02.09.07 16:16 Uhr
 243
 

Düsseldorf: Caravan Salon musste Besucherrückgang verzeichnen

Die Caravan-Messe in Düsseldorf schloss am heutigen Sonntag nach einer Woche ihre Pforten. Rund 165.000 Gäste aus 34 Ländern besuchten den Caravan Salon. Im Vorjahr wurden noch rund 170.000 Besucher gezählt.

Zu besichtigen waren rund 2.000 Reisemobile und Wohnwägen. Die Preispalette der Ausstellungsgüter war dabei breit gefächert. Informieren konnte man sich über Wohnwagen ab 5.000 Euro bis zur absoluten Luxusklasse in Millionenhöhe.

Der Präsident des Caravaning Industrie Verbands (CIVD), Klaus Förtsch, sagte: "Insbesondere die erneut gestiegene Zahl der Fachbesucher bescherte den Ausstellern zahlreiche internationale Gäste und trug so zur wichtigen Kontaktpflege [...] bei."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Düsseldorf, Besuch, Besucher, Salon
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2007 16:07 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden schon tolle Freizeitmobile angeboten. Manche sind mit einer besseren Schrankwand ausgestattet, als so manch einer zu Hause hat. ;-) So eine Präsentation ist meiner Meinung nach immer einen Besuch wert.
Kommentar ansehen
02.09.2007 19:28 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: sich heutekeiner mehr leisten....alleine die standgebuehren sind so hoch.....das man heute es sich 2 mal ueberlgen wuerde sich einen caravan zu kaufen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?