02.09.07 17:02 Uhr
 1.163
 

Durchbruch: IBM will Chips in Staubkorn-Größe herstellen

IBM hat am vergangenen Donnerstag zwei große Durchbrüche in der Nano-Forschung bekannt gegeben. Es würde demnächst möglich sein, Chips auf Größe eines Staubkorns zu verkleinern und deren Speicherplatz um den Faktor 1.000 zu erhöhen.

Mit einem Rastertunnelmikroskop sei man bisher in der Lage gewesen, Bereiche in der Größe von mehreren Millionen Atomen zu messen. Nun sei es möglich, einzelne Atome zu fixieren. Theoretisch wäre ein Atom somit eine Speichereinheit von "0" und "1".

Der zweite Durchbruch sei die Entwicklung eines Teams in Zürich: der "molekulare Schalter" soll die siliziumbasierte CMOS-Technologie heutiger Chips ersetzen und diese enorm verkleinern. Dazu sei allerdings noch eine Menge Arbeit nötig.


WebReporter: robbatse
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: IBM, Chips, Durchbruch, Größe, Staub
Quelle: www.informationweek.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2007 16:49 Uhr von robbatse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist, dass die zweite Entdeckung eher zufällig gemacht worden ist. Typisch für viele große Entdeckungen. Ob IBM allerdings nur mal wieder die Werbetrommel rührt, bleibt abzuwarten. Ein paar Jahre zumindest.
Kommentar ansehen
02.09.2007 17:46 Uhr von topnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Und wann ists dann mal soweit? In 5 oder 10 Jahren? Hauptsache mal ne PR angeleiert, damit der IBM-Aktienkurs mal wieder ein bisschen anzieht!
Kommentar ansehen
03.09.2007 11:30 Uhr von immerhin_millionär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
staubsauger sollte man dann meiden, oder? :-)
Kommentar ansehen
03.09.2007 22:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Weiterentwicklung kann: und soll man nicht aufhalten. Was jetzt schon für Möglichkeiten mit den Chips besteht (vor zehn Jahen einen Arbeitsspeicher von 2 Gig und größer...
nicht vorstellbar. Und auch die Festplattenkapazität, da träumte man gar nicht von solchen Möglichkeiten. In weiteren Jahren ....
Keiner weiss es oder doch?
Kommentar ansehen
04.09.2007 14:16 Uhr von FranknFurther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es: ein festgelegte Größe für Staubkörner?
Sind die alle gleichgroß?
Oder doch isotop?
hmmmm....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?