31.08.07 15:22 Uhr
 2.463
 

Passwörter zu Email-Accounts von Regierungsmitarbeitern im Netz aufgetaucht

In einem Blog-Eintrag des Users "DEranged" wurden 100 Email-Accounts von Regierungsinstitutionen samt den dazugehörigen Passwörtern und POP3-Servern veröffentlicht.

In der Liste finden sich beispielsweise Email-Adressen von Botschaften. Der Verfasser des Blogeintrages will so nach eigenen Angaben die Inhaber der Konten zum schnellen Absichern ihrer Zugänge bewegen.

Offenbar sind die Zugangsdaten bereits länger bekannt, woher diese stammen wird allerdings nicht erwähnt.


WebReporter: _informer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Regierung, Netz, Regie, E-Mail, Account
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Apple Watch rettete Mann vermutlich Leben: Herzinfarkt drohte
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2007 17:10 Uhr von sonjasunshine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nur gerecht denn soweit ich informiert bin werden unsere Emails ja auch abgehört und überwacht !!!
Kommentar ansehen
31.08.2007 17:12 Uhr von godloveteens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau
und jeder mensch hat eh eine wanze im hirn implantiert.
bei manche drückt sie dabei zu sehr vor das hirn und verursacht dummes gelaber :)
Kommentar ansehen
31.08.2007 18:45 Uhr von Track07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje: wenn man unsere E-mails schon abhört wissen mir ja wo mir sind -.-

Anscheinend hat niemand auf ihn gehört und jetzt musste er es so zeigen, dass man die Leute schneller dran bekommen kann als man denkt...
Kommentar ansehen
31.08.2007 21:08 Uhr von Alfaeins
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wissen alles: Am E-Mail-knotenpunkt für Deutschland in Frankfurt hat die CIA ein Büro im Nachbargebäude. Ob die da Kaffee trinken, wer weiß das schon. ;-)
Kommentar ansehen
31.08.2007 22:06 Uhr von tsunamitsunamitsunam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Online Durchsuchung Herr Schäuble: ist es nicht dass, was Sie wollten? Dumm gelaufen, dass sowas nun auch für die Herren von der Politik gilt! Und nicht nur für Normalsterbliche.
Kommentar ansehen
31.08.2007 22:52 Uhr von sonjasunshine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@godloveteens: Ich finde es gut, dass Politiker nun am eigenen Leibe sehen, was sie der Bevölkerung zumuten!

Dinge wie "Bundestrojaner" "Echelon" "Emailüberwachung" sind FAKTEN und kein Gelaber.

Vielleicht könntest DU es schaffen mal mit Argumenten und Fakten zu kommen statt mit dummen Sprüchen.
Kommentar ansehen
31.08.2007 23:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sage ich: traue dir nur selbst, was die anderen bereits wissen
kann ich nur erahnen.
Bei den techn/elektronischen Möglichkeiten...
Ich kenne auch den Nick des Herrn Moderators Friedmann, der ja wieder im TV talkt.
Aber das war zu jener Zeit, wo es geschneit und gemenschelt hat.
Kommentar ansehen
01.09.2007 05:25 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine zugangsdaten für geheime Ufo-dosiers? schade... :)
Kommentar ansehen
02.09.2007 18:48 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bei mir: kann man eMails allenfalls mitlesen aber anhören tue ich mir die nicht - deswegen kann man sie auch nicht abhören! :-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?