02.09.07 15:16 Uhr
 478
 

Owen Wilson nach einwöchigem Krankenhaus-Aufenthalt wieder entlassen

Laut einem aktuellen Medienbericht wurde Schauspieler Owen Wilson nun nach einem einwöchigen Aufenthalt in einem Hospital wieder entlassen. Owen war wegen eines Selbsttötungs-Versuchs in das Hospital eingewiesen worden. (sn berichtete)

Zwar befindet sich der Schauspieler nun wieder zu Hause, jedoch hat er eine täglich 24 Stunden lange Überwachung verordnet bekommen. Dies berichtet das US-amerikanische "People"-Magazin.

Wilson hatte am vergangenen Sonntag in seinem Haus in Santa Monica versucht sich selbst zu töten. Eine Stellungnahme zu diesem Vorfall wurde seitens des Pressesprechers Wilsons abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Entlassung, Aufenthalt, Owen Wilson
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2007 10:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: dass er scheinbar nicht zufrieden mit sich und der welt ist...er ist ein lustiger schauspieler und ich hoffe er macht irgendwann wieder filme
Kommentar ansehen
03.09.2007 16:24 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine täglich 24 Stunden lange Überwachung: Doppelt gemoppelt.
Immerhin hat der Tag 24 Stunden. Jeder Tag hat das.
Und Owen Wilson hat sich unter Drogeneinfluss umbringen wollen. Das wurde mittlerweile bestätigt.
Kommentar ansehen
03.09.2007 17:55 Uhr von bertsesam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drogen: kommt eigentlich kein promi mehr ohne suff und drogen klar?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?