25.08.07 18:11 Uhr
 264
 

Die Landesbank Sachsen (Sachsen LB) wird es nächste Woche nicht mehr geben

Am Montag soll die Sachsen LB an die Landesbank Baden-Württemberg verkauft werden. Die Sachsen LB ist in der Vergangenheit nicht aus den Schlagzeilen gekommen, eine Irland-Tochterbank ist aufgrund der US-Darlehenkrise in Probleme geraten.

Nach einer Sondersitzung des Kabinetts sagte ein Teilnehmer: "Im Grundsatz ist die Entscheidung für die LBBW gefallen. Am Montag wird es keine Sachsen LB mehr geben. Die Sachsen LB ist dann nur noch eine Filiale der Württemberger."

Der Preis für die Sachsen LB soll bei 300 Millionen Euro liegen. Auch die NordLB war an der Sachsen LB interessiert, aber die Nord Landesbank hatte wohl ein Problem mit der Zeit.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Woche, Sachsen, Landesbank
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2007 11:21 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politische Konsequenzen? Vermutlich wieder einmal Fehlanzeige, obwohl die Risiken spätestens seit 2005 klar waren. Aber was ist schon eine Bankenpleite, im Vergleich zu den anderen Vorwürfen die gegen die sächsische Landespolitik erhoben wurden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?