12.09.07 16:57 Uhr
 229
 

Leipzig: Park speziell für Blinde eingeweiht

Am heutigen Mittwoch öffnete in Leipzig ein Park, der Blinde einlädt, den Duft- und Tastgarten zu erkunden. Selbstverständlich können auch sehende Besucher den Park besichtigen. Das Areal wurde auf einer Größe von 2.000 Quadratmetern angelegt.

Sechzehn Themenfelder, die unter anderem Wasserspiele und kleine Architekturen verkörpern sowie 250 Pflanzensorten können erkundet werden. Alle angebrachten Schilder werden in Blindenschrift und in der normalen Schrift dargestellt.

Der Park gehört der Stadt Leipzig und wird von der Universität Leipzig für Forschungszwecke genutzt. Die Uni kümmert sich um die Pflege und Betreuung des Gartens. Im Jahr 2002 wurde das Projekt beschlossen. Rund 233.000 Euro wurden dafür gespendet.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leipzig, Park, blind
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2007 15:55 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein hervorragendes Projekt. Man kann der Stadt Leipzig dazu nur gratulieren. Leider sind blinde Menschen in der Gesellschaft oft ausgegrenzt. Wo zum Beispiel stehen denn schon Schilder in Braille- und normaler Schrift?
Kommentar ansehen
12.09.2007 17:19 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse: idee....endlich etwas fuer unsere blinden mitmenschen......schade das dies nicht mehrere staedte machen
Kommentar ansehen
12.09.2007 18:09 Uhr von kingkollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der gruga: hier bei uns in Essen sind die "interessanten" Themengebiete wie z.B. der Kräutergarten durch Schildchen "erklärt" bzw. benannt. Und das auch in Blindenschrift! Es ist zwar selten aber es gibt sowas schon länger. ;)
In der Gruga seit ich denken kann. Daher wusste ich erst was Blindenschrift überhaupt ist. ^^
Kommentar ansehen
12.09.2007 18:12 Uhr von raizm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss das denn sein? also ich weiß nicht so recht...irgendwie kommt es mir schon wieder wie ein stückchen abgrenzung der blinden vor...
mir wäre es lieber,wenn man blinde oder anderweitig behinderte menschen oder andere "randgruppen" versucht zu integrieren in die "normale" gesellschaft,anstatt extra ausnahmen und sonderungen zu schaffen,die nicht lebensnotwendig sind...

wobei es natürlich auch sein könnte,dass gerade durch das zusammentreffen von blinden und sehenden die integration und akzeptanz gestärkt wird...man muss halt optimistisch in die zukunft sehen...
Kommentar ansehen
12.09.2007 18:21 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: es muessen doch nicht nur blinde menschen dort hingehen....es gibt vielleicht mehr menschen die sehen koennen, aber vielleicht von vielen pflanzen den geruch nicht kennen
Kommentar ansehen
13.09.2007 23:30 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
raizm: Der Park ist ja nicht ausschließlich für Blinde... ich stelle mir das auch für Sehende sehr interessant vor, wenn man solche Sinneserfahrungen machen kann...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?