09.09.07 12:38 Uhr
 1.448
 

Tarifabschluss: Maler und Lackierer erhalten mehr Geld

Wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Sonntag mitteilte, konnte ein Tarifabschluss mit dem Hauptverband der Maler und Lackierer, Farbe Gestaltung Bautenschutz, erreicht werden.

Demnach werden die Maler und Lackierer ab dem ersten September 3,1 Prozent mehr Lohn erhalten. Zudem wurde festgelegt, dass die Maler und Lackierer ab April einen Mindestlohn von 7,50 Euro bekommen müssen.

Eine Kürzung beim Zeitraum für Winterkündigungen wurde ebenfalls erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Tarif, Maler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2007 12:54 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha <<Wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Sonntag mitteilte,......>>

Die Verhandlungspartner arbeiteten also am Wochenende, das ist ja ein vorbildlicher Einsatz für die Beschäftigten.
Kommentar ansehen
09.09.2007 13:39 Uhr von el_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu wenig! 3,1% ist echt erbärmlich. Bei den derzeitigen Preiserhöhungen (Lebensmitteln, Strom, Heizung..) ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Na wenigstens haben die einen Mindestlohn durchgesetzt, wobei dieser auch kriminell niedrig ist.
Kommentar ansehen
09.09.2007 14:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein vorredner: hat recht. die preiserhöhungen lassen die lohnerhöhung absolut im schatten.....
Kommentar ansehen
09.09.2007 14:51 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird auch vielen nichts nützen: da immer mehr Arbeitgeber nicht tarifgebunden sind. Gilt auch für den tariflichen Mindestlohn - es geht daher kein Weg um einen gesetzlichen Mindestlohn herum.
Kommentar ansehen
09.09.2007 14:57 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu wenig: mit 3,1 % könnte ich die Merkelabgaben nicht ausgleichen.
http://www.insm.de/...
Kommentar ansehen
09.09.2007 15:47 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witzig: wie Troll-Collect schon schreibt...wer gibts denn noch firmen die nach tarif zahlen?? das hatte ich das letzte mal in der lehre. das ist aberm itleiweile auch schon über 10 jahre her. seid dem gabs nie wieder ne firma die tarif verträge angeboten hat...

somit sind diese 3,1 % für den ars**. von den 7,50 mindestlohn mal ganz abgesehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?