01.09.07 14:04 Uhr
 141
 

Norwegen entscheidet sich gegen eine ISO-Standardisierung von Microsofts OpenXML

Microsofts Versuch, das eigene Dokumenten-Format OpenXML bei der Internationalen Organisation für Normung (ISO) zu normieren, hat einen weiteren Rückschlag erlitten. Das norwegische Komitteee lehnte den Normierungsvorschlag zunächst ab.

Zuvor hatte bereits Schweden seine Zustimmung, die in einer ungültigen Abstimmung erteilt wurde, zurückgenommen. Mit großer Mehrheit hat dagegen das Deutsche Institut für Normung (DIN) sich für OpenXML als ISO-Standard ausgesprochen.

Eine Anerkennung als ISO-Standard für offene Dokumentenformate gibt es bereits für das Open Document Format (ODF), das in "OpenOffice.org" Verwendung findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thunaer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Norwegen, Stand, Standard
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2007 13:30 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum überrascht mich die deutsche Entscheidung nicht? Die Lobbyarbeit von Microsoft scheint hier auf immer fruchtbareren Boden zu fallen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?