06.09.07 09:49 Uhr
 1.028
 

Aachen: Jobcenter wegen Geiselnahme geschlossen

Am Mittwoch kam es im Jobcenter Aachen zu einer Geiselnahme. Eine 46-jährige Frau hatte zwei Mitarbeiter in ihre Gewalt gebracht und mit einer Waffe bedroht.

Nachdem eine der Geiseln von der Täterin freigelassen worden war, konnte ein anderer Mitarbeiter die Frau überwältigen. Das Gebäude war inzwischen durch die herbeigerufene Polizei abgeriegelt und geräumt worden.

Bei den ganzen Aktionen gab es keine Verletzen. Das Jobcenter blieb den Tag geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aachen, Geisel, Geiselnahme, Jobcenter
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2007 09:31 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie verzweifelt muss man sein um so eine sinnlose Aktion durchzuziehen. Was wollte die Dame? Ihren Antrag bewilligt haben? Mehr Heizungszuschuß? Hatte sie noch keine "Kundennummer"?
Kommentar ansehen
06.09.2007 09:56 Uhr von falkz20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal uns blaue geraten,: sie wollte in den knast, ein dach über den kopf, keine sorgen um rechnungen zu bezahlen und jemand der für sie kocht….. ;)
Kommentar ansehen
06.09.2007 10:29 Uhr von Der.buhmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal ins Blaue geraten, war sie einfach total genervt von den ach so kompetenten Mitarbeitern und ihr ist einfach der Kragen geplatzt!

Was ich durchaus gut verstehen kann! :D

hat eigentlich irgendwer schon mal positive Erfahrungen mit m Arbeitsamt gemacht? ;)
Kommentar ansehen
06.09.2007 10:38 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der.buhmann: wenn jemand mit einer waffe ins arbeitsamt geht, dann sicher mit vorsatz. d.h. sie hatte schon ihre tat geplant und es war keine spontan aktion ;)
Kommentar ansehen
06.09.2007 10:41 Uhr von Eva Maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm: wenn so ein JobCenter dann den ganzen Tag geschlossen werden muß,
Kommentar ansehen
06.09.2007 10:47 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gute,
Sie haben sich nie gemeldet.
Pünktlicher bezahlt wie mein Arbeitgeber.
Alle 3 Monate zu einem Termin.

Meiner Meinung könnten sie die komplett dicht machen und alles Privatisieren. Nach 1er Woche 8 Vorstellungsgespräche und 7 haben mir sofort ne feste Stelle angeboten. Wobei es da auch jede menge schwarze Schaffe gibt, die Leute für 6 Monate vermitteln.
Kommentar ansehen
06.09.2007 11:26 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht. Mich wundert eher, das noch keine ARGE oder ein Jobcenter gebrannt hat. Aber das kommt auch noch. Klar, ein großer Teil der Leute macht einen guten Job, aber es sind wie immer die Idioten, die auffallen.
Kommentar ansehen
06.09.2007 15:05 Uhr von christian_slater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ falkz20: Boah bist du klug, ohne dich hätte das hier sicher keiner gewusst, absolut sinnloser Beitrag ;)

@ News Ich kanns gut verstehen wenn da jemand ausrasstet, so wie die Leute einen dort behandeln (wie der letzte dreck). Aber mittlerweile lach ich über die Leute die da arbeiten müssen, da ich einen weit aus sehr weit aus besseren job habe :p

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?