29.08.07 14:13 Uhr
 1.887
 

NRW: Autofahrerin überhört Halt-Rufe - Einweiserin verletzt, Autos kaputt

In Essen-Frohnhausen beabsichtigte eine 67 Jahre alte Autofahrerin aus einem Hof herauszufahren. Dabei war ihr eine 22 Jahre alte Frau behilflich und wies die alte Dame ein.

Allerdings überhörte die 67-Jährige die Hinweise der Einweiserin. Beim Rückwartsfahren fuhr die Fahrzeugführerin der 22-Jährigen gegen das Bein und verletzte sie so.

Als sie den Vorwärtsgang einlegte krachte sie dann in einen Zaun, beim erneuten Zurücksetzen fuhr sie gegen ein anderes Fahrzeug, das wiederum gegen einen weiteren Wagen gedrückt wurde und ebenfalls vor dem Zaun landete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Nordrhein-Westfalen, Autofahrer, Halt
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2007 15:03 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super gemacht: erst jemanden anfahren und dann panisch hin und herfahren.
Kommentar ansehen
29.08.2007 15:13 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauber! Anscheinend wird´s für die alte Dame Zeit, den Lappen abzugeben.
Kommentar ansehen
29.08.2007 15:49 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haris Pilton: Die Dame war ja eigentlich erst 67. Aber dennoch, wie kann man denn so abwesend und verwirrt sein beim Autofahren? Kann ich nicht nachvollziehen
Kommentar ansehen
29.08.2007 15:51 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Thema! Jetzt können wir uns gleich wieder über regelmäßige Kontrollen bei "alten" Leuten "unterhalten". Aber ich mach da nicht mit. Ich bin anderer Meinung:

Frau am Steuer *duckundrenn*
Kommentar ansehen
29.08.2007 16:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autofahrerin, 67 Jahre: Mann, Mann, Mann, wo war die alte Frau ? Im Auto jedenfalls nicht.
Rückwärts Bein anfahren, Vorwärts Zaun mitgenommen, wieder Rückwärts PKW´s demoliert.
Den Fleppen wegnehmen, ganz schnell. Die ist eine große Gefahr für den Straßenverkehr.
Kommentar ansehen
29.08.2007 21:30 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die einweiserin am ende auch schuld: ein rückwärtsfahrendes auto was man einweist, wird ja nicht mit 50 angeschossen kommen.. ich war zwar nicht dabei aber ich denke man sollte die augen schon am auto haben und kann doch dann eigentlich schnell genug wegspringen oder einfach nen halben schritt machen.. naja..sie wird am ende wohl ne teilschuld bekommen. ich weise nie wieder jemanden ein oder winke kinder über die straße, in diesem moment übernimmt man verantwortung. passiert dann was heisst es immer " der hat mich rübergewunken, hat gesagt es is noch platz... der is mitschuld".

ich muss alle paar jahre einige meiner zertifikate erneuern, kostet jedesmal ein heidengeld. wenn ich es nicht mehr kann gefährde ich aber niemanden, aber autofahren sollte doch ein privileg sein und kein recht auf lebenszeit...?!

ab 30 baut der körper ab, und da geht man dennoch davon aus dass man mit 100% überschrittenem biologischem alter noch fähig ist ein fahrzeug zu führen? nur weil es einige rüstige rentner gibt die nie einen unfall hatten und trotzdem mit 80 noch autofahren ist das keine legitimation.

und? muss die gute dame nun zur MPU? nö.. aber wehe man erwischt nen kiffer abends auf der straße, da könnte sich die MPU auch einschalten... kam alles schon vor..

