13.09.07 18:34 Uhr
 1.691
 

Update: EU will 20 Millionen Einwanderer - CDU wettert dagegen

Wie SN schon berichtete, will die Europäische Union 20 Millionen qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland nach Europa holen. Die CDU übt jetzt Kritik an diesen Plan.

EU-Justizkommissar Franco Frattini schlug diesen Einwanderungsplan vor, mit den sog. "Blue Cards" den Menschen die Einreise zu ermöglichen. Die CDU möchte keine Einmischung in die innerdeutsche Politik, sie sieht keinen Bedarf an Gesetzesänderungen.

Reinhard Grindel ist CDU-Bundestagsabgeordneter, er sagte dazu: "Frattinis Vorschlag verstößt eindeutig gegen den europäischen Verfassungsvertrag". Außerdem meinte er, dass der deutsche Arbeitsmarkt Sache der eigenen Regierung wäre.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, EU, Update, CDU, Einwanderer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2007 18:53 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch irgendwie bizarr Wir stecken auf der einen Seite viel Geld in die Entwicklungshilfe für Afrika, erlassen Schulden in Milliardenhöhe, um die irgendwie voranzubringen, aber auf der anderen Seite werben wir dann doch wieder die Fachkräfte von da ab.
Kommentar ansehen
13.09.2007 19:52 Uhr von *Simon*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
parolen JUCHEI: wir werben keine fachkräfte aus entwicklungsländern ab. lest den völkischen beobachter mit den noch einfacheren worten, wenn euch SN zuviel ist.
Kommentar ansehen
13.09.2007 19:55 Uhr von Rüttli-Robert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Millionen??????
Aber sonst geht es ihnen noch gut?
Dann sollten sie ihre eigenen Häuser oder Wohnungen zur verfügung stellen oder gleich bei ihnen einziehen lassen...
Die ticken wohl nicht mehr ganz sauber
Kommentar ansehen
13.09.2007 20:02 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ne is klar: deutschland weit über 10 millionen harz 4 empfänger, ich wetter mit euch, das mindestens 10% von denen gut ausgebildete fachkräfte sind
Kommentar ansehen
13.09.2007 20:02 Uhr von Meckeronkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anwerben is ja günstiger muss sich ja auszahlen was wir da so an Geld reinstecken, oder?
Bildung und Ausbildung sind ja viel teurer und wirkt sich ja negativ auf die Bilanz aus, also lieber importieren, für weniger Geld länger schuften lassen und den Studenten/Fachkräften hier einfach mal ordentlich das Geld aus den Taschen ziehen mit Studiengebühren, am besten noch Lehrgeld, wirkt sich ja dann positiv auf die Rechnung aus. Lernt man sogar in der Grundschule.
Wir sollten uns mal politische Fachkräfte aus dem Ausland holen, vll kommt da mehr bei rum!
Kommentar ansehen
13.09.2007 20:03 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: leute ihr müsst das ja so sehn
der generationenvertrag (zumindest in deutschland weis ja nicht wie das in anderen ländern ist)
geht langsam in die brüche
irgendwer muss ja die steuern aufbringen die die immer älter werdenden rentner finanziert

aber ich hab keine ahnung wie sie das mit den arbeitsplätzen regeln wollen...
Kommentar ansehen
13.09.2007 20:03 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irre oder?
Kommentar ansehen
13.09.2007 20:08 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann interessiert sich: eine Partei wie die CDU denn für irgendeine Verfassung?
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:08 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Björn: Seit wann ist denn Entwicklungshilfe Hilfe?

Die Leute werden so oder so kommen. Man darf sich nicht vorstellen, das Grenzen wasserdicht gemacht werden können. Und ganz abgesehen davon, was es von Afrika nach EU schafft, gehört ohnedies zu den Leuten, die meist ausgebildet sind und bis dato so ungefähr USD 3.000 für ihre gefährlichen Trips an Menschenhändler zahlen.

Und, sie lernen die Sprache in Null komma Nix.
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Irgendwie stelle ich zufrieden fest, dass die CDU EU-weit an Boden verliert und D dann wohl doch nicht das Heft so fest in der Hand hat, wie es schien. Das allerdings ist bei allen Problemen sogar eine gute Wendung.
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:15 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Ich glaube eher, daß sich die CDU - nolens volens - dazu überreden lässt, die Einwanderung zuzulassen, weil das die Kosten für die Arbeit senken wird!

Die Proteste sind nur für´s Publikum!
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:17 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt auf die Herkunft an: Einwanderer aus islamischen Ländern brauchen wir sicherlich nicht. Die Gefährdung, die von denen ausgehen würde, ist einfach zu groß.

