28.08.07 08:46 Uhr
 11.208
 

Zwangsarbeit für Empfänger von Hartz-IV ohne Bezahlung

Wie das ARD-Magazin "Report Mainz" berichtet, werden manchmal Empfänger von Arbeitslosengeld II gezwungen, monatelang ohne Entlohnung zu arbeiten. Dies geschehe im Rahmen eines Praktikums.

Hartz-IV-Empfängern werde gedroht, dass sie weniger Arbeitslosengeld erhalten, wenn sie diese kostenlose Arbeit nicht verrichten. Die gesetzliche Regelung sieht eine Praktikumsdauer zwischen vier und acht Wochen vor.

Nach Angaben von "Report Mainz" gäbe es rechtswidrige Praktikantenverträge, nach denen die Arbeitslosen entweder ein halbes Jahr als Lagerarbeiter arbeiten, neun Monate Auto putzen oder vier Monate lang Gartenarbeit verrichten müssen.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hartz IV, Zwang, Bezahlung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

162 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2007 08:25 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag sein, dass mancher Arbeitslose von einem Praktikum profitieren kann, die Ausnutzung dieser Situation durch profitgierige Menschen ist einfach nur abscheulich. Wer das gutheißt, sollte selber mal nur vier Wochen ohne Lohn arbeiten. Würde niemand machen.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:02 Uhr von fissy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr Gut: Man sollte alle Hartz 4 ler im arbeitsfähigem Alter ohne Erkrankungen einen Job geben - auch gezwungenermaßen und im gegenzug die arbeitslosenversicherung auf vll 5% minimieren
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:05 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf^^? soweit ich weiss, ist als hartz4 empfänger das praktikum auf 2 wochen begrenzt. eben weil man vernindern will, das die arbeitnehmer auf diese weise "günstige" aushilfsarbeiter sich besorgen.

an deren stelle wurde ich klagen!
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:10 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fissy: was Du sagst, passiert ja auch, mehr oder weniger, nur kannst Du keinen Arbeitslosen z.b. in die Altenpflege verpflichten, wenn die notwendige Qualifikation nicht vorhanden ist. Wäre es so einfach, gäbe es das Problem in dieser Form nicht.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:13 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nussbaum: drei bis vier wochen - und dann wechselt halt die kostenstelle zb...
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:16 Uhr von renaurus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bürgergeld Wir müßten uns es doch leisten können den Erwerbslosen alle mit einem unbürokratischen Verfahren zu unterstützen; aber stattdessen werden sie gezwungen mindere Arbeit zu verrichten. Solln die zB bei der Stadtreinigung paar Leute mehr einstellen...aber man muß halt glaube ein Zwangshäckchen auf dem Formular machen dass man arbeiten will un alles annehmen was angeboten wird...falls man Geld haben will von unsern tollen System
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:18 Uhr von killeralien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fissy: Lese mal den TXT richtig da geht es um was anderes.

Artikel 12
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:21 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fissy: du findest das super? na dann hoff mal dass du nie arbeitslos wirst! soviel dazu.

was mich stört ist die einstellung einiger user hier im bezug auf die menschen hinter hartz4. sind das keine menschen? haben die kein menschenwürdiges leben verdient? oder wie seht ihr das?

in euren augen scheinen das nur schmarotzer zu sein. haben die medien euch echt dermassen verbittert werden lassen?

solidarität ist in deutschland wohl nur selten zu finden so wie es aussieht! war aber klar, denn der deutsche ist erstmal sich selbst der nächste!

@fissy: sollte man die umstände von denen berichtet wird nicht nachprüfen? und ggf. unterbinden? sind für dich hartz4ler noch menschen? oder nur sklaven die ja selber schuld sind? ich hoffe du bist noch sehr jung. denn anders kann ich mir dermassen unüberlegte, dumme, pauschalaussagen nicht erklären.

bigup to e-woman:
*********************
Meinung des Autors zum Thema:
Mag sein, dass mancher Arbeitslose von einem Praktikum profitieren kann, die Ausnutzung dieser Situation durch profitgierige Menschen ist einfach nur abscheulich. Wer das gutheißt, sollte selber mal nur vier Wochen ohne Lohn arbeiten. Würde niemand machen.

