04.09.07 12:06 Uhr
 4.148
 

Schweden: Porno-Filter für 6.000 Behörden-PCs

Die schwedische Regierung hat beschlossen, dass sämtliche 6.000 Behörden-PCs mit einem Filter gegen Sex, Gewalt und Rassismus versehen werden. Diese Filter sind jetzt eingesetzt worden.

"Eigentlich sollte man meinen, dass so etwas nicht nötig ist", meinte Göran Hägglund (Christdemokrat), Sozialminister in Schweden.

Die Regierung von Schweden erklärte weiter, dass durch die Sperrung solcher Internetseiten verhindert werden soll, dass Viren über Porno-Webseiten auf die Regierungscomputer kommen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Porno, Schweden, Behörde, Schwede, Filter
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2007 12:11 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch die bei der polizei? damit man den politikern die gerne so sachen mit kleinen kindern machen nicht mehr auf die spur kommt?
Kommentar ansehen
04.09.2007 12:26 Uhr von immerhin_millionär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur 6000 behörden-pc´s in schweden? das ist ja effizient!!

Eigenlich sollte sowas ja nicht nötig sein! :-))
Kommentar ansehen
04.09.2007 12:43 Uhr von bueyuekt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: nennt man jetzt sowas Zensur??
Kommentar ansehen
04.09.2007 16:49 Uhr von Tichondrius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nutzloses Zeug In der Schule hatten wir sowas ähnliches, nämlich den Webwasher, tolle Sache das. "Magic Mushrooms" konnte man bestellen, aber in Bio was zum Thema "Ratten" zu recherchieren ging nicht...-.-
Kommentar ansehen
04.09.2007 18:10 Uhr von borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: das läuft in deutschen behörden sicher nicht anders....es leben die beamten....
Kommentar ansehen
04.09.2007 23:26 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fuer was zum henker brauchen die Internet?? Also ehrlich. Wozu braucht eine Behoerde freien Internetzugang?

Selektive Filter sind eh witzlos. Viel einfacher waere es, den Internetzugang komplett zu sperren und eMails regelmaessigen Kontrollen zu unterziehen. In Firmen brauchen die wenigsten einen vollen Internetzugang, in Behoerden auch nicht. Konsequenterweise sollten sie dann auch keinen haben. Intranet reicht fuers meiste. Im zweifelsfall kann man ja individuelle Seiten freigeben, bzw. ausgewaehlten Mitarbeitern vollen Internetzugang gewaehren (mit entsprechenden regelmaessigen Missbrauchskontrollen).

Surfen koennen die ja schliesslich zuhause.
Kommentar ansehen
06.09.2007 09:37 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da will man: nur sicherstellen, daß in den Behörden wenigstens ma zeitweise gearbeitet wird! ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?