/ironie an
wer soll denn sonst die öffentlichen verkehrsmittel auslasten dass diese wieder kostendeckend werden, wenn nicht die rentner die ihren lappen abgeben mussten
/ironie aus

;)
Kommentar ansehen
29.08.2007 23:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat sie sich: über die Rentenerhöhung "gefreut" und wollte groß und eilig zum Einkaufen fahren.
Bitte mal eine Statistik, dass Frauen mehr Unfälle bauen als wir Männer!
Kommentar ansehen
29.08.2007 23:36 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: "Bitte mal eine Statistik, dass Frauen mehr Unfälle bauen als wir Männer"

wovon träumst Du nachts eigentlich?
Kommentar ansehen
29.08.2007 23:42 Uhr von 151276Hasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Toll Erst sollte man Autofahren lernen, dann erst fahren. Unglaublich. Und wer zahlt den Schaden?
Kommentar ansehen
30.08.2007 01:18 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ewoman: es gibt keine statistik die es belegen kann, da magst du recht haben. aber, nimmt man die gefahrenen stunden ohne unfall oder rempler oder lackkratzer und vergleicht dazu noch gefahrene kilometer, stress-situationen, brenzlige situationen und den faktor alkohol dazu (0,3promille angesetzt) der bei frauen ja deutlich stärker zu kopf steigt wenn man es so sagen will... dann denke ich ist es sehr warscheinlich dass männer weniger unfälle bauen als frauen. und damit meine ich auch unfälle in denen man ANDERE dazu gebracht hat.
alleine das von natur aus gegebene räumliche empfinden ist bei männern besser ausgeprägt.

soviel zur typischen überheblichkeit der frauen wenn es um mann-frau-autofahrer-vergleich geht.

statistiken nehmen anzahl männer, anzahl frauen, alter und unfallzahl. wo sind die anderen faktoren die da immer einspielen?

ganz abgesehen bestätigen solche meldungen wie die hier durch ihre häufigkeit.

auch extrem vorsichtig und langsam ist eine gefährdung anderer... :)
Kommentar ansehen
30.08.2007 03:44 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain (Statistiken): Es gibt solche Statistiken. Versicherungsgesellschaften fertigen sie z.B. an um unterschiedliche Risikogruppen festzulegen. Aber das sieht da für Männer (und ich bin selbst einer) meines Wissen schlecht aus. Sie fahren wohl häufiger riskant und bauen so mehr Unfälle. Oder zumindest "teurere" (beim Einparken einen Kratzer zu versursachen ist für die Versicherung günstiger als ein Totalschaden). Vielleicht fahren Männer auch insgesamt häufiger. Müsste man mal nach den Studien suchen...
Kommentar ansehen
30.08.2007 08:48 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zulassungen: Wie viele Autos, die von Frauen gefahren werden, sind auf den männlichen Partner zugelassen? Baut Frau einen Unfall, erscheint der Mann in der Unfallstatistik!
Kommentar ansehen
30.08.2007 13:16 Uhr von dataCore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel isch geil :): ich glaub die 67jährige braucht jetzt wirklich ne einweiserin ^^ geiles wort
Kommentar ansehen
30.08.2007 14:38 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TryAgain: Es soll Leute geben da baut der Körper und Geist gar
nicht erst auf.Es gibt auch Leute,die rutschen vom Gas-
pedal und werden dann hektisch.Und gerade ältere Leute
haben nicht mehr die richtige Reaktion.Warum also,soll
die Einweiserin Schuld sein ?
Kommentar ansehen
30.08.2007 16:50 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 151276Hasi: "Und wer zahlt den Schaden?"
Schon mal etwas von einer Haftpflichtversicherung gehört?
Diese Versicherung muß man nämlich abschließen, bevor man ein Auto anmeldet.
Vielleicht hast Du ja kein Auto, sondern ein Fahrrad?
Hoffentlich hast Du dann eine private Haftpflichtversicherung, sonst kann es bei einem verschuldeten Unfall richtig teuer werden. Das gleiche gilt aber auch für Fußgänger.
Kommentar ansehen
30.08.2007 23:09 Uhr von drops111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lappen abgeben, Zettel ans Bein!
Kommentar ansehen
30.08.2007 23:45 Uhr von tomtom001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@themanneken: verdammt guter gedanke!
würde mich wirklich mal interessieren, ob das zum tragen kommt, oder ob sich die statistiken üblicherweise auf die unfallberichte stützen, in denen der (die) tatsächliche fahrer(-in) stehen muss.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?