14.09.07 19:17 Uhr
 418
 

Politkrimi zwischen Syrien und Israel durch den israelischen Angriff auf Syrien

Nachdem vor einigen Tagen israelische Jets in Syrien eindrangen, häufen sich nun die wildesten Spekulationen, während sich beide Beteiligte in tiefes Schweigen hüllen.

Die Türkei brachte mit ihrer Anfrage etwas Licht ins Dunkel, nachdem sie von Israel Informationen darüber verlangte, warum nahe der syrischen Grenze israelische Treibstofftanks abgeworfen wurden.

Über die Ziele wurde auch spekuliert, einerseits soll das Ziel ein Waffennachschublager der Hisbollah gewesen sein, andererseits aber könnten es auch Trainingsflüge gewesen sein, um Luftangriffe auf den Iran zu üben.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Angriff, Syrien
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2007 19:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch wäre Letzteres, was hieße, dass Syrien unter der Hand mit den Israelis zusammenspielt, zumal, wie obig erwähnt, sich beide Länder in tiefes Schweigen hüllen und beide den Vorfall herunterspielen. Wir dürfen sehr gespannt sein, was sich dort zusammenbraut. Dennoch aber glaube ich, dass zu keinem Angriff auf den Iran kommen wird, denn egal wie, ohne die USA würde Israel das Echo nicht vertragen, zumal sie derzeit wohl ohne die USA klarkommen müssten.
Kommentar ansehen
14.09.2007 19:34 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angriff auf den Iran dafür sprechen die abgeworfenen Zusatztanks, die
vor dem Libanon-Krieg an Israel geliefert wurden und
die für die Entfernung Israel-Iran gebraucht werden.
Eine Luftbetankung über dem Irak dürfte einen
Gegenschlag auf irakischen Boden wahrscheinlicher
machen und einen Iran-Irak Krieg hatten wir schon.
Also anders ist dies nicht zu verstehen, auch wenn
es vielleicht nur vorerst eine Wahrnung war- die Luftabwehr
der Syrer dürfte nun geprüft sein.
Kommentar ansehen
14.09.2007 19:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Usambara: Ich glaube - frag mich nicht wieso - eher an ein geheimes Zusammenspiel zwischen Assad jr. und den Ils. Zumindest aber bin ich mir sehr sicher, dass die Ils jetzt die Überflugrechte über Syrien im Sack haben für den Fall der Fälle.

Was ich aber nicht glaube, ist, dass es kurzfristig zu einem Angriff kommen wird. Der Iran verhält sich still und ohne irgendeine Provokation. Er lebt nach dem Motto, so tun als ob nichts wäre.

Hinzu kommt, dass die USA keinen Angriff auf den Iran starten können ... von daher ... . Ich denke, es waren tatsächlich nur Übungsflüge mit dem Einverständnis von Assad jr.
Kommentar ansehen
14.09.2007 22:34 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: wenn isr. Kampfjets wie vor Monaten über Assads Haus
kreisen oder wie 2003 ein Palästinenser-Lager bei Damaskus bomdardieren, ist das kaum im Einverständnis
Assads.
Das Problem der Syrer ist eher, das sie militärisch keine
Wahl haben.
Innenpolitisch ist jeder israelische Überflug eine Demütigung.
Kommentar ansehen
14.09.2007 22:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Usambara: Das mag eine Demütigung sein ... aber der springende Punkt ist hier m.E., dass beide Seiten die Sache herunterspielen und so tun, als wäre nichts gewesen.

Die Sache erinnert mich etwas an Libyen, nämlich an die unproblematische Übergabe der Ölfelder an die USA. Und Assad jr. ist nicht Assad sr. Ich glaube eher, dass wir auch hier irgendwann demnächst hören, dass Syrien zu den "Guten" gehören wird.
Kommentar ansehen
14.09.2007 23:23 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist doch das Israelis und Syrer große Truppenverbände an ihrer
Grenze zusammen gezogen haben und es derzeit
am Gazastreifen zu ruhig ist.
Wenn die Israelis wollten, wäre sie an einem Tag in Damaskus.
Kommentar ansehen
15.09.2007 08:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Usambara: Das wären sie mit Sicherheit und ich wage zu bezweifeln, dass es militärisch größere Hindernisse gäbe. Das ist für mich keine Frage.

Die Frage ist, wie spielt Assad jr.?

