05.09.07 21:33 Uhr
 1.359
 

Chikungunya-Virus: Mindestens 160 Menschen in Italien erkrankt

Mit der tropischen Infektionskrankheit Chikungunya-Fieber haben sich im Norden Italiens mindestens 160 Menschen infiziert.

Laut Pressemitteilung wurden sämtliche Krankheitsfälle aus der Region von Ravenna gemeldet.

Bei dem Chikungunya-Fieber handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die durch Stechmücken übertragen wird und sich durch Gelenkschmerzen und Fieber bemerkbar macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Italien, Virus
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2007 21:24 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Infektionskrankheit kann auch tödlich verlaufen. Man kann nur hoffen, dass die weitere Ausbreitung eingedämmt werden kann. So viel ich weiß, gibt es da auch noch keine Impfung.
Kommentar ansehen
06.09.2007 00:40 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewöhnt euch dran.: Bald werden noch ganz andere Krankheitne von Mücken hierher kommen und übertragen werden.
Kommentar ansehen
06.09.2007 08:13 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yes-well: hast du mit den mücken gesprochen?
was heisst hierher?
ich wohn in mitteldeutschland. hier gab es noch nie epidemien durch stechmücken und ich denke das wird hier auch so schnell nicht passieren.
jaja globale erwärmung. vllt machen die mücken dann hier urlaub, weils so schön warm ist.
Kommentar ansehen
06.09.2007 12:31 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Ja klar habe ich mit den Mücken gesprochen. Du must wissen ich bin ein Mückenflüßterer^^

Ne aber mal im ernst, wenn die Winter weiterhin milder werden, können Insekten die sonst hier sterben würden überleben. Diese bringen dann stückweise die Krankheiten mitsich. Es brauchen doch jetzt nur ein paar Mücken langsam richtung Deutshcland kommen und die Seuche mitschleppen. Nach 1-2Jahren dürften dann auch hier die ersten Fälle von Tropischen Seuchen passieren.
Kommentar ansehen
07.09.2007 10:36 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre, Zorn Gottes: Ja wenn es Impfungen und/oder Heilmittel gibt. Ich denke grade nur daran das sich auf einmal in einem Land Malaria ausbreitet. Oder irgendeine andere sehr selten Krankheit die dort eigentlich nicht vorkommt. Dann hat man schon ein Problem auf die schnelle genug gegenmittel herzustellen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?