lehrer darf seinen schülern nicht sagen, dass viel zu wenig juden und zigeuner in den kz umgebracht wurden. ach ich vergaß, er spricht dann nicht von umbringen.

und heino? der ging mir schon auf den sack als ich fünf war.
Kommentar ansehen
14.09.2007 16:37 Uhr von holylord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heino ist doof: jawoll!
Kommentar ansehen
14.09.2007 17:18 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Kennst Du den Unterschied zwischen Heino und
Hämorrhoiden?


Der Heino hängt uns schon zum Hals heraus - und die Hämorrhoiden können nicht singen!
Kommentar ansehen
14.09.2007 18:23 Uhr von Asalin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Argumentation Leitfaden: Hört sich verdammt nach gesteuerter Beeinflussung an meint ihr nicht?

Ich sag es mal so Alles doof ausser mich.

Politikunterricht später Sozialkunde da wurd uns nicht beigebracht das braun scheisse ist und das die Opfer des dritten Reiches ganz arme Schweine wahren, sondern es wurde uns wissen darüber vermittelt und wir durften selber erlernen was richtig und was falsch ist. Klar einige Leerkörper gab es die versuchten ihr Weltbild auf andere zu projezieren, was ab einem gewissen alter der Schüler aber nicht mehr so erfoglreich war.

Schade finde ich es das hier so wenig über die Aufklärung des Volkes über die wirtschaftliche und asoziale Abzocke berichtet?
Kommentar ansehen
14.09.2007 19:33 Uhr von MOiDr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Asalin: Also "uns" wurde in der Schule beigebracht, dass Nazis der letzte XXXXX sind und ihre Ideologie eine verbrecherische. Das war zumindest das Fazit, das man aus dem erlernten ziehen musste, es sei denn, Mama und Papa wollten es anders und belehrten einen schon zuvor über die "Wahrheit für Deutschland". Es war das Fazit aus der Argumentation der Lehrkörper. Diese hatten Lehrpläne, in denen Argumentationshilfen wie die jetzt gegen die braune Pest vorgelegten, enthalten waren. So ist das nun einmal in der Schule, zumindest in denen, die ich besuchte.
Kommentar ansehen
14.09.2007 20:20 Uhr von monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ OPA und co: Ich habe 2 Diploma sozusagen :)
Beide auf einer deustchen Uni in Berlin^^

Wie Stromberg sagen würde:" Staatlich geprüfter Erbsenzähler"

Wenn man aus Protest wählen möchte nicht die rehcten wählen, sondern graue Panther.

Denen Traue ich mehr zu als den Faschos, die hatten ihr Chance und haben Europa ins verderben gestüzt geschweige denn ihr eigenes Land.

Es gibt immer wieder einige Individuen, die nie aus der Vergangenheit lernen.

Wie bei einem Experiment wo man Stromschläge bekommt, wenn man auf den braunen Knopf drückt.

Das versuchsobjekt denkt sich jedesmal jetzt muss es aber mal klappen und jedesmal bekommt er eine gewischt......
Kommentar ansehen
14.09.2007 20:42 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brandenburger Lehrern: ja die sind es doch gewohnt nach der Pfeife des Staates zu trillern.
War die Landesregierung dort nicht Rot?
Durch Verleumdung einer anderen Partei kann man ja den Roten Stimmen zukommen lassen.
Raus mit solchen Lehrern aus dem Schuldienst die die Schüler parteiisch verführen wollen.
Kommentar ansehen
15.09.2007 07:08 Uhr von Asalin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MoiDr: War bei uns ganz ähnlich nur hat der Lehrer tunlichst unterlassen seine private Meinung einfließen zu lassen, deswegen verallgemeinere ich scheinbar nicht so sehr wie andere Leute und sage jedes Mitglied der Vereine und der Armee waren der selben Ansicht wie Hitler und Co.

Klar gab es Schwarze Schafe die gefallen an dem Völkermord gefunden haben bzw. einen Sinn darin erkannten, aber ich bin immer noch fest der Meinung das der Landser A. aus C. der an der Krim gefallen ist wenig mit seiner Fühung zu tun hatte, ausser das er die Befehle ausführen musste.

Das Problem ist das die NPD ein Hafen für diejenigen geworden ist, die Probleme mit dem jetzigen (Rechts)Staat haben, und das ist doch grad der Knackpunkt. Ohne die Mißstände in der heutigen Zeit würd kein Mensch freiwillig eine Partei wählen die sich zur Aufgabe gemacht hat Andersgeartete auszulöschen, anbei die Bemerkung ich weiß noch nicht mal ob die NPD das zu Zeit in ihrem Wahlprogramm hat.

Was einen Aufmerken lassen sollte ist die unglaubliche Schieflage des sozialen Systems, und würde das Problem behoben werden dürfte des kein Grund mehr für Angst und Panikmache gegenüber Rechts geben, da kein Mensch wenn er zufrieden ist einem anderen Leid zufügt, ausser er ist krank im Kopf.

Zu den Leitfäden sage ich nur "die Geschichte wird von den Siegern geschrieben", und da ich schon ein wenig älter bin durfte ich letztens meinem ehemaligen Lehrer dies Frage stellen, woraufhin er mir keine Antwort geben konnte. Schon Komisch das ein Lehrkörper nicht die Möglichkeit hatte diesen Satz zu entkräften, oder nicht in der Lage war ihn zu bestätigen.
Kommentar ansehen
15.09.2007 09:29 Uhr von MOiDr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Asalin: Die Probleme der heutigen Zeit, es sind wohl vor allem wirtschaftliche (Angst um den Arbeitsplatz oder Frust, weil man seit Jahren keinen Job hat), sind sicherlich ein Faktor, aus dem Parteien wie die NPD gespeist werden. Diese Probleme sind zweifelsohne vorhanden, jedoch kann ich nicht nachvollziehen, wie man als jemand, der sich "schwach" fühlt, sich eine "Lösung" sucht, deren Inhalt es ist, gegen noch Schwächere vorzugehen. Das ist in meinen Augen allerhöchstens feige und hat viel von Sündenbockmentalität, im harmlosesten Fall vielleicht noch blind bzw. kurzsichtig.
Kommentar ansehen
16.09.2007 09:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ReGIERungsparteien: werden sich mit ihren Vorbereitungen auf irgendwelche Wahlen noch gedulden, weil e c h t e Wahlgeschenke richtig teuer wären, und weil die Gefahr besteht, daß sich Wähler daran gewöhnen könnten, daß die Regierungen ihnen auch noch das gibt, was sie ihnen vor den Wahlen versprochen hat.
Kommentar ansehen
16.09.2007 11:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Es gibt nichts zu befürchten, dass die Masse der Wähler auch nur entferntest irgendwas bekäme. Man wird sie nicht durcheinanderbringen, jetzt, wo sie so schön daran gewöhnt sind, auch ohne Umsetzung irgendwelcher Versprechen, freiwillig ihre Stimme diesen Parteien zu geben. Im Gegenteil, je mehr nach unten getreten wird, desto höher die Stimmenanzahl.

Ich glaube, man könnte dies auch als eine Art: Nationalmasochismus benennen.
Kommentar ansehen
16.09.2007 11:16 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: 100 imaginäre Punkte*ggg*
ich glaub das nennt man das Stockholm Syndrom

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?