13.09.07 09:23 Uhr
 1.613
 

Neun Waldorf-Schüler wollen sich auf das Abitur ohne die Schule vorbereiten

Dass man die Schule nicht braucht, um sich auf die Abiturprüfung vorzubereiten, wollen nun neun Waldorfschüler aus Freiburg unter Beweis stellen. In eigens gemieteten Räumlichkeiten und mit selbst eingestellten Lehrern soll das Projekt vorangehen.

Rein rechtlich ist die externe Abi-Vorbereitung in Baden-Württemberg möglich. Das Kultusministerium in Stuttgart zeigt sich dennoch alles andere als begeistert: "Zum bewussten Schulausstieg ist die Regelung nicht gedacht", meint ein Sprecher.

Da die Zensuren aus den Schuljahren zwölf und 13 in die Abiturnote mit einfließen, müssen die Aussteiger vier schriftliche und acht mündliche Prüfungen ablegen. Trotzdem sind die neun Schüler hochmotiviert. Sie suchen allerdings noch nach Sponsoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Schule, Abitur
Quelle: ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2007 09:47 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte machbar sein, so anspruchsvoll ist das Abi nicht, das man sich das Material nicht sogar selber beibringen könnte.
Kommentar ansehen
13.09.2007 09:51 Uhr von S8472
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe auch ein nichtschüler abitur dieses jahr in NRW gemacht. mit zentralabi und da waren es 4+4 also 4 schriftliche und 4 mündliche fächer.

naja die waldorfschulen schulen haben sicherlich noch baumkunde und sowas ^^
Kommentar ansehen
13.09.2007 12:08 Uhr von SenkiRenegade
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: nuja... Mein Bruder (16 j.) hat dort gelernt seinen Namen zu tanzen. Außerdem hatte er ein halbes Jahr lang ein Praktikum in einer Landschaftsgärtnerei.

Das Abi dort ist also wirklich toll.

Persönliche Meinung: Ich halte Waldorfschulen für den größten Mist. Ich traf bis jetzt keinen (gibt aber bestimmt welche), die halbwegs Ahnung von irgendwas hatten. Aber ausdrücken konnten sich alle, als ob sie 5 Doktortitel hätten.
Kommentar ansehen
13.09.2007 14:51 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tanz deinen namen: ich kann nicht mehr, was es alles für scheisse gibt auf der welt...
macht sich sicher auch super im lebenslauf, wenn man seinen namen tanzen kann... vor allem bei geschäftsverhandlungen mit zulustämmen aus dem schwärzesten afrika u.ä.

aber mal ernsthaft, sie haben klassenräume, schreiben prüfungen, mieten sich lehrer, aber SCHULE ist das nicht...
macht nicht so richtig sinn in meinen augen, lediglich das format der staatlichen schule mit verbeamteten lehrern wird hier in frage gestellt. allerdings lösen die jungs da jetzt net so die revolution aus finde ich, wir wussten alle dass dieses modell nicht mehr ganz das wahre ist.
Kommentar ansehen
13.09.2007 14:54 Uhr von raizm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
is doch trotzdem ne schule jetzt erklär mir mal bitte einmal den unterschied...
ich bin auch nun oberstufe und die noten fließen in meine abi ein..und soviel mehr prüfungen als die hab ich auch nicht...außerdem sind ja noch lehrer angestellt..also ist es noch nichtmal ne sonderliche leistung,was diese 9 schüler vorbringen...
wenn sie sich den stoff selbstständig beibringen würden,ja dann wäre das was anderes...aber so nen richtigen unterschied gibts da auch nicht...
Kommentar ansehen
13.09.2007 16:11 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@raizm: stimmt. ich dachte auch erst, dass sie sich das selbst beibringen wollen. aber in einem raum mit einem lehrer lernen ist "schule"!
Kommentar ansehen
13.09.2007 17:21 Uhr von maxwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortlich wer seine Kinder auf ne Waldorfschule schickt!!

