27.08.07 18:51 Uhr
 1.461
 

Karlsruhe: Betrunkener demonstriert Zechkumpanen nachts, wie man einen Kran bedient

Am vergangenen Sonntag gegen 21:20 Uhr wurden Karlsruher Polizisten zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Bewohner hatten im Führerhaus eines Krans zwei Personen entdeckt, die das Gerät kreisen ließen.

Nachdem die Polizisten die beiden alkoholisierten Männer zum Abstieg überredet hatten, gab der Bediener des Krans eine kuriose Begründung für die "Rundfahrt" an.

Er sagte aus, bei der Firma, die die Baustelle betreibt, als Facharbeiter eingestellt zu sein und habe deshalb seinem Zechkumpanen den Kran zeigen wollen. Die Reaktion der Firma auf den Vorfall ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KidHamma
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nacht, Trunkenheit, Karlsruhe, Kran
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2007 18:43 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse...da zeigt man mal schnell dem Kumpel den Arbeitsplatz...ein Glück, dass es keine Abbruchfirma oder sowas war...
Kommentar ansehen
28.08.2007 16:20 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: hatte erst mal an ne Demo von Betrunkenen gedacht

mfg

M.W.
Kommentar ansehen
28.08.2007 17:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, der Suff: Whow, schon um 21.20 dicht. Ganz schön früh.
Aber den Montag wird er wohl wieder zu Hause verbracht haben, den ganzen Tag und die kommenden Tage bestimmt auch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?