Es stimmt, es ist augenblicklich überaus ruhig in der Region. Dennoch aber kann ich mir nicht vorstellen, dass dies kurzfristig auf einen Gang in den Iran hindeutet. Wohl aber auf die Vorbereitungen dazu, diesmal mit dem Einverständnis der Syrer.

Es wurde vor einigen Wochen gemunkelt, dass der Golan an Syrien zurückginge ... sollte dies oder zumindest eine gemeinsame Vermarktung der Preis sein?
Kommentar ansehen
15.09.2007 15:27 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Golan ist für Israel unwichtiger geworden. Man hat Sateliten-Aufklärung und als Wasser-Spender soll
eine aus der Türkei kommende Pipeline gebaut werden.
Syrien soll diese Pipeline genehmigen und erhält
dafür den Golan zurück.
Und Assad dürfte den Israelis und USA politisch gesehen
eigentlich genehm sei. Er ist sekular und modern, wenn
er gestürtzt würde wäre die Moslembruderschaft wie in
Ägypten wohl an der Macht.
Kommentar ansehen
15.09.2007 17:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Usambara: Diese Infos hatte ich nicht. Danke.

Jepp, dann machen Aktion und Reaktion in der Tat Sinn. Allerdings dürfte das dann auch darauf hinauslaufen, dass es eine Überflugsgenehmigung für den Fall der Fälle gibt und Syrien mit den Israelis kooperiert, was dann wiederum die These Flugübung verstärkt.

Weißt Du, das Palästinenserlager ... Palästinenser werden dort unten nach wie vor als Paria gehandelt. Wenn ich das so richtig blicke, dürfte Assad jr. intern eher dankbar dafür sein, wenn ihm jemand die Drecksarbeit abnimmt. Natürlich wird er das nicht zugeben ... niemand gibt es offen zu, dass es so ist ... aber das Engagement für Palästinenser ist arab-intern äußerst gering und daran läßt sich viel mehr ablesen, als an jeglicher Propaganda so dann und wann.
Kommentar ansehen
15.09.2007 20:35 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi: Ich glaube auch dass Assad irgendwie mit Israel "geimeinsame Sache" macht. ch hab bei ynetnews ein Bild von Assad gesehen. Der sieht wirklich nicht aus wie ein Hinterwäldler der Israel auslöschen will.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
15.09.2007 20:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tam: Was der will und was der kann sind zwei Dinge. Assad jr. ist sicherlich versucht, sein Land aus der Konfliktzone herauszuführen, wie es Libyen auch gemacht hat, denn er weiß, dass er keine andere Wahl hat.

Worauf ich jetzt noch warte, ist, dass Syrien Israel anerkennt, was sicherlich auch mittelfristig kommen wird. Evtl. nach der Rückgabe des Golan.
Kommentar ansehen
16.09.2007 08:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Es ist durchaus möglich, daß Assad jr erkannt hat, daß er Israel - auch mit Hilfe der umliegenden Länder - nicht vernichten kann.

Daher versucht er es jetzt eben nach der Devise: If you can´t beat them, join them!
Kommentar ansehen
16.09.2007 09:12 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp Oppa: Genauso stelle ich mir die Geschichte auch vor. Und, es es damit auch eine Garantie für ihn, an der Macht zu bleiben. Leider scheint er nur zu vergessen, seine eigenen Leute davon zu unterrichten. Und auch dies ist erklärlich, denn jeder weiß, dass er ohnedies nichts machen kann, wenn die Il-Jets das Land überfliegen außerhalb irgendwelcher Protestnoten, die im Nichts enden.

Warten wir mal ab, wie das mit dem Golan weitergeht.

Es wurde aufgeworfen, dass der Golan seine Wichtigkeit verloren habe, weil er durch eine Pipeline ersetzt aus der Türkei ersetzt wird. Usambara brachte dies auf den Tisch.

Mag sein, dass insofern der Golan etwas an Wichtigkeit in Sachen Wasser verliert, aber über eine von außen kommende Pipeline ist Israel abhängig, während ihm der Golan eine gewisse Autonomie garantiert.

Was dies aber in vorderster Front zeigt, ist, dass sich die Türkei trotz religiöser Regierung weltlich betrachtet als sehr zuverlässiger Partner erweist. Und dies sage ich im Hinblick auf die EU.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?