27.08.07 16:15 Uhr
 209
 

Ulaanbaatar/Mongolei: Deutsche Forschungsstelle auf den Spuren Dschingis Khans

Zusammen mit dem Institut für Archäologie der Mongolischen Akademie der Wissenschaften hat das Deutsche Archäologische Institut eine neue Forschungsstelle in der Mongolei eingerichtet.

Schwerpunkte der Forscher werden die Erforschungen der 1220 von Dschingis Khan gegründeten Stadt Karakorum und der uighurischen Hauptstadt Harbalgas sein.

Die ersten Arbeiten der neuen Forschungsstelle werden sich auf Vermessungsarbeiten beschränken. Dies wird durch Mitarbeiter der Fakultät für Geomatik an der Hochschule Karlsruhe vorgenommen.


WebReporter: DaddyGux
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Forschung, Spur, Mongolei
Quelle: www.archaeologie-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2007 16:07 Uhr von DaddyGux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Mongolei gab es schon sehr früh weitentwickelte Kulturen, die es wert sind zu erforschen. Warten wir ab, was für spannende Ergebnisse diese Kooperation zutage bringt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?