so siehts aus!!! dank dir dafür!
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:23 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@renaurus: Ja, den wirklich Arbeitslosen welche vor der Annahme eines "minderen" Jobs nicht zurückschrecken sollte man das Geld bezahlen können. Aber die Leute bekommen schlussendlich Geld vom Staat womit der Staat als ihr Ernährer auftritt und bei jedem normalen "Ernährer" ist auch eine gewisse Arbeitsleistung damit verbunden, deshalb halte ich grundsätzlich ein gewisses Pensum für gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:35 Uhr von Spawn18
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint aber so zu sein: das sie Vollzeit für eine Waschstraße oder irgendwo im Lager arbeiten und dafür der Staat aufkommen muss. Ohne das der Staat oder der AlG II Empfänger einen nutzen draus zieht. Der einzige der was davon hat ist der Arbeitgeber, der ne gratis Arbeitskraft hat, für die er einen anderen entlassen kann.
Wenn ALG II Empfänger was für die Allgemeinheit tun hab ich nichts dagegen aber wenn andere sie benutzen wie Sklaven(unbezahlte Arbeit zu der man gezwungen wird ist Sklaverei, zumindest für mich) hab ich da was gegen.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:36 Uhr von hartz4
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV: Es gibt immer Menschen die meinen uns wie Dreck zu behandeln. Ich programmiere Homepages und Onlineshops doch hier in diesem Land bekomme ich keine Chance weil ich ein gewisses Alter erreicht habe.
Die Diskussion das wir gezwungen werden müssen zur Arbeit ist dumm. Ich selber schreibe pro Woche 50 Berwerbungen. Soll man mich auch zwingen ?
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:39 Uhr von Hartz4
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz 4: Ich bin Programmierer und schreibe wöchentlich cirka 50 Bewerbungen. Durch mein Alter habe ich kaum eine Chance aber man soll mich zwingen das ich arbeite?
Leute wir haben Menschenrechte in Deutschland und das was hier passiert ist eine absolute Verletzung des Grundgesetzes. Wenn Ihr so weitermacht dann haben wir bald das vierte Reich wo Menschen zu allem gezwungen werden. Ich wünsche niemanden das er in die Hartz 4 Falle rutscht.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:40 Uhr von Bommel123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@onewhitestrip: So ein Quark. Niemand wünscht einem Hartz 4 Empfänger etwas schlechtes. Wenn ich mir aber die Gestalten angucke, die Hartz 4 beziehen, fällt mir bei vielen der typische Werdegang auf:

1. Kein Bock auf Schule

2. Keine leichte Arbeit mit geringen Arbeitszeiten und guter Bezahlung gefunden.

3. Vom Staat kann man auch ganz gut über die Runden kommen

4. Geld wurde vom Staat gekürzt, so dass es jetzt vorne und hinten nicht mehr reicht, also muss zusätzliche Arbeit her

5. Zu lange auf der faulen Haut gelegen um selbst einfache Tätigkeiten wie Müll-Optiker zu übernehmen

6. Wer nichts kann, der wird auch nicht bezahlt

7. Logische Konsequenz: Ein Praktikum folgt auf das nächste, bis er vielleicht irgendwann mal was kann.

Der Staat wurde lange genug von "faulen" Sozialhilfeempfängern ausgebeutet, jetzt ist es anders herum. Gleicht sich halt alles aus im Leben, ist doch wunderbar!

P.S.: Ich wünsche niemandem arbeitslos zu werden. Ich gebe die 10% meines Gehalts gerne für Menschen die in Not geraten sind! Leider sind viele Nöte hausgemacht und vorhersehbar. Dafür würde ich keinen Cent hergeben!
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:48 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ernährer Menschenwürde EU & Cc: Zu dem Schnelldenker von wegen ernäher, Ich habe horrende abgaben an Steuern AV/RV/KV von meinem Gehalt.

Also finanziere ich selber doch mein Arbeitslosengeld oder nicht? Somit sehe ich mich im Fall der fälle nicht als Almosen Empfänger sondern nur ein recht von mir meine Versicherung für die ich eingezahlt habe Anspruch darauf zu erheben?

Hier wird die Menschenwürde eindeutig mit den Füßen getreten und sowas meine lieben Freunde will in die EU bzw ist in der EU!


Das mit den Praktika ist klar durch so ein Praktikum bekommt man keine Stelle, es ist fakt das dies eine Kostenlose Arbeitskraft ist für den Arbeitgeber und die gibt er nicht auf?

Warum jemanden für Geld einstellen wenn es doch hunderte gibt die es umsonst machen?

Ich bekomme es selber mit von freunden Bekannten Arbeitskollegen, das Menschen sich mit eine rTop Ausbildung (Schulisch/Studium) von Praktika zu Praktika hangeln, es bringt nichts!


