28.08.07 09:18 Uhr
 727
 

München: Verbrennungstod einer 56-Jährigen doch absichtlich herbeigeführt?

Der sich ursprünglich als tragischer Unfall darstellende Verbrennungstod einer 56-Jährigen in München entpuppt sich möglicherweise doch als gezielter Totschlag.

Erste Anzeichen deuteten darauf hin, dass die Frau beim unachtsamen Hantieren mit einer Spraydose ein feuergefährliches Gasgemisch erzeugte, welches sich durch eine Zigarette entzündete. Die Frau verstarb an ihren dabei entstandenen Verbrennungen.

Ein 25-Jähriger, der zum Unfallzeitpunkt in der Wohnung anwesend war, beschuldigt jetzt einen 35-jährigen Mann, die Frau gezielt mit der brennbaren Substanz besprüht und angezündet zu haben. Der bereits inhaftierte Verdächtige bestreitet jeden Vorwurf.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Verbrennung
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2007 09:12 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird man einiges an kriminaltechnischem Know How auffahren müssen um zu klären ob und wie bestimmte Vorgänge möglich und wahrscheinlich sind

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quentin Tarantino über Weinstein: "Ich wusste, er hat einige dieser Dinge getan"
Rad: Französischer Profi Mathieu Riebel bei Rennen ums Leben gekommen
Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?