08.09.07 13:45 Uhr
 264
 

Audi: Neuer Hinterachsendifferenzial für die neuen Quattro-Modelle

Audi wird ab 2008 die Quattro-Modelle mit einem neuen Hinterachsendifferenzial nachbessern, um somit die Untersteuerung zu umgehen.

Das Sportdifferenzial soll immer aktiviert sein und jederzeit reagieren. Eine optimale Kraftverteilung auf die vier Räder würde das Fahrverhalten neutralisieren.

Doch zuerst wird es bei den neuen A4-Modellen zum Einsatz kommen.


WebReporter: Yuno
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, Model, Audi, Modell
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2007 13:40 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Wagen wird daruch mit Sicherheit etwas anders anfühlen. Da wird sich wahrscheinlich noch einiges ändern.
Kommentar ansehen
08.09.2007 17:56 Uhr von Fjoergyn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Heißt das nun das das Thorson-Diff. jetzt auch die "kleinen" Modelle eingebaut wird, anstelle der Haldex-Kupplung ( die sich wie x-drive vom BMW verhält )? Oder wird da was komplett neues präsentiert?
Kommentar ansehen
08.09.2007 21:47 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Prinzip wie die Haldex-Kupplung: aber eine Neuentwicklung: rechts und links vom Diff. sind Überlagerungsstufen, die ca 10% schneller laufen als die jew. Antriebswelle, eingebaut mit je einer Lamellenkupplung, je nach gewünschter Lastverteilung schließt die Lamellenkupplung womit die Last auf eine Seite verteilt wird und vom Diff, der anderen Seite entzogen wird, das ganze dynamisch und elektohydraulisch geregelt.
Kommentar ansehen
09.09.2007 15:49 Uhr von maxwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BMW baut ein ähnliches System bald in den 5er ein. Nur würde ich mir davon nicht allzuviel erhoffen. Erstens ist die reaktionszeit wegen den Lamellenkupplungen verzögert wodurch nicht das ganze Potential genutzt werden kann, und zweitens wird das ding wohl ähnlich wie das BMW Konzept sicher ein thermisches Problem bekommen. Das BMW Konzept haben sie unter "extremen Bedingungen in Finnland auf einem zugefrorenen See" vorgestellt....naja....auf einer Eisplatte ist es erstens kalt, was dem System seeeehr entgegenkommt, dazu hat man nur sehr geringe Kräfte da es ja ziemlich glatt ist...was dem System wieder entgegenkommt.
An einem warmen Sommertag auf einer Asphaltstraße schaltet sich das BMW Konzept nach 5 Regeleingriffen ab da es sonst überhitzt...und ich glaube nicht, dass Audi nen extra Kühler verbaut hat.
Ich hab zu dem Thema meine Diplomarbeit gemacht, und ich kann jedem raten, der sich für so ein System interessiert noch 2 Jahre zu warten...dann kommt nämlich ein richtig geiles System das all die Probleme nicht hat :)
Kommentar ansehen
10.09.2007 18:43 Uhr von SturmTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: nicht nur die 5er bekommen das, ich meine die "neue" X-Reihe bekommt das auch..
Kommentar ansehen
10.09.2007 21:51 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxwilli: "Ich hab zu dem Thema meine Diplomarbeit gemacht, und ich kann jedem raten, der sich für so ein System interessiert noch 2 Jahre zu warten..."

Haste bei Deinen Untersuchungen auch die "Viscomatic" vom Alfa 164 Q4 auf dem Tisch gehabt und analysieren können?

Nach den mageren Beschreibungen des ach so modernern BMW-X-Drives seh ich da ziemlich viele Gemeinsamkeiten (nur dass die Viscomatic schon vor 14 Jahren verbaut wurde - wenn auch nur je nach Quelle min. 1000 und max. 2500 mal - und auch zumindestens bei mir heute noch perfekt funktioniert). Da überhitzt keine Lamellenkupplung. :-D
Kommentar ansehen
11.09.2007 22:17 Uhr von tvler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxwilli: Wie lange ist denn Deine Diplomarbeit schon her, vielleicht hat BMW diese Probleme inzwischen gelöst?
Soweit ich weiss, hat BMW
Kommentar ansehen
11.09.2007 22:35 Uhr von tvler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxwilli zum 2. ;-): Wie lange ist denn Deine Diplomarbeit schon her, vielleicht hat BMW diese Probleme inzwischen gelöst?
Soweit ich weiss, hat BMW "sein" System auch schon in sonnigen Gefilden vorgeführt.
Im Audi-Pressetext (Audi.de) heisst es "technisch überlegene Lösung", vielleicht benötigen die ja keine Kühlung.
Und was meinst du mit "2 Jahre warten ... richtig geiles System", arbeitet BMW bereits an einem Nachfolgesystem?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?