06.09.07 16:49 Uhr
 459
 

Peter-Jürgen Boock: Die RAF wollte Helmut Schmidt als Geisel nehmen

Peter-Jürgen Boock, er war früher Mitglied der Roten Armee Fraktion, hat jetzt erklärt, dass man 1977 Helmut Schmidt, den damaligen Bundeskanzler, als Geisel nehmen wollte. Boock ist das Ex-RAF-Mitglied, das am meisten erzählt. Beweise hat er nicht.

Boock führte aus: "Wir haben Schmidts Hamburger Reihenhaus von einem Gebäude schräg gegenüber eingehend beobachtet." Allerdings legte die RAF den Plan zu den Akten, weil zu viele Bodyguards um den Bundeskanzler herum waren.

Darüber hinaus war auch Hans-Dietrich Genscher (FDP), seinerzeit Außenminister, im Visier der Terroristen. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass auch Willy Brandt, damals Chef der SPD, im Blickpunkt der RAF stand.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geisel, RAF, Helmut Schmidt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigarettenetui von Altkanzler Helmut Schmidt bringt bei Auktion 53.750 Euro ein
Bundeswehr-Uni Hamburg: Wehrmachts-Portrait des Helmut Schmidt wieder aufgehängt
Nazi-Skandal: Inspekteure finden Foto von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2007 23:03 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hallo Talk-Shows ich brauche wieder Geld.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigarettenetui von Altkanzler Helmut Schmidt bringt bei Auktion 53.750 Euro ein
Bundeswehr-Uni Hamburg: Wehrmachts-Portrait des Helmut Schmidt wieder aufgehängt
Nazi-Skandal: Inspekteure finden Foto von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?