Armes Deutschland
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:49 Uhr von hartz4
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind nicht alle Gleich: Viele Wollen Arbeiten und haben hier in diesem Land keine Chance mehr.
10% Prozent vom Gehalt zu spenden ist klasse. Doch wo geht das Geld hin?
Fast alles landet bei den Bonzen und kommt nicht zu den armen Menschen. Man schaue sich nur die Dritte Welt an.
Jeder der kann sollte diesem Land das uns nicht unterstützt, uns abwertet und uns verarscht den Rücken kehren.
Man bekommt einen Abzug von dreißig Prozent der Hartz 4 Geldes wenn man die Forderung stellt endlich arbeit zu bekommen. Praktikum ect ist nur eine Maßnahme die Arbeitslosenzahlen zu senken um die Menschen hier in Deutschland zu teuschen. Ein groß angelegter Betrug unsere Regierung.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:53 Uhr von zizi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin: alleinerziehende Mutter von 2 Kindern...
Mein Sohn kommt jetzt in die Schule und meine Tochter in den Kinedrgarten.
Seit über einem Jahr gehe ich regelmäßig zu meiner Berufsberaterin...zuvor zu meinem Berufsberater...welcher dann aber ersetzt wurde durch eine andere Person...somit konnte ich wiedermal alles von vorne erzählen...bla bla bla...
Seit über einem Jahr suche ich Arbeit ab kommendem September wenn meine Kinder beide aus dem Haus sind. Seit über einem Jahr darf ich mir anhören, dass der Arbeitgeber ungern alleinerziehende Mütter einstellt, dass ich seeeehr wenig Chancen auf einen Beruf habe und wenn ich einen habe, dass ich trotzdem mit hoher Wahrscheinlichkeit zusätzlich auf Unterstützung (Hartz4) angewiesen bin um meine Kinder und mich mit Miete und allen drum und dran um die Runden zu kommen....

Dazu würde mich jetzt eure Meinung interessieren.
Wieso haben so viele immer solche Vorurteile?
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:57 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die verbitterten arbeiter, so wie fissy: brauchen so eine Meldung um damit ihr Gewissen zu beruhigen.
Damit nicht der Gedanke aufkommt, etwas falsches zu tun, wenn man dem schnöden Mammon hinterherläuft.
Und natürlich um das Feindbild und die Motivation nicht zu verlieren, frei nach dem Motto, da will ich nie hin.
Eine fatale Kurzsichtigkeit die in deutschland grasiert.
Die Leute denken nur ans sich selbst und nur bis morgen, nichteinmal an ihre Kinder.
Manche wollen auch nur provozieren, nicht wahr fissy? So ein gehässigter Text kann nicht aus überzeugung kommen.

Zumindest machen sich einige auch mit solche Aussagen Luft, um sich selbst nicht eingestehen zu müssen das sie zumindest eine minimale Teilschuld daran haben, indem sie das system so wie es ist unterstützen. Und vielleicht sogar, um den Profit zu steigern damit die Investoren glücklich sind, einen großen Teil zur derzeitigen Situation beitragen.
Damit die eigene Yacht oder der Mercedes immer näher rückt um dann endlich, ja warum eigentlich?
Sicher nicht um glücklich zu sein.
Letztenendes läuft es jedoch auf das Schema hinaus, welches auf dem Planeten Erde schon zu sehr viel Leid und Elend geführt hat, und zwar, das Minderheiten den Massen diktieren. So läuft es auf der Erde nunmal nicht.
Auch wenn nun schon seit geraumer Zeit daran gebastelt wird, dieses system mit biegen und brechen irgendwie am laufen zu halten, irgendwann ist die Party vorbei.
Und das will keiner hören und sehen.

Ich hatte schon genug Ideen wie ich über das Internet die Bevölkerung ausnehmen könnte mit 50Ct pro anruf oder ähnlichem. Da denkt sich der BWL Student, man ist der Blöd, warum macht er es denn nicht. Und mein logischer Verstand sagt mir, wenn ich das mache, helfe ich nur dem falschen System und bringe ich die Menschheit nur ein stück dem Untergang näher.
Denn irgendwann kapiert Michel was mit ihm gemacht wird und dann möchte ich nicht auf der Abschussliste stehen.

