01.09.07 19:40 Uhr
 4.932
 

World Wrestling Entertainment suspendiert zehn Kämpfer

Weil sie sich nicht an die vertraglich festgeschriebenen Regeln zur Dopingkontrolle gehalten haben, hat die World Wrestling Entertainment Incorporated (WWE) am vergangenen Donnerstag insgesamt zehn ihrer Kämpfer vorübergehend suspendiert.

Die Namen der vorübergehend suspendierten Sportler wollte die WWE zunächst nicht bekannt geben.

Gemäß der sogenannten Wellness-Politik der WWE können Kämpfer, die gegen die Dopingbestimmungen verstoßen, beim erstmaligen Verstoß für 30 Tage, beim zweiten für 60 Tage suspendiert werden. Beim dritten Verstoß können sie entlassen werden.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kampf, World, Kämpfer, Wrestling
Quelle: sportsillustrated.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2007 19:49 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Namen und erste Entlassung: Die Namen der 10:

- Chavo Guerrero (erhielt Somatropin (Wachstumshormon), Nandrolon (anaboles Steroid) und Anastrozole (Hormon) zwischen April 2005 und Mai 2006)
- Shane Helms (erhielt Testosteron, Genotropin (Wachstumshormon) und Nandrolon zwischen November 2003 und Februar 2007)
- Randy Orton (erhielt Somatropin, Nandrolon und Stanozolol (anaboles Steroid) zwischen September 2004 und to Februar 2007)
- John Morrison (erhielt Somatropin, Anastrozole, Testosteron, Stanozolol und Gonadotropin zwischen Juni 2006 und Februar 2007)
- Mr. Kennedy (erhielt Anastrozole, Somatropin und Testosteron zwischen Oktober 2006 und Februar 2007)
- Funaki (erhielt Somatropin im März 2006)
- Charlie Haas (erhielt Nastrozole, Somatropin, Stanozolol, Nandrolon und Gonadotropin zwischen August 2006 und Januar 2007)
- Umaga (erhielt Somatropin zwischen Juli und Dezember 2006)
- William Regal (erhielt Stanozolol, Somatropin, Genotropin und Anastrozole zwischen November 2004 und November 2006)
- Edge (erhielt Somatropin, Genotropin und Stanozolol zwischen September 2004 und Februar 2007)
- Sylvan Grenier (bereits entlassen, erhielt Somatropin, Nandrolone, Genotropin Und Stanozolol zwischen Februar 2005 und Juli 2006)
- Brian Adams (verstorben, erhielt Nandrolon, Testosteron und Somatropin im Dezember 2006)
- Chris Benoit (verstorben, erhielt Nandrolon und Anastrozole im Februar 2006)
- Eddie Guerrero (verstorben, erhielt Nandrolon, Testosteron und Anastrozole zwei Wochen vor seinem Tod im November 2005)

Die letzten drei sind tot, Sylvan Grenier wurde schon vor einiger Zeit gefeuert. Auffällig ist, das darunter mit Morrison und Umaga zwei aktuelle Champions sind.

Weiter Namen, die in dringendem Verdacht stehen::

Robert Huffman (King Booker)
Mike Bucci (Simon Dean)
Anthony Carelli (Santino Marella)
Dave Bautista (Batista)
Chris Mordetzky (Chris Masters)

Die erste Entlassung ist auch schon erfolgt, Simon Dean musste seinen Hut nehmen. Auffällig ist auch, das die 3 Letzten in der oberen Liste inzwischen tot sind...

Und meiner Meinung nach sollte man sich durchaus auch mal die Herren Lashley, Cena, Snitzky, Mysterio und einige andere ansehen. Am meisten enttäuscht bin ich persönlich von Edge.
Kommentar ansehen
01.09.2007 20:21 Uhr von venomous writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Royalhunter: Andere wären jetzt auch froh, wenn sie nur positiv überrascht wären, doch dummerweise sind sie positiv getestet;-) (auf Doping)
Kommentar ansehen
01.09.2007 20:38 Uhr von eL-Nachrichtos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teilweise überraschend Teilweise würde es mich nicht überraschen

also von Batista hab ich mir das schon gedacht, naja, Booker T okay, aber Rey Mysterio? Der hat zwar ne ordentliche Masse für seine Größe, aber das würd mich extrem überraschen...

Anscheinend ist die Kombination Nandrolon und Anastrazole "mordsgefährlich"

Gabs da auch schon vorher Fälle oder gab es damals keine Kontrollen?
Kommentar ansehen
01.09.2007 20:52 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, natürlich gabs Kontrollen, aber nicht bei jedem und solange alles gut ging... Meiner Meinung nach ging da zwar alles schief, was die über 30 toten Wrestler unter 50 seit 1995 beweisen, aber solange niemand beim Sterben noch andere mitnahm, war es ja egal. Es mussten erst eine Frau und ein Kind sterben, damit was passiert. Ist doch leider immer so!
Kommentar ansehen
01.09.2007 21:20 Uhr von blackdevil06
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Just: Die Doping Politik der WWE hatte sich schon vor dem zwischenfall mit Chris geändert! Vieleicht war das sogar der auslöser für seinen Amoklauf!?
Kommentar ansehen
01.09.2007 23:08 Uhr von eL-Nachrichtos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Justme 27: danke für die aufklärung...die verhältnisse bei der WWE sind ja unter aller S**, gelinde gesagt...

Traurig, ich fand das früher echt cool ;)

Mit freundlich Grüßen
Kommentar ansehen
01.09.2007 23:16 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackdevil: Ja und Nein! Geredet haben sie davor viel, aber gehandelt haben sie erst hinterher. Und die Suspendierungen, die es wegen Drogen in letzter Zeit gab, waren nun wirklich ein Witz. Sabu und RVD wurden wegen Gras suspendiert, ist zwar auch richtig, gehört aber hier nicht nicht her. Und Kennedy und Randy Orton wurden trotz vorangegangener Suspendierungen weiter gepusht, was man sich nur durch das Verletzungspech der letzten Zeit erklären kann. Der Rieseninder hatte übelste Leberwerte und wurde nur für ein Match gesperrt. Der einzige, der wirklich bestraft wurde, war Chris Masters, und sogar der wird inzwischen wieder gepusht. Also erzähl mir bitte nichts über ein Thema, welches ich seit Jahren mit Argusaugen beobachte...
Kommentar ansehen
01.09.2007 23:59 Uhr von surrender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens ist das doch eh alles nur Show... wo ist dann beim Doping ein Problem.. außer dass die sich ihren eigenen Körper kaputt machen, was sie durchs Wrestling eh schon tun.
Kommentar ansehen
02.09.2007 03:32 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und??????? wer will denn so was wissen? leistung ist gefragt - und zwar immer bessere leistung als die von gestern. wären wir gegen doping hätte keiner die tour de france geschaut.
Kommentar ansehen
02.09.2007 03:57 Uhr von vanson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tour de France Die wurde dieses Jahr nicht zum ersten mal ausgefahren und war auch schon vorher beliebt..
Kommentar ansehen
02.09.2007 13:49 Uhr von surrender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SaarFredDurst: Okay, das natürlich nicht. Aber hier wird ja so getan, als hätte Wrestling irgendetwas mit Wettbewerb zu tun. Sich total zudröhnen ist das Eine, aber das ist wohl doch eher ein Fall für die Drogenhilfe, als für Anti-Doping-Maßnahmen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?