Sie rühmen sich ja immer damit dass sie eine so hohe quote beim Abitur haben....das liegt einfach nur daran dass auch nur die fürs Abi zugelassen werden die das auch sicher gut machen.

Mit dem Versuch, seine Kinder vor dieser bösen harten Welt zu beschützen, tun sie ihren Kindern keinen Gefallen! Wenn man nicht schon in der Schule lernt wie man mit Stress oder Leistungsdruck umgehen muss hat mans später wesentlich schwerer....
Kommentar ansehen
13.09.2007 18:03 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SenkiRenegade , Voruteile, Vorurteile, Vorurteile, Vorurteile, Vorurteile...

Kenne einen Ex-Waldorf-Schüler, jetzt Kommilitone von mir, der würde euch allen wahrscheinlich etwas vormachen, was z.B. politische Bildung betrifft!
Kommentar ansehen
13.09.2007 18:51 Uhr von maxwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das widelegt alles? Ich kenn nen Waldorfschüler der mit 16 den Moppedführerschein angefangen hat und mit 21 beendet hat nachdem er 3 mal die Fahrschule gewechselt hat....Ist das jetzt genauso repräsentativ wie der eine Waldorfschüler den du kennst???

Sicher nicht...

Es gibt auf auf Waldorfschulen Leute die etwas draufhaben, keine Frage, aber das Schulsystem fördert vll. die Selbsterkenntnis, aber ganz sicher keine Fähigkeiten. Ein Prof bei uns hat uns mal ne Diplomarbeit einer ehem. Lehrerin der Waldorfschule im Fach Biologie gezeigt, da seine Frau an einer Realschule arbeitet und diese Frau sich für ne Stelle an der Schule beworben hat....das war ein karrierte Heft mit Füller in Schreibschrift geschrieben und mit Buntstiften waren einige heimische Blumensorten aufgemalt und ein bisschen Beschriftung. Absolut OHNE JEGLICHEN WISSENSCHAFTLICHEN WERT!!!
Seine Frau hat die Bewerberin gefragt ob das wirklich ihr Ernst sei....Und so etwas scheint da öfter vorzukommen.
Also ihr könnt sagen was ihr wollt...Waldorfschulen sind ein absolut lächerlicher Witz!
Kommentar ansehen
13.09.2007 18:55 Uhr von Nehalem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waldorfschule: Unterstreiche das Wort Kartoffel und rede mit deinem Nachbarn darüber. Dannach Tanz das Wort mit bunten Tüchern.

So ein Müll...
Kommentar ansehen
13.09.2007 19:28 Uhr von maxwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nehalem: :D:D *Muahaha*

Aber das harte ist ja dass es eigentlich gar nicht zum lachen ist....

Mir tun einfach die Kinder leid, die von ihren Neo-Alternativen Eltern auf so ne Schule geschickt werden...einige Waldorfschüler werden es auch so schaffen, aber ich seh es letztendlich an mir selbst. Und ich halte mich nicht für so besonders dass ich der einzige bin dem es so geht.

Ich hatte früher niemals bock auf irgendwas zu lernen aber meine Eltern haben mich aufs Gymnasium geschickt weil sie anscheinend vermuteten (oder wohl eher hofften :D ) dass ich doch nich ganz doof bin. Auf dem Gymnasium gings erst mal genauso mittelmäßig weiter, so dass ich in der 9. fast sitzem geblieben wäre. Irgendwann kam dann doch die Einsicht dass man halt nunmal etwas leisten muss und mir wurde auf ordentlich in den Hintern getreten... jetzt hab ich bald meine Fahrzeugtechnik Promotion in der Tasche...damit will ich absolut nicht angeben, aber daran sieht man einfach dass einige Kinder mehr drauf haben als man meint, wen das aber nicht gefördert wird, wird auch nix daraus.
Ich kann mit 100% iger Sicherheit sagen, dass wenn ich damals auf ner Waldorfschule gewesen ich total versumpft wäre...und ein paar alten Freunden ist es genauso ergangen...
Den Eltern könnt ich heut noch ins Gesicht spucken..
Kommentar ansehen
13.09.2007 21:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maxwilli: Natürlich widerlegt das nichts, ich bin hier auch nur gegen die generelle Verteufelung der Waldorfschulen angegangen. Es gibt sicher auch Abiturienten an staatlichen Schulen, die ich unter der Kategorie "Trottel" einordnen würde.
Kommentar ansehen
13.09.2007 22:36 Uhr von Würfelhusten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das doch gleich? Einstellungstest:

"Erkläre die Relativitätstheorie und das Verhältnis von Zeit und Raum oder schreibe deinen Vornamen deutlich in Druckbuchstaben auf einen Zettel."
Kommentar ansehen
13.09.2007 23:12 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön hätte das auch gerne gemacht... auf ner durchschnittlichen Schule ist das lernen einfach nur langweilig, obwohl der Stoff eigentlich interessant ist... hoffe, dass sich generell was in der Schule ändert, denn lernen kann auf jedenfall auch Spass machen!
Kommentar ansehen
13.09.2007 23:26 Uhr von SenkiRenegade
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing: Ich hab doch ganz klar gesagt, dass es Ausnahmen gibt.

Außerdem wieso Vorurteile? Ich sehe es bei meinem Bruder und habe aufm Gymnasium mehrmals leute getroffen die von Waldorfschulen rübergewechselt sind. Die eine war übrigens total davon überzeugt, dass Mallorca das 17. Bundesland ist.

Ich spreche leider eher aus Erfahrung.

Aber Natürlich gibts auch fähige Leute die dort abgegangen sind. Mir ist nur noch keiner begegnet.
Kommentar ansehen
14.09.2007 01:36 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geil: Hier sind mal wieder die Hetzer unterwegs. Und immer in dem Tenor "Isch weiß des, mei Mudda unterrischtet dort". Schon komisch, dass keiner der Betreffenden sich auch nur annähernd mit der Sache auskennt oder empirische (!) Daten vorlegen kann, aber alle ham se zuerst mal ne Meinung. Is ja auch nicht schwer. Und gegen irgendeine Minderheit muss man ja schließlich hetzen.
Kommentar ansehen
24.08.2010 04:18 Uhr von StinaF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht nur schlecht recherchiert Es gibt eine neue Schulform in Rußland seit den 90ern (laut UNESCO "die beste Schule der Welt"), da lernen die Schüler fast alles allein und den kompletten Schulstoff in nur 2 Jahren. Ja, meine Brüder und Schwestern, es gibt noch mehr zwischen Himmel und Erde. Die Waldorfschule ist nur ein Evolutionsschritt. Und die Waldschule wahrscheinlich auch.

Ich bin immer wieder überrascht, zu welch peinlichen und aggressiven Ausbrüchen es kommt, wenn es um Waldorfschulen geht. Komisch, dass man so ausfallend werden muß, wenn man doch "Recht" hat. Könnt Ihr nicht einfach mal das MAUL halten und uns Waldies in unserer heilen Welt in Ruhe lassen, Euch freuen, dass Ihr schlauer seid, super auf das "harte Leben" vorbereitet wurdet (vorausgesetzt Ihr wolltet dabei überhaupt mitmachen) und sowieso bessere Menschen seid? Ich hör mir dieses Gesülze jetzt seit fast 30 Jahren an... Ja ich weiß, diesmal hab ich den Müll hier sogar freiwillig gelesen, selbst schuld... und sogar geantwortet... unglaublich.
Ommm, möge der Waldmeister mit Euch sein und Euren armen Ätherleib vor weiteren arimanischen Übergriffen bewahren... und meinen auch. Jetzt gehe ich kotzen. Danke!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?