31.08.07 18:10 Uhr
 555
 

Wissenschaftler weisen Alfvén-Wellen in der Korona der Sonne nach

Für Wissenschaftler ist es bis heute ein Rätsel, aus welchem Grunde die Temperaturen der Sonnenkorona mit zwei Millionen Grad Celsius um ein Vielfaches höher als auf der Oberfläche unseres Heimatsterns (6.000 Grad Celsius) liegen.

Der Einsatz des neu entwickelten "Coronal Multichannel Polarimeter" (CoMP) brachte Steve Tomczyk vom National Center for Atmospheric Research, Boulder, Colorado und seine Kollegen der Beantwortung dieser Frage wohl einen deutlichen Schritt näher.

Es gelang ihnen, Alfvén-Wellen im gesamten Bereich der Korona nachzuweisen - diese Wellen können Energie vom Innern der Sonne in die äußeren Bereiche transportieren. Sie sind jedoch keine Basis, um die extremen Temperaturen zu erklären.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Sonne, Welle
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?