10.09.07 10:07 Uhr
 578
 

Wegen steigenden Lebensmittelpreisen: Sozialverband fordert Erhöhung von Hartz IV

Der Präsident des Sozialverbandes Deutschland, Adolf Bauer, hat in der "Frankfurter Rundschau" gefordert, dass Hartz IV aufgrund der steigenden Lebensmittelpreise erhöht wird. Weiter sagte er, dass Hartz IV das Existenzminimum abdecken müsse.

Verbraucherschutzchef Gerd Billen sprach sich dafür aus, dass der Handel aufzeigen soll, wie sich die Preise zusammensetzen. Billen vermutet hinter der momentanen Erhöhung unter anderem auch "Abzocker".

Der Agrarexperte des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Manfred Schöpe, schätzt die Preiserhöhungen für "teilweise überzogen" ein. Er vermutet auch, dass die Preise weiter steigen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leben, Hartz IV, Erhöhung, Lebensmittel, Sozialverband
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2007 10:20 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Angebot: an die H4ler, selber bei den Bauern zu arbeiten um so die Lohnkosten zu drücken und sich einen besseren Überlickzu verschaffen wurde meines Wissen mehrfach abgelehnt, die Polen gehen inzwischen nach GB, also ist Klar wer schuld hast.
Kommentar ansehen
10.09.2007 10:41 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht man davon aus, dass HIV für aufs Existenzminimum zugeschnitten ist und somit die minimalsten Lebenshaltungskosten abdecken soll, ist es doch eigentlich selbstverständlich, dass HIV erhöht werden muss, sobald die Lebenshaltungskosten steigen. Unabhängig davon, wie sich die ganze HIV-Sch... darstellt.
@ Eva Meier
Ich habe Deinen Kommentar ein paarmal gelesen und werde nicht so richtig schlau aus Deinem Extrem-Gedankenhopping. Bist Du etwa der Meinung, dass die Preissteigerungen durch die mangelnde Bereitschaft von HIV-Empfängern als Erntehelfer zu arbeiten, verursacht werden?
Kommentar ansehen
10.09.2007 10:51 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf jeden fall full ack@vorposter.

frag mich nur wann die user kommen die jammern die hartz4ler würden sowieso zuviel bekommen.

also wann die neid-spasten wieder kommen.

ich nenn keine logins. aber man kennt sie^^

frage mich sowieso wieso es soetwas wie solidarität in deutschland nichtmehr gibt...

wer will menschen die nicht genug zum leben haben hilfe verweigern? und zu einem leben gehört halt nicht nur brot und wasser....aber unsere snob-user fühlen sich trotzdem bedroht. auch wenn IHNEN keiner was wegnimmt...

bin schon gespannt...
Kommentar ansehen
10.09.2007 10:56 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Real: Wenns evtl. etwas Extrem rüberkomt dann ist das mehr oder weniger beabsichtigt weil es einfach Blödsinn ist, immer nur Rosinen zu Picken und aus jeder Einzelbetrachtrung ein Drama zu machen. Immerhin haben wir hier trotz diverser Mängel noch eines der Besten Systeme.
Kommentar ansehen
10.09.2007 11:01 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eva: was hilft denn das beste system wenn die inflationsrate da nicht eingerechnet wird??

da hilft es auch nicht beim baunern zu arbeiten die bekommen ja selbst kaum was vom kuchen der händler ab

also bringt das auch nix und nebenbei wäre das auch eher die möglichkeit für vegitarier denn welcher bauer schlachtet noch selbst?

oder ist dein plan zur folge das so angedacht das eine woche bauer schuften = gemüse
nächste woche beim fleischer fürs fleisch
dann bei nem buchverlag für schuldbücher usw.?

puh also dann hat man ja was zu tun
Kommentar ansehen
10.09.2007 11:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben Lebensmittel mit Bauern zu tun ? Brot, Milch, Käse, Wurst, Fleisch kommen alle nicht vom Bauern.
Selbst Kühe werden maschinell gemolken und Eier kommer von automatisierten Hühnerfarmen.