Nichts gegen normal verdientes Geld und reguläre Berufe, aber heutzutage ist es geradezu in, ein Schmarotzer zu sein und sich auf Kosten anderer zu bereichern.
Und in dem Punkt unterscheiden sich Arbeitslose von Abzockern in der Wirtschaft, die einen machen es mutwillig und die anderen zwangsweise!
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:57 Uhr von hartz4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorurteile: Hasst du es nicht kapiert?
Die die Arbeit haben sind besser als wir. Sie haben es noch nicht erfahren wie es ist zu fallen und zu leben wie ein hund.
Kommentar ansehen
28.08.2007 09:57 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll die SSCHLAUEN sind wieder da: Hier trifft sich ja mal wieder das geistige Proletariat.
Die Praktikumspraxis einiger Firmen sollte man als kriminelle Handlung werten und die Verantwortlichen auch dementsprechend strafverfolgen.
Was hier einige mal wieder nicht raffen, ist, das diese Leute _nicht_ für den Staat und die Gesellschaft tätig sind, sondern unentgeldlich Arbeit in PRIVATFIRMEN erledigen die normalerweise von festangestellten und BEZAHLTEN Arbeitskräften gemacht wird.
Hier von gesellschaftlicher Verpflichtung der HartzIV Leute zu sprechen, zeugt von einer Ignoranz der Sachlage die mit Blindheit vergleichbar ist.
Die, die dem Staat und somit der Gesellschaft auf der Tasche liegen, weil sie unentgeldlich Angestellte in einer Tour beschäftigen, sind die Firmen mit einer solchen Praktikumspraxis.

Warum?
Weil:

1. die Firmen scham/gewissenlos die Arbeitskraft der Leute ausbeuten und eine Idee modernen Sklaventums geschaffen haben.
2. Weil damit die Arbeitslosigkeit weiter vorangetrieben wird, da solche Job NORMALERWEISE von bezahlten Kräften gemacht werden müssten.
3. sie ZUSÄTZLICH die ehrliche Konkurrenz mit ihren Praktikanten in den Ruin treiben, da diese ja ihre Angestellten BEZAHLEN und somit auch ihre Preise danach staffeln müssen.
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:00 Uhr von Köpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: Zum Kotzen, wenn ich das lese. Sowas nenne ich moderne Sklavenarbeit. Ohne Lohn schuften!? Danke Deutschland. Erinnert mich an etwas... "Arbeit macht frei".

Unsere Grundrechte werden nur noch mit Füssen getreten.
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:00 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: Wer Tippfehler findet, darf sie behalten und sich daraus nen Duden basteln.
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:22 Uhr von Null-Plan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsarbeit: Allso habe mir nur den ersten schreiber durch geleßen.
Und muss zu ihm sagen:" Er ist ein Arsch!
Habe auch von ALG II gelebt.
Habe auch 1€ Jobs und Praktika´s gemacht.
Darüber hinaus min 10 Bewerbungen in der Woche bei der
Arge abgegeben nichts kamm dabei heraus.
Dann sollte ich auch 9 Monnate Parktikum machen.
Bei verschiedene Firmen.
Wie die sich das maul zerissen haben, wie z.b.
Gibts nicht noch mehr Arbeitslose die bei und ein Praktikum machen wollen.!
Der andere sagte, geill so viel Praktikanten dießes Jahr dann könnten wir glatt 1 Voll zeit Arbeitskraft zum Arbeitsamt schicken.
Alle Firmen wo ich war sagten Praktikanten JA immer gern aber keiner von denn wird Übernommen.
Ich machte überall immer nur 4 Wochen Praktikum dann schmiss ich und wollte dann in die nässte Firma, das alles über Oska-Kämmer-Schule lief, waren die natürlich nicht begeißtert und ich es denn auch nicht wirklich leicht machte.
War ich dann bei meinem Sachbearbeiter von der Arge, der mir sagte so wir beenden die sache.
Ich sollte 3 Monnate kein ALG bekommen und 4500€ für das Praktikum zurück zahlen was die ARGE an die OKS gezahlt hat.
Es ist eine ausbeutung, jetzt sind wir die Juden, fehlt nur noch die Zahlen auf dem Arm.
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:24 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne so eine Krücke Die lebt von H4 und Kindergeld(5 Kinder!)
Die lebt besser als ein durchschnittlicher gutverdienender Arbeiter.
Die Kinder lungern den ganzen Tag in der Stadt rum und bringen sich irgendwie durch...
DIE wird NIE was arbeiten, egal was der Staat macht, also was solls...
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:26 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir im: 21. Jahrhundert oder im Mittelalter bei der Fron- und Tagelöhnerarbeit. Als ehemaliger Selbstständiger hätte ich so etwas n i e gemacht.
Praktium für 1 Tag ist okay, aber nicht über Wochen ohne Bezahlung.
Ausbeutung wie in der Sklaverei.
Kommentar ansehen
28.08.2007 10:30 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: Soso. Kennste also jemanden.
Na DANN hab ich nichts gesagt und erkläre die Ausbeutung von Menschen für legitim und rechtens.

Refresh |<-- <-   1-25/162   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?