Unsere stärkste Fraktion dürfte in Europa noch ein Wörtchen mitzureden haben, wenn es um die Zuwanderung von Ausländern geht, die möglicherweise ganz andere Werte als die christlichen schätzen. Deshalb mache ich mir da gar keine Sorgen.

Wenn die Überfremdung Deutschlands zu extrem wird, wird das nur den Rechtsextremen nützen.
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:45 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst se doch rein in die Niederlande, Belgien, Frankreich - und die ganzen Länder - wenn se die unbedingt haben wollen - iss immernoch einfacher als des Zeugs aus der See zu Fischen :P
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Da gehe ich vollends mit Dir konform ... aber das heißt auch, dass sie irgendwann nicht einmal mehr gewusst haben will, gegen den Beitritt der Türkei in der EU gewesen zu sein ... ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:24 Uhr von Nurmalso84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weiß nicht was ihr habt. CDU hat recht und gut is.
Alle anderen Kommentare behaltet bitte für euch und fangt an selbstständig zu denken anstatt alles nachzuplappern was irgendwer irgendwo irgendwann mal zu nörgeln hatte!!

fangt nich immer gleich an zu heulen wenns um "einwanderungspolitik" geht....

wenn ihr reich wärt würdet ihr auch nicht permanent tag der offenen tür haben oder?
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:42 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nurmalso: Machst Du jetzt hier einen auf Mielke?

Hä ... alles andere behaltet bitte für Euch ... sag mal, auf welchem Planeten lebst Du?
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:53 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist denn die EU? die Europäische Union will 20 Millionen qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland nach Europa holen.

Was wäre, wenn man mal die Bevölkerung der EU fragen würde ob sie damit einverstanden ist? Bei der Anzahl von Arbeitslosen in der EU sollte doch die Möglichkeit bestehen, die eigene Bevölkerung zu qualifizierten Arbeitskräften heranzubilden. Wir brauchen keine Blue Cards sondern die Red Card für die Machthaber der EU.
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:58 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja...wenn ma halt zu viele Dummköpfe haben Wenn wir zu viele Dummköpfe in Deutschland haben und wir die qualifizierten Stellen nicht besetzt bekommen, müssen wir halt Arbeitskräfte ins Land holen. Der Wirtschaft schaden wird es sicher nicht.

Und die wirklich guten Leute werden eh nicht lange hier bleiben, weil sie zu beschissen bezahlt werden. Ich hab nen Kumpel der haut direkt nach Ende seines Medizinstudiums nach Norwegen ab.

Ich hab auch schon ein Kono eröffnet. Wenn ich fertig bin, bin ich auch weg.

Wenn man gut ist und trotzdem in diesem Land bleibt, legt man wohl kein Wert aufs Geld.
Kommentar ansehen
13.09.2007 23:11 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fachkräfte: Ich kann mir nicht vorstellen, dass 20 Mio Fachkräfte nach Europa kommen, eher 100 Mio Armutsflüchtlinge, die alles andere als gut ausgebildet sind.
Kommentar ansehen
13.09.2007 23:14 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die CDU hat auf jeden fall recht!
Kommentar ansehen
14.09.2007 01:22 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag ja sein dass es in Deutschland Millionen von arbeitslosen Arbeitskräfte gibt...aber welche haben einen akademischen Abschluss?

Kommentar ansehen
14.09.2007 01:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Big: Sie kommen sowieso rein, sowie sie sicher in Italien oder Spanien gelandet sind. Von dort aus werden sie nämlich über ganz EU verteilt. Es gibt entsprechende Abmachungen EU-intern.
Kommentar ansehen
14.09.2007 07:21 Uhr von wrik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Wenn 20 Millionen billige Arbeitskräfte nach Europa kommen lol....
Mal schaun wenn man in nem Supermarkt eher nimmt nen
Deutschen der mehr verlangt oder einem aus dem Ausland der gerade mal halb soviel kostet...

~_~
Kommentar ansehen
14.09.2007 07:29 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CDU: sind das nicht die, die bisher "Fachkräfte" aus Osteuropa anwerben wollen (Glos, Shavan u.a.)? Und Russen mit deutschem Migrationshintergrund auch ohne Fach?
Wie glaubwürdig ist jetzt dieses wettern?
Kommentar ansehen
14.09.2007 07:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll: Klar sind die das! Nur, dass die Osteuropäer denen einen pfeifen ... nun ... und so besinnt man sich halt auf die, die sowieso kommen und hofft das beste. Mir soll die Lösung recht sein, allerdings wird dies auch anders ablaufen, als sie es sich vorstellen. Denn dauerhaft werden auch sie nicht für Hungerlöhne ihren Geist herzugeben (evtl. träumen ja einige unserer Obersten die Träume der ehemaligen Südstaatler in den USA...).

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?