Und für den Rest soll der Bauer seine Arbeiter entlassen und H4ler sollen für ein Euro arbeiten?
Wer redet solchen Unfug?
Kommentar ansehen
10.09.2007 11:26 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwarzermännchen: Was hilft es wenn die inflationsrate nicht eingerechnet wird,Ein wahres Wort
Aber waren nicht genau dieselben, die nun Mängel feststellen, damals mit am Tisch als die Gesetze gemacht wurden ?
Dass die Preise steigen ist ja wohl schon länger bekannt.

Es sind als nicht die gestiegenen Lebenshaltungskosten, sondern die Sozialfritzen haben selber Mist gebaut und suchen sich einen passenden Sündenbock
Kommentar ansehen
10.09.2007 12:00 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eva: stimmt es sind immer die die mist gebaut haben die aber auch als erstes nach lösungen schreien

nur leid hilft es den leuten nicht die damit leben müssen wenn ich das vorhin richtig gelesen habe wird eventuel im dezember drüber nach gedacht

ja okay is klar ;)

abgesehen davon gibts da ein großen harken der nicht bedacht wurde der aber auch von vielen als unfair betrachtet wird, ich gehe jetzt mal nicht auf das wirdschaftsdenken ein da der platz net ausreicht und ich nicht soviel zeit habe
Kommentar ansehen
10.09.2007 15:14 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer erhöht meinen Lohn? Mein Lohn wird auch nicht erhöht und Renten auch nicht. Erhöhung von ALG2 vielleicht. Aber noch nicht und vor allem nicht so stark, wie oft gefordert wird.
Kommentar ansehen
10.09.2007 17:44 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guter artikel zum thema: http://www.pax-aeterna.net/...

Der Lebensmittelindustrie auf den Zahn gefühlt

Mir nichts, dir nichts haben die Lebensmittelketten im Juli/August die Preise für Molkereiprodukte teilweise um die Hälfte erhöht. Die Begründungen, die sie dafür gegeben haben, können nicht unwidersprochen bleiben.

Wenn es nach der veröffentlichten Meinung geht - und das ist in diesem Fall die Meinung des Milchindustrieverbands, des Einzelhandels und des Deutschen Bauernverbands - kann sich der Verbraucher in Deutschland glücklich schätzen, dass die jüngste Preiserhöhung vor allem im Bereich der Molkereiprodukte (aber Getreideprodukte und Fleisch ziehen schon nach) so "moderat" ausgefallen ist. Die Butter wird um 50% teurer? Das ist doch gerade mal das Niveau von vor 20 Jahren. Quark wird um 40% teurer, Milch um 10%? Das ist für die Verbraucher durchaus verkraftbar, "schließlich sind ja auch die Löhne in den vergangenen Jahren gestiegen", rechtfertigt sich der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Gerd Sonnleitner.

Der Präsident hat da was nicht mitbekommen. Die Summe der Nettolöhne und -gehälter ist in den letzten 15 Jahren gesunken - das konnten sie u.a. deshalb, weil die Lebensmittelpreise so stark gesunken sind und heute nur noch 12% der Ausgaben eines durchschnittlichen Haushalts ausmachen.

Es sieht ganz danach aus, als wollten die großen Lebensmittelketten zu den alten Zeiten zurück, als die Ausgaben fürs Essen ein Drittel bis die Hälfte der Ausgaben des durchschnittlichen Einkommens verschlangen. Sie verstecken sich hinter dem Rücken der Bauern: "Nahrungsmittel werden schon lange nicht mehr zu den Preisen produziert, für die sie im Laden erhältlich sind; das widerspricht den Regeln des Marktes" (Ostsee-Zeitung). Das Dumme ist nur: Von den drastischen Preissteigerungen bei Aldi, Rewe und den anderen bleibt beim Erzeuger kaum etwas hängen. Der Bauer wird für den Liter Milch bestenfalls 5 Cent mehr erhalten, bei Aldi zahlt man aber 10 Cent mehr für den Liter Milch und 40 Cent mehr für das Pfund Butter. "Das wiegt nicht einmal die Kostensteigerungen auf, die wir in den letzten Jahren hatten", kommentiert ein Vertreter der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). Allein Düngemittel seien seit der Jahrtausendwende um 35% teurer geworden, während der Milchpreis bis zum Jahr 2006 stetig gefallen ist. Die Differenz streichen die Discounter und die Molkereien ein.

Seit Anfang Mai sind die Milchbauern deshalb mehrfach für mindestens 40 Cent pro Liter auf die Straße gegangen. Gibt es in der Bevölkerung großes Verständnis für die Erhöhung der Erzeugerpreise, so gibt es null Verständnis für den Umfang der jüngsten Preissteigerungen...
Kommentar ansehen
10.09.2007 20:17 Uhr von Poloshirt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: denke dieser Ansatz ist falsch. HartzIV sollte gesenkt statt erhöht werden. Vielleicht sollten einige Leute auf so lebensnotwendige Dinge wie DVD player oder CD radio verzichten. Auch Internet gehört dazu. Alles Dinge, die nicht lebenswichtig sind und vor allem kein standard sein sollte für Leute deren Unterhalt ich mitbezahle. Spart man diese Dinge ist auch genug Geld für Lebensmittel da. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft!
Kommentar ansehen
10.09.2007 20:34 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Poloshirt: ja stimmt ,.. an DVD playern und handys , und 106er flachbildfernseher ist richtig schwer ranzukommen , ist ja richtiger mangel und wird viel zu wenig hergestellt

das werbung traut sich ja kaum was darüber zu erwähnen !
weil das zeug so knapp ist !



hier ,..lern mal was

http://www.konzern-kritik.de/...
Kommentar ansehen
10.09.2007 20:43 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das werbung , klingt doch richtig: geil :D:D:D:D:D


passend zu sinn des lebens


am besten find ich auch nach wie vor auch eigenwerbung von radio und fernsehsender ,...

was für eine müllverschwendung !
Kommentar ansehen
10.09.2007 20:46 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"was für eine müllverschwendung": falsch

was für eine ressourcenverschwendung ,.. ist passender
Kommentar ansehen
10.09.2007 21:04 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über ein paar Euro extra sage ich nicht nein. Ich muss schon fast auf Aldi umsteigen, da ich mir die Markenartikel nicht mehr leisten kann...
Kommentar ansehen
10.09.2007 21:13 Uhr von mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Poloshirt: ich bin dafür dir das atmen zu verbieten.
dann bleibt mehr für uns über.
Kommentar ansehen
11.09.2007 02:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Poloshirt: Ein DVD-Player kostet 19,99 Euro bis 25 Euro - ist also nicht der Rede wert.
Ein Interzugang ist zur Jobsuche unentbehrlich und kostet 10 Euro bei vielen Anbietern.
Ist immer noch billiger als das Fahrgeld um zum Amt zu fahren um dort ins Internet zu gehen.
Die Jobs der ARGE stehen alle im Internet.
Internet ist also zwingend.
Kommentar ansehen
11.09.2007 06:15 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht dringen ist: poloshirts anwesenheit hier!
Kommentar ansehen
11.09.2007 07:10 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@poloshirt: hihi, was für ein geiler nick :) das ist aber nur die kurzform deines echten nicks oder?

sollte wohl eher heissen
****************************
"Polohemd-mit-aufgestelltem-kragen-viel-gel-am-und-im-kopf"

aber da ist polohemd eine durchaus adäquate abkürzung!!

jetzt mal zu deinem post.
*****************************

"denke dieser Ansatz ist falsch. HartzIV sollte gesenkt statt erhöht werden. Vielleicht sollten einige Leute auf so lebensnotwendige Dinge wie DVD player oder CD radio verzichten. Auch Internet gehört dazu. Alles Dinge, die nicht lebenswichtig sind und vor allem kein standard sein sollte für Leute deren Unterhalt ich mitbezahle. Spart man diese Dinge ist auch genug Geld für Lebensmittel da. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft!"

-snip-

und du bist der typ der anderen menschen erzählt wie sie leben sollen? weisst du was für menschen das leben lebenswert macht? bei dir kann ich es mir lebhaft vorstellen...s.u.

soso "leistungsgesellschaft"...da redet der richtige...ist der papa wohl "topentscheider", oder was? wenn ich solchen unsinn höre könnte ich kotzen.

du klingst wie ein typischer BWLer der gerade mal sein vordiplom hat, jetzt aber schon weiss dass er ganz gross rauskommt nachm studium, ne freundin mit ganzkörpersonnenbrille und gucci-reinschwitztäschchen hat, und auch sonst eigentlich nur das nachplapplert was man ihm sagt.


ps: ich hoffe es ist wenigstens standesgemäss ein lacoste poloshirt in rosa...passend zum GQ abo

pps: okay, gut, da hab ich es wohl mit den vorurteilen und stereotypen etwas übertrieben...aber es kann doch nicht sein dass man nur dauernd meckert...fuck, habt ihr honks ne ahnung was solidarität bedeutet??

ach genau, damit wir jetzt schon wissen wer später unsere wirtschaft lenkt:
http://www.spiegel.de/...


*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
11.09.2007 09:12 Uhr von Fixel21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wirklich Haben sich jetzt alle Pauschalisierer gegenseitig vollgequatscht...

Das GG regelt doch alles was jeder Haushalt besitzen muss...
Fernseher / Radio sichern das Recht auf Information.
Internet ist da nicht vorgeschrieben..
Bier und Zigaretten gehören soweit ich weiss nicht zu den eingetragenen Grundnahrungsmitteln ( Bier nur in Bayern ).
Wer also Geld zum Rauchen hat , der brauch auch nicht noch mehr Geld vom Staat erhalten...

Wenn ich teilweise sehe wie die sozialen Sicherungssysteme durch Leute ausgenutzt werden , dann wird mir als Steuerzahler schlecht.
Andererseits ist das sicherlich nicht der Großteil , also lasst doch alle leben wie sie wollen ...
Wenn sie denn mit 400 € ,ihrer Heimkinoanlage sowie Bier und Rauchwerk glücklich werden , so stört es mich relativ wenig...
Kommentar ansehen
11.09.2007 09:17 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fixel: genau! wenn die schmarotzer schon in deutschland frei rumlaufen dürfen, dann natürlich nur nach deinen vorgaben. damit man auch sieht wer arbeitlos und wer nicht, gell?

einfache lösung. erdacht in deinem einfachen gemüt,...

du bist sicher deutschlands-steuerzahler nummer eins! danke für nichts...noch einmal: sagt dir das wort solidarität was? eher nicht oder?

und verdammt nochmal warum bringt ihr idioten immer die gleichen argumente? hartz4ler die über ihre verhältnisse leben wollen blablablabla...

IHR seid erbärmlich...nicht die hartz4ler. wie kann man jemand der kaum etwas hat..dies auch noch neiden?

armselig ist wohl der passenden begriff hierfür...
Kommentar ansehen
11.09.2007 09:21 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow mehr Geld bei hartz4 als in meinem Job: Mhhh Klasse das die Arbeitslosen mehr Geld bekommen...würde ich mir als Arbeiter auch wünschen. Leider legt DE wohl mehrwert auf die Arbeitslosen als mal was gegen die Billigelöhne zu machen. Naja dann brauch ich ja bald nicht mehr arbeiten gehen. Mach ich halt hartz4. Bekomm ich im monat ca. 150 € mehr als wenn ich volle 40h arbeiten gehe die woche.

Weiter so.....
Kommentar ansehen
11.09.2007 09:29 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer erhöht: mein ehrlich verdientes Gehalt am Ende des Monats? Nur mal so ...
Kommentar ansehen
11.09.2007 09:35 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silcener: ohje..du brauchst mehr kaffee bevor du postest...*kaffeereich*

was für ne dumme aussage ist das denn? obgleich man gucken muss :) und zwar wenn du so einen sklavenjob machst..und soviel verdienst wie hartz4...dann ist dein post sehr legitim. WENN....

wenn du aber ganz normal verdienst: sei zufrieden, freu dich..und tritt nicht auf "schwächeren" rum.

sind in deinen augen alle hartz4ler assos? es scheint leider so...komm schon silencer...musst doch sehen dass diese deine sicht dann doch etwas zu primitiv ist...
Kommentar ansehen
11.09.2007 10:00 Uhr von Fixel21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum gehst du denn nich einfach in die Politik und erklärst Oskar L und seinesgleichen deine Sichtweise der Solidarität...
Die Achso armen Hartz IV´ler...
Etwas mehr Rechenkusnt haette dir nicht geschadet...
Addiere die Leistungen doch einfach mal zusammen!
Da muss manch kleiner Arbeiter ne Weile für arbeiten.
Du sagst ich haette ein einfaches Gemüt du Sozialromantikträumer.

Du hast vielleicht auch einfach keine Ahnung...
Ich neide diesen Leuten nichts, aber ich bemitleide auch nicht pauschal alle !!

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?