06.09.07 09:22 Uhr
 124
 

Spielzeugrückrufe: EU fordert strengere Kontrollen

Nach den neuerlichen Rückrufaktionen von Spielzeug aus Asien fordert die EU nun strengere Kontrollen. Man prüfe mögliche Schritte zur Vermeidung von giftigem Spielzeug auf dem Markt.

So könnte es passieren, dass die Hersteller in Zukunft ihr Spielzeug noch einmal in der EU überprüfen lassen müssen, bevor es hier auf den Markt kommt.

Der Nachteil daran wäre, dass die Spielsachen dann wohl teurer werden würden, so Industriekommissar Günter Verheugen. Er will noch bis zum Weihnachtsgeschäft die Richtlinie für EU-Spielzeug überarbeiten.


WebReporter: Fragglechen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spiel, EU, Kontrolle, Spielzeug
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?