11.09.07 16:02 Uhr
 1.330
 

Madonna zelebriert jüdische Tradition mit Anhängern in Israel

Madonna (49) wird zum jüdischen Neujahrsfest nach Israel reisen, um eine alte jüdische Tradition mit deren Anhängern in Tel Aviv zu zelebrieren. Sie beschäftigt sich eingehend mit der Lehre der Kabbala.

Als prominente Kabbala-Anhänger und Teilnehmer des Treffens werden erwartet: Modedesignerin Donna Karan, Schauspielerinnen Rosie O’Donnel und Demi Moore mit ihrem Mann.

Das Tel Aviver Kabbala-Zentrum ließ diese Meldung verlauten und verriet dabei einige Details, zum Beispiel, dass sie die Reisen der Promis sponsorten und die Gäste in einem örtlichen Luxushotel untergebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: malindi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Israel, Madonna, Jude, Anhänger, Tradition
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet
Sänger Tom Jones berichtet von sexueller Belästigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2007 17:49 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gedeon: Wieso überteten ?
Kann man dasd 2x auch ?
Kommentar ansehen
11.09.2007 19:36 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Übertreten? Ich dachte, man kann nur in die Religion der "Außerwählten" reingeboren werden.....
Kommentar ansehen
11.09.2007 20:21 Uhr von Aktos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. Zork: neeeee... aber die juden haben da ziemlich strenge kriterien, ich glaube daß ein nicht allzu weit entfernter vorfahre jude gewesen sein muss.
find ich zwar schwachsinnig, aber sollen sie doch...
Kommentar ansehen
12.09.2007 02:06 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch ist man streng genommen soviel ich weiß nur Jude, wenn die eigene Mutter Jüdin war.
Aber ich denke da gibt es auch verschieden strenge Strömungen und Prominente machen ja eh was sie wollen.
Auf jeden Fall mal was anderes als sich zum Buddhismus zu bekennen.. ;)
Kommentar ansehen
12.09.2007 13:47 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zork: Nein. Man kann auf jedn Fall übertreten. Aber das ist schwieriger als z.B. im Islam.

mfg

tamara

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?