06.09.07 10:38 Uhr
 1.306
 

Iran: An einem Tag 21 Hinrichtungen vollzogen

Irans staatlicher Sender Irib berichtet von 17 Hinrichtungen, die in der Provinz Chorasan Rasawi an Drogenschmugglern vollzogen wurden.

Auch aus Schiras im Süden des Iran wurden vier Hinrichtungen gemeldet, die im Beisein einer großen Zuschauermenge durchgeführt wurden. Seit dem Neujahrstag, dem 21. März, sei in der Provinz Fars täglich eine Hinrichtung vollzogen worden.

Im Iran werden diverse Vergehen immer noch mit dem Tode bestraft. Die Europäische Union brachte schon öfter ihre Bedenken über die Verhängung der Todesstrafe im Iran zum Ausdruck.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Tag, Hinrichtung
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2007 10:57 Uhr von Pinocio75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Länder andere Sitten: Werden die Leute nicht am Kran aufgehängt und langsam hochgezogen ? Ich denke in 100-200 Jahren sind die auch so weit, dass die die Todesstrafe abschaffen und auch keine Jugendlichen mehr wegen ihrer Sexualität hinrichten.
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:04 Uhr von immerhin_millionär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pin.. dann werden wir aber Hacker & Spammer: hinrichten..
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:04 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Verhältnismäßigkeit: "In Iran können Mord, Vergewaltigung, bewaffneter Raub, Drogenschmuggel und der Abfall vom islamischen Glauben mit dem Tod bestraft werden."

*kopfschüttel*

nfc
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:09 Uhr von demattes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und die amis?
schicken auch kinder inne gaskammer.
also wo liegt der unterschied.
und als damals der kindermörder (der wüstenvampir , 21 kids vergewaltigt und ermordet) aufgehangen wurde war es mir ehrlich gesagt eine wohltat. vor allem, weil der prozess schnell ging und dem staat keine kosten mehr entstanden sind.

ausserdem sollten wir aufhören mit westlichem denken daran zu gehen. im mittelalter wurden hier auch rothaarige verbrannt.
wir waren keinen deut besser. das ist eine andere kultur.
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:36 Uhr von riotcity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drogenschmuggler werden zurecht hingerichtet, die drogenschmuggler, meist afghanen, wissen ganz genau was sie dort erwartet wenn sie drogenschmuggeln. der iran muss so handeln denke ich, da 1g heroin weniger als ne packung zigaretten dort kostet. durch diesen billigen preis werden viel mehr menschen zum drogenkonsum verführt, welches viele familien und das leben der betroffenen kinder zerstört.
außerdem wenn der iran nicht so handeln würde, wären viele opiate hier billiger ....
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:43 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demattes: Wir sind aber nicht mehr im Mittelalter...
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:48 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demattes: dass wir das früher auch gemacht haben darf doch keine rechtfertigung sein.

Was die amis angeht, die schicken meines wissens nach keine kinder in die gaskammer, genauso wenig wie geistig behinderte, was im iran durchaus geschieht. Auch bekommt man in den USA nur für Mord die todesstrafe, im Iran bereits dafür, dass man zu einer anderen religion konvertiert... ich hoffe du erkennst die unterschiede.
Kommentar ansehen
06.09.2007 12:01 Uhr von Pinocio75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregsen: In den USA wurden bis vor wenigen Jahren auch minderjährige zum Tode verurteilt. Gegen internationales Recht. Diese wurden aber erst getötet wenn sie Volljährig waren, meistens sitzen die Todeskandidaten ein paar Jahre im Knast.

Vor kurzem wurde in den USA auch ein geistig behinderter Hingerichtet - trotz internationalem Protest. Die USA sind jetzt nicht so schlimm wie der Iran aber dicht dran.

Hier mal ein Link zu diesem üblen Thema. Ich hoffe wir kriegen nie mehr so einen Mist wie die Todesstrafe. Lebenslanger Knast mit Arbeit für die Allgemeinheit wäre die richtige Strafe für Mörder, Terroristen...

http://www.todesstrafe.de/...
Kommentar ansehen
06.09.2007 12:08 Uhr von JohaGle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregsen: Seit der Wiederzulassung der Todesstrafe in den USA 1976 sind insgesamt 22 Jugendliche hingerichtet worden, 13 davon allein in Texas.
Kommentar ansehen
06.09.2007 13:42 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube kaum: das der Iran sich jemals weiterentwickelt ... die stehen da drauf.
Kommentar ansehen
06.09.2007 15:51 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir schreiben das Jahr 2007: und wenn ich das so lese, dann bin ich erinnert an alte Filme. Filme, in denen die Todesstrafe als Belustigung für den Pöbel öffentlich vollstreckt wurden. Zur Belustigung oder als Politikum. Jedenfalls schreckt es mich total, wenn ich versuche mir zu vergegenwärtigen, dass sowas auch heute noch praktiziert wird. Unglaublich. Wie viele Kilometer liegen zwischen Berlin und einer solchen Barbarei? Ein paar Tausend? ja, sind es wohl, aber verdammt, geht die Entwicklung mancher Menschen denn wirklich so langsam vorran? Wann wird man endlich auch dort gelernt haben, dass die Vollstreckung einer Todesstrafe in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat. Ob sie überhaupt in Ordnung ist, lass ich jetzt mal ganz offen. Soll das ein Stück uralter Kultur sein, auf die so viele stolz sind? Macht mich nachdenklich.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?