10.09.07 11:46 Uhr
 593
 

USA: Tote Tiere im Gepäck eines Südkoreaners gefunden

Bei einem Südkoreaner wurden im Gepäck tote Tiere gefunden. Nun soll er dafür eine Geldstrafe bekommen.

30 tote Schlangen und andere tote Tiere soll der Mann in Gläsern und Flaschen in seinem Gepäck transportiert haben.

Bei der Überprüfung am Flughafen Atlanta musste man vorsichtig sein, da auch tote Giftschlangen noch gefährlich sein können. Der Grund für den Tiertransport ist nicht noch bekannt.


WebReporter: Fragglechen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Tier, Südkorea, Gepäck
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2007 11:51 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch nicht bekannt? mittagessen?
Kommentar ansehen
10.09.2007 15:22 Uhr von Lieschen_Müller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is leider nix neues!

Illegal importierte Wildfänge für den deutschen Markt -
alltäglich.
Kommentar ansehen
10.09.2007 23:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich immer: an Leute, die für ein paar Grämmchen zermahlenes
Nashornpulver sehr viel geld ausgeben. Soll ja auch -vielleicht die toten Tiere auch - als Aphrodisiakum für den Mann diesen. Oder es wird für die TCM